hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
14. Jul 2003, 21:25
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1002 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren in InDesign


Benutzen seit einiger Zeit InDesign 2.02.
Lieder ist mir das Skalieren moch micht ganz klar bzw. finde ich es leider sehr mühsam Texte, Grafiken und Linien zu skalieren. Bilder kann man ja wunderbar mit dem Auswahl-Werkzeug skalieren, er ignoriert jedoch Text. Linien werden zwar skaliert, aber immernoch
mit dem Ausgangswert der Linienstärke angezeigt. Auch die doppelte Anzeige von Ausgangstextgröße und tatsächlicher Textgröße ist mehr als fragwürdig, zumindest wäre es schön, wenn man bei allen Objekten den Bezug auf 100% deaktivieren könnte. Z.B. zeigen gruppierte Rahmen den Skalierungswert an, die eingeladenen Bilder aber 100%.

Leider schweigen sich auch sämtliche Handbücher und die Fachliteratur darüber aus. Ist dies so kompliziert, gibt es Einstellungen die man vornehmen muss? Wenn die Funktionalität so angedacht ist, dann bitt WARUM?

Wer kann mir helfen oder mir einen Querverweis auf eine ähnlich gestellte Frage geben. Ich finde, dass die Skalierenfunktion so eine enorme Fehlerquelle birgt.

Gruss
Olli meckel Top
 
X
Wolfgang G
Beiträge: 67
15. Jul 2003, 00:44
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #43694
Bewertung:
(1000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren in InDesign


Hallo Herr Meckel,

zuerst etwas Grundsätzliches: InDesign ist ein Seitenlayout-Programm und stellt keinen Ersatz für Vektorgrafik-Programme a la Freehand, Illustrator oder CorelDraw dar (und ist als solcher auch nicht gedacht).

Die Textgröße steuert man über Absatz- und Zeichenformate bzw. zur Not direkt über die Zeichenpalette.
Ähnliches gilt für Linien. Hier erfolgt die Steuerung über die Kontur-Palette.

Ausgangs- und tatsächliche Textgröße müssten Sie näher erläutern. Wo sehen Sie die?

Zu den Bildern: Wenn Sie ein Bild skaliert haben, wählen Sie es einfach mit dem Direktauswahl-Werkzeug (weißer Pfeil) aus. In der Transformieren-Palette erscheinen dann die Skalierungswerte in %.

Die Funktionalität des Programms geht stark in Richtung strukturiertes Arbeiten (Absatz-, Zeichenformate und in ID 3 hoffentlich Tabellen-, Rahmen- und Linienformate). Für die Verwendung von XML z.B. ist diese Art zu Arbeiten unerlässlich.

Für die Quick and Dirty-Jobs bzw. absolut intuitives Arbeiten sind eher die o.g. Vektorgrafik-Programme geeignet.

Wolfgang
als Antwort auf: [#43680] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
15. Jul 2003, 08:57
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #43713
Bewertung:
(1000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren in InDesign


Tut mir leid, aber mit dieser Antwort kann ich mich nicht zufrieden geben. Da es sich ja auch bei InDesign um ein Layout-Programm handelt, sollte es eine einfache und komfortable Möglichkeit geben schnell und zuverlässig zu skalieren. Ich gebe Ihnen absolut Recht einen vernünftigen Aufbau über nummerische Wert (Absatzformat usw.) zu gestalten, aber wenn eine skalierte Linie (dies sollte ein Programm doch beherrschen), die am Anfang 1pt Stärke hatte, egal ob man sie kleiner oder größer skaliert immer noch 1pt anzeigt, schaut das nach einem Programmfehler und nicht nach einer gewollten Funktion aus. Mit den Bildern funktioniert es soweit ja ganz gut, warum also nicht auch mit Text?? Warum dafür auf eine neues Werkzeug wechseln. Wenn ein Hauptaugenmerk auf XML liegt, muss man wohl doch wieder auf Quark umsteigen, was ich sehr schade fände, da InDesign ansonsten wirklich eine Bereicherung ist. Aber Quark beherrscht wenigstens skalieren von allen Objektarten, und dass nur mit einem Werkzeug.

Gruss
Oliver Meckel
als Antwort auf: [#43680] Top
 
Torsten Keuhne
Beiträge: 219
15. Jul 2003, 09:44
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #43723
Bewertung:
(1000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren in InDesign


Hallo Oliver,

gib doch mal hier in der Suche bei Beitragstext "Skalieren" ein. Da finden sich dann einige Threads, die sich mit deinen Fragen beschäftigen. Ebenso findest du einige Ergebnisse, wenn du in der Online-Hilfe von ID nach dem gleichen Stichwort suchst.

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#43680] Top
 
markusS
Beiträge: 411
15. Jul 2003, 10:47
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #43749
Bewertung:
(1000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren in InDesign


>Aber Quark beherrscht wenigstens skalieren von allen Objektarten, und dass nur mit einem Werkzeug. <

... Das sieht jetzt schwer nach Grundsatzdiskussion aus... naja wenn Du Freude hast, wie bei Quark 6.0 jedesmal in ein Menu zu switchen um die Farbe zu ändern, so wie bei Quark 1.0, dann prost.
Schriften werden bei ID skaliert und korrekt angezeigt. Es gibt tatsächlich die nicht aktualisierte Anzeige bei den Linien und das sieht nach meiner Ansicht auch nach Programmfehler aus.

solong markusS
als Antwort auf: [#43680] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
16. Jul 2003, 12:21
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #43951
Bewertung:
(1000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren in InDesign


Verschiedene Wege führen nach Rom... Am besten übst du mal ein bisschen, welche Skalierart was bewirkt; ob Bug oder nicht, so funktioniert ID vorläufig mal. Nicht vergessen: Im Popup Menü der Transformieren Palette hat es den Eintrag "Inhalt transformieren". Elementar, sozusagen...

Im ID Scripting Forum wurden kürzlich verschiedene Versionen eines AppleScripts diskutiert, welcher bestimmte Skalierwerte zurücksetzen soll. Zu finden hier: http://tinyurl.com/h383
Eine Version habe ich mir kopiert, es funktioniert.

> "Tut mir leid, aber mit dieser Antwort kann ich mich nicht zufrieden geben"

Alle Antworten hier sind freiwillig. Mit deiner Unzufriedenheit musst du alleine fertig werden... ;)

--
Lukas | http://www.machata.ch

[EDIT: musste den Link abändern. Diese Forumsoftware versaut jeweils URLs welche "@" beinhalten.]
als Antwort auf: [#43680]
(Dieser Beitrag wurde von Lukas M. am 16. Jul 2003, 12:24 geändert)
Top
 
X