hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
PeKa
Beiträge: 82
30. Mär 2004, 08:48
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren und Drehen mit Fehlern


Hallo
Wir beobachten ein sehr komisches Verhalten in InDesign 3.0 und 3.0.1. Wenn wir Inhalte von Bildboxen numerisch skalieren, werden die Werte in den Eingabefeldern nicht übernommen. Ich gebe 60% ein es wird 87.6%. Meist tritt dies in Kombination von zusätzlich gedrehten oder gestauchten Bildern auf.
Beispiel: Ich platziere ein Bild in einen bestehenden Rahmen und skaliere 70% breit und 30% hoch. Danach drehe ich den Inhalt um 30 Grad. Jetzt möchte ich aber eine Breite von 80%. Das gebe ich ein und nun gehts los. der Wert wird nicht geschluckt und zusätzlich erhalte ich einen Stauchwert (?). Ursprung ist immer das Zentrum.
Probiert das bitte mal wer aus?

herrlichen Dank
Peter Top
 
X
gs
Beiträge: 581
30. Mär 2004, 13:33
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #77589
Bewertung:
(1016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren und Drehen mit Fehlern


oh, gott. ich wette mit dir, dass sich einige anwender bitterlich über indesign 2 beschwert haben, wo ein gedrehtes bild, für das man einen horizontalen skalierungswert eingibt, sich nicht horizontal sondern diagonal verbreitert.
also hat adobe sich gedacht: ok, wenn die anwender wollen, dass ein horizontaler skalierungswert immer nur horizontal skaliert, ändern wir das halt.
tödlich in meinen augen, da dein gewünschtes verhalten jetzt quasi unmöglich wird, während früher beides relativ leicht ging.

ich kenne keinen ausweg.

mfg
gs
als Antwort auf: [#77510] Top
 
PeKa
Beiträge: 82
31. Mär 2004, 21:30
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #77838
Bewertung:
(1016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren und Drehen mit Fehlern


Danke gs für Dein Mitgefühl!

Hallo InDesign Spezialisten: Ist das nun ein featured Bug oder was??

Das kann doch nicht der Ernst des Programmierers sein?

Gruss

Peter
als Antwort auf: [#77510] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
1. Apr 2004, 00:32
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #77870
Bewertung:
(1016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren und Drehen mit Fehlern


Hallo Peter,

mit etwas (mathematischer) Abstraktion macht das schon Sinn ;-)

Auf die Gefahr, die Aufgabenstellung missverstanden zu haben liegt die Lösung deines Problems eventuell im Aktivieren der Option "Konturen skalieren" (Transformieren-Palette).

@gs: Bitte keine "Parade" à la
http://www.hilfdirselbst.ch/..._id=15267&page=2

K.
als Antwort auf: [#77510] Top
 
PeKa
Beiträge: 82
1. Apr 2004, 09:05
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #77889
Bewertung:
(1016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren und Drehen mit Fehlern


Hallo K.

Tausend Dank, Problem gelöst! Sorry für die Doppelbelastung des Forums, aber manchmal ist es nicht ganz einfach sein Problem in diesen Beiträgen zu entdecken…

Gruss

Peter
als Antwort auf: [#77510] Top
 
T. Kaltschmidt S
Beiträge: 74
4. Apr 2004, 23:28
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #78357
Bewertung:
(1016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren und Drehen mit Fehlern


Hallo K.

das ist ja ein merkwürdiges Phänomen...
Kannst Du auch erklären wie das Aktivieren der "Konturen skalieren"-Option mit dem Fehler zusammenhängt?
Ich sehe da irgendwie keine Logik wieso in diesem speziellen Fall beispielsweise bei einem gedrehten Textrahmen dann nicht mehr in der horizontalen (und völlig unsinnig) skaliert wird, sondern so wie man es normalerweise erwartet.

Schöne Grüße
Thomas

als Antwort auf: [#77510]
(Dieser Beitrag wurde von T. Kaltschmidt am 4. Apr 2004, 23:30 geändert)
Top
 
PeKa
Beiträge: 82
5. Apr 2004, 14:47
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #78459
Bewertung:
(1016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Skalieren und Drehen mit Fehlern


Hallo Thomas

Geht mir genauso, wo bleibt die Logik?
Eine Erklärung könnte sein, dass mit Konturen der Umriss oder das Gesamtbild gemeint ist, welches immer in der verhältnisgetreuen Darstellung skaliert werden soll. Bei Konturen denke ich normalerweise an Rahmen- oder Strichstärken.

Gruss

Peter
als Antwort auf: [#77510] Top
 
X