hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
28. Jun 2002, 10:48
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smart Connection Pro


Hat jemand Erfahrung mit InDesing und InCopy in Verbindung mit Smart Connection Pro Top
 
X
doch
Beiträge: 40
2. Mär 2004, 10:43
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #72983
Bewertung:
(1051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smart Connection Pro


Es gibt auf http://www.woodwing.com unter downloads testversionen.

Ich kann leider nicht von meinen Erfahrungen erzählen, weil ich selber erst auf der Suche nach etwas in der Art bin, und so etwas noch nie eingesetzt habe.
als Antwort auf: [#6208] Top
 
primaprisma
Beiträge: 45
2. Mär 2004, 11:40
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #72998
Bewertung:
(1051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smart Connection Pro


Sagt mal, ist es eigentlich auch möglich, ID und IC miteinander zu verwenden, ohne dass man gleich eine DB-Anbindung verwenden muss? Und wenn ja, wie würde das von statten gehen? Irgendwie werde ich aus den Adobe Dokumentationen nicht so ganz schlau...

Gruss
Patrick
als Antwort auf: [#6208] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
2. Mär 2004, 13:22
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #73014
Bewertung:
(1051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smart Connection Pro


Geht. http://www.adobe.com/...y/pdfs/ic3bridge.pdf
als Antwort auf: [#6208] Top
 
sadam
Beiträge: 157
2. Mär 2004, 15:34
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #73043
Bewertung:
(1051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smart Connection Pro


An Anonym

Als Distributor für die WoodWing Lösungen können wir Ihnen bei Bedarf gern einige Ansprechpartner bei Verlagen nennen, die Smart Connection Pro einsetzen.

An primaprisma

Die Smart Connection Lösungen verlangen keineswegs immer eine Datenbankanbindung. Smart Connection ist durch drei unterschiedliche Versionen sehr gut skalierbar.

Smart Connection Light:
Mit diesem auf Dateiebene basierenden Tool kann man aus InDesign heraus Textrahmen erzeugen und als InCopy-Dokument exportieren. Als Unterschied zur Adobe eigenen Lösung wird bei Smart Connection Light nur eine InCopy-Datei exportiert, wenn in InDesign mehrere Textrahmen markiert sind. Dadurch bleibt der Workflow wesentlich übersichtlicher. Auch ist der Export ganzer Textebenen möglich. Des Weiteren wird man mit der in Kürze erscheinenden Smart Connection Light CS-Version auch eine Remote-Funktionalität bekommen. Damit ist es auch für externe Redakteure möglich, ohne Zugriff auf die InDesign-Datei zeilenverbindlich zu editieren. Eine Preview der InDesign Seite kann man wahlweise mit in die InCopy Datei schreiben lassen.
Deutsche Infos und Demoversionen zu Smart Connection Light gibt es hier:
http://www.impressed.de/inframe.taf?PR_ID=1136

Smart Connection Pro:
Kann alles, was die Light-Version auch kann. Zusätzlich bekommt man eine Workflowkomponente mitgeliefert, die es ermöglicht, Arbeitsabläufe in Form von Ordnerstrukturen abzubilden. Damit können auch größere Arbeitsgruppen bis ca. 40 Mitglieder sehr strukturiert und sicher produzieren. Auch Smart Connection Pro ist rein Dateistruktur-basierend.
Deutsche Infos und Demoversionen zu Smart Connection Pro gibt es hier:
http://www.impressed.de/inframe.taf?PR_ID=1133

Smart Connection Enterprise:
Diese Variante wird in Kürze fertig gestellt werden und ist ein Datenbank gestütztes Redaktionssystem für größere Arbeitsgruppen. Weitere Infos werden bald unter http://www.impressed.de verfügbar sein.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Adam
IMPRESSED GmbH
als Antwort auf: [#6208] Top
 
primaprisma
Beiträge: 45
2. Mär 2004, 18:09
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #73077
Bewertung:
(1051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smart Connection Pro


@ sadam:

vielen dank für die ausführliche antwort. da werd ich mich mal ein bisschen schlau machen!

zur situation: wir sind eine kleine redaktion mit 5 layoutern und ca. 20 redakteuren. die meisten texte werden extern angeliefert (als word-file) und von den layoutern gesetzt. Die Korrektur erfolgt noch "zu fuss" also auf papier... Änderungen werden dann wieder von den Layoutern übertragen.
Für uns wäre es toll, wenn wir diesen zeitaufwendigen Schritt irgendwie an die Redakteure delegieren könnten und gleichzeitig am Layout weiterarbeiten könnten.
Aus diesem Grund interessiere ich mich zur Zeit für InCopy und mögliche Systeme. Das mit Smart Connection scheint hierfür eigentlich gut geeignet zu sein, da durch die reine InCopy Bridge anscheinend ein rechtes durcheinander angerichtet wird, wenn ich das richtig verstanden habe.

Gibt es vielleicht noch irgendwo anderweitige Dokumentationen zu meiner Situation? Wäre dankbar um Tipps!

Gruss
Patrick
als Antwort auf: [#6208] Top
 
Birgit Rosenthal
Beiträge: 12
3. Mär 2004, 14:32
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #73247
Bewertung:
(1051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smart Connection Pro


Hallo Patrick,

-----
zur situation: wir sind eine kleine redaktion mit 5 layoutern und ca. 20 redakteuren. die meisten texte werden extern angeliefert (als word-file) und von den layoutern gesetzt. Die Korrektur erfolgt noch "zu fuss" also auf papier... Änderungen werden dann wieder von den Layoutern übertragen.
-----

Wenn es auch um Word-Dateien geht, wäre unsere Lösung K4 einen näheren Blick wert. Version 5.0 für InDesign CS und InCopy CS ist verfügbar und bietet neben einem ausgefeilten Workflow zwischen Layout und Redaktion auch die Möglichkeit, Word-Dateien (und jeden anderen Dateityp) mit im gleichen System zu verwalten und so z.B. dem Layouter direkt in InDesign anzuliefern.

In der Schweiz wird K4 von der Topix AG vertrieben:
http://www.topix.ch

Viele Grüße
Birgit Rosenthal
http://www.K4PublishingSystem.de
als Antwort auf: [#6208] Top
 
X