hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Ein Ralf
Beiträge: 66
11. Mai 2004, 14:29
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(416 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smooth Shades und Supercolor ...


Hallo,

ich habe ein Corel-Dokument als EPS gesichert, durch den Distiller gezogen und in Acrobat geöffnet. Angelegt war das Dokument mit Black und Cyan.
In Supercolor habe ich dann Cyan in HKS_43 konvertiert. So weit so gut.
Allerdings habe ich einen SmoothShade in dem Dokument. Auch den hat Supercolor richtig eingefärbt.
Wenn ich nun die Datei als EPS exportiere und in Quark 5 ausbelichte, kommt der Verlauf in der HKS-Farbform nicht mit!

Kann Quark 5 keine SmoothShades verarbeiten? Ist es richtig, dass SmoothShades erst ab PS-Level 3 funktionieren?
Ich habe das EPS als Level 2 exportiert. Sollte ichs mal als Level 3 versuchen? Kann Quark denn dann damit noch umgehen?

Gibt es eine Möglichkeit, SmoothShades in "normale" Verläufe zu konvertieren oder aus Corel-Draw zu exportieren?

Wenn die farbseparierte Ausgabe aus Quark 5 nicht mit SmoothShades umgehen kann, wie siehts dann mit der Composit-Ausgabe aus?
Ablauf wäre folgender: PDF geändert->als EPS exportiert->in Quark verarbeitet (als Teil einer Anzeige)->EPS exportiert->auf Quark-Seite geladen (mit anderen Anzeigen)->mit "MadeToPrint" PS erstellt->Distiller->PDF an Druckerei für CTP (Harlekin, Level-3-Fähig)

Noch eine Frage zu Supercolor: Wenn ich eine Prozessfarbe in HKS konvertiere, macht mir Supercolor eine Mehrfachschmuckfarbe draus (z.B. cyan in HKS_43-->HKS_43/magenta/yellow/black). Ich kann die nicht verwendeten Prozessfarben zwar wegwerfen (ignorieren), aber black muss ja bestehen bleiben ... also bleibt die Farbe eine Mehrfachschmuckfarbe ... kann man das ändern?

CU, Ein Ralf;-) Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17211
11. Mai 2004, 22:04
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #84971
Bewertung:
(416 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smooth Shades und Supercolor ...


Hallo Ralf,


> Allerdings habe ich einen SmoothShade in dem Dokument.
Wann, wo? Nachdem du das PDF mit Supercolor bearbeitet hast?
Warum machst du es nicht gleich in Corel richtig? Dieser Eierlauf
Corel -> EPS -> Ditiller -> PDF -> Acrobat&Supercolor -> EPS -> Quark...

Versuchst du ins Guinessbuch zu kommen?

> Ist es richtig, dass SmoothShades erst ab PS-Level 3 funktionieren?
Jain. Sie können auch per Idiom Recognition und Plugins in PS Level 1 oder 2 files nachträglich hineinmanipuliert werden.


Aber auch dein 2. Ansatz erscheint mir etwas Krude. Warum kein Black/Pantone EPS aus Corel exportiert, in Quark platziert und Composite belichtet?



MfG

Thomas
als Antwort auf: [#84883] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
12. Mai 2004, 09:08
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #85013
Bewertung:
(416 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Smooth Shades und Supercolor ...


Hallo Ralf,

wenn ein Smooth Shade in der PDF-Datei enthalten war, dann produziert ein EPS-Export in einem PostScript Level unter 3 ein niedrig aufgelöstes CMYK-Bild als Ersatzrepräsentation des Verlaufs . Somit ist Ihr Effekt logisch nachvollziehbar.
Sie müssen für eine annähernd verlustlose Konvertierung einer PDF 1.3 Datei unbedingt den PostScript 3 EPS-Export aus Acrobat nutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#84883] Top