hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

jeanK
Beiträge: 4
6. Jun 2004, 23:33
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sonderzeichen in Freehand MX


Ich verzweifle an der Darstellung osteuropäischer Sonderzeichen in Freehand MX. Zur Geschichte:

- In Freehand 9 unter MacOS 9 wurden Dokumente angelegt, die Texte in einer Siemens Hausschrift mit osteuropäischen Sonderzeichen enthalten.
- Beim Öffnen dieser Dokumente in Freehand MX unter MacOS 10.3.4 werden sämtliche Sonderzeichen in der Siemens Hausschrift "falsch" dargestellt, das heißt durch andere Zeichen ersetzt.

Gescheiterte Lösungsversuche:
- In Freehand MX: Durch Konvertieren der betroffenen Texte in eine System-CE-Schrift (z.B. Helvetica CE) werden alle Sonderzeichen wieder korrekt dargestellt.
- In einigen anderen Programmen (z.B. Stickies, InDesign) lassen sich die betreffenden Sonderzeichen über die Zeichenpalette einfügen und ohne Probleme in der verwendeten Siemens Hausschrift darstellen. Freehand MX verweigert das Einfügen komplett. Es passiert hier einfach gar nichts. (Illustrator erzeugt bei diesem Testlauf übrigens nur Fragezeichen. In PopChar werden einige gewünschte Sonderzeichen gar nicht angeboten.)

Nach einiger Recherche zur unterschiedlichen Interpretion von Zeichensatzbelegungstabellen unter MacOS 9 und MacOS X, der Idee von Unicode-Zeichensätzen und ähnlichem bin ich bezüglich einer praktischen Lösung dieses Problems leider keinen Schrift weitergekommen.

Mittlerweile könnte ich mich sogar mit einer Lösung anfreunden, die auf ein generelles "Suchen & Ersetzen" von Sonderzeichen in Freehand-MX-Dokumenten hinausläuft. Unabhängig von den Konvertierungsfehlern beim Öffnen alter Dokumente stehe ich allerdings vor dem bisher unlösbaren Problem, dass ich die gewünschten Sonderzeichen in der verwendeten Siemens Hausschrift überhaupt nicht in ein Freehand-MX-Dokument "hineinbekomme".

Irgendwelche Ideen?

Schönen Abend,
Jeannette Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
15. Jun 2004, 08:32
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #90983
Bewertung:
(1195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sonderzeichen in Freehand MX


Hallo Jeanette,

Dein Problem ist das interne Umcodieren von osteuropäischen Texten beim Import in Freehand. Die Schriften haben damit erst einmal wenig zu tun, da sie nur ein codiertes Zeichen dartellen.
Als welche Formate importierst Du die Texte? Hast Du schon einmal versucht, einen Text mit TextEdit oder einem anderen Editor zu öffnen und als Unicode (UTF-8) abzuspeichern? Solche Texte sollten sogar FreeHand dazu bringen, die Zeichen korrekt darzustellen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
als Antwort auf: [#89453] Top
 
jeanK
Beiträge: 4
15. Jun 2004, 10:20
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #90998
Bewertung:
(1195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sonderzeichen in Freehand MX


Guten Morgen Christoph,

ich importiere die Texte gar nicht. Ich öffne alte Freehand-9-Dokumente, die unter MacOS 9 angelegt wurden. Dort werden alle Sonderzeichen auch in der gewünschten Schrift korrekt dargestellt. Sobald ich ein solches Dokument in Freehand MX öffne, werden einige Sonderzeichen falsch dargestellt. Nach genauerem Überprüfen scheinen ausschließlich Sonderzeichen betroffen zu sein, die n i c h t im Basic-Latin- oder im Latin-1-Supplement-Block der Unicode-Tabelle enthalten sind (beispielsweise ein S mit einem nach oben offenen spitzen "Hütchen").

Das Öminöse dabei ist, dass der gesamte Text im Dokument wieder korrekt mit allen Sonderzeichen dargestellt wird, sobald ich ihn in eine erweiterte Systemschrift von MacOS X umwandele - z.B. Helvetica CE. Gleichzeitig verweigert Freehand MX das Einfügen eines betroffenen Sonderzeichens über die MacOS-X-Zeichenpalette oder über Copy & Paste aus anderen Programmen, selbst dann, wenn der entsprechende Text in einer Schrift dargestellt wird, die das Zeichen ganz offensichtlich enthält. Nach einigem Ausprobieren sehe ich im Moment keine Möglichkeit, die betroffenen Sonderzeichen in der gewünschten Schrift irgendwie überhaupt in ein Freehand-MX-Dokument "hineinzubekommen".

Um die Verwirrung zu erhöhen:
- InDesign kann die betroffenen Sonderzeichen auch in meiner gewünschten Schrift darstellen und akzeptiert das Einfügen aus der Zeichenpalette
- Illustrator stellt nach dem Einfügen aus der Zeichenpalette nur ein Fragezeichen dar
- Textedit verweigert das Einfügen genauso wie Freehand. Eine Möglichkeit, einen Text in UTF-8 zu speichern bzw. zu kodieren gibt's hier nicht. Wahrscheinlich könnte man hexadezimale Kodierungen für sämtliche Sonderzeichen einfügen. Aber das bringt mich bezüglich dem Schriftproblem in Freehand nicht wirklich weiter.

Bei meiner Recherche im Internet bin ich mittlerweile darauf gestoßen, dass Freehand MX im Gegensatz zu Fireworks und Flash noch immer keinen Unicode unterstützt. Zudem basiert MacOS 9 auf der "Krücke" von UTF-7 im Gegensatz zu MacOS X, das systemintern UTF-8 verwendet. Trotz allem mag ich mich noch nicht damit abfinden, dass hunderte alte Freehand-9-Dateien in Freehand-MX nicht mehr korrekt darstellbar sein sollen.

Vielleicht schwant dir noch eine Idee?

Grüß dich,
Jeannette
als Antwort auf: [#89453] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
15. Jun 2004, 12:24
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #91024
Bewertung:
(1195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sonderzeichen in Freehand MX


Hallo Jeanette,

das scheint mir doch ein schwieriger Fall, da hier Macromedia die Integration von Unicode "vergessen" hat, obwohl das System dies unterstützt?
Zur Zeit fällt mir dafür keine Lösung ein. Hast Du noch Zugriff auf einen Rechner mit OS9/Freenhand9?
Es wäre vielleicht eine Möglichkeit, die Texte aus der FreeHand9-Datei als RTF zu exportieren und sie später unter MX wieder in das Layout zu platzieren. Somit blieben die Textinhalte von der FreeHand-internen Konvertierung verschont (reine Spekulation).

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador
Interaktive Gestaltung Bobzin Grüder GbR
http://www.pixador.de
als Antwort auf: [#89453] Top
 
X