hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
digitaloptixx
Beiträge: 18
17. Dez 2003, 20:47
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(824 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabelle und Seiten anlegen


nabend,

1.
wie kann ich in indesign 2 ne tabelle anlegen und den zeilen + spalten verschieden farben zuweisen?

2.
ich möchte in indesign 2 eine info-bröschüre erstellen, und zwar soll auf a3 gedruckt werden und das endformat beträgt 394 (aufgeklappt) x 210 aufgeteilt in 4 spalten:

98 - 99 - 99 - 98 und hoch dann 210, dann ganze als altarfalz. wie lege ich es am besten an? 4 einzelne seiten nebeneinander (maße wie beschrieben) oder eine seite, so als wenn es aufgeklappte wäre(394x210) und dann mit hilfslinien unterteilen?

schon mal vielen dank für hilfe!!! Top
 
X
Kobold
Beiträge: 508
18. Dez 2003, 00:41
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #62867
Bewertung:
(824 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabelle und Seiten anlegen


Neue Tabelle geht folgendermassen:

Man nehme Einen Textramen und drücke Befehl-Alt-Shift-T (oder alternativ für alle Tastenkombinationsscheuen Wesen: Menu "Tabelle" - "Tabelle einfügen".


Einfärben der Zeilen/Spalten:

Man nehme erneut das Textwerkzeug (ich würde in der Tabelle sowieso fast alles mit dem Textwerkzeug machen und jeweils alternativ die Befehls- oder sonstige Hilfstasten drücken)und wählt die diejenigen Zeilen/Spalten an, die du einfärben willst. Dazu einfach in ein Tabellenfeld klicken und dann durch ziehen die gewünschte Anzahl Zeilen/Spalten auswählen. Die ausgewählten Felder sind nun schwarz/negativ gefärbt. Anschliessend kannst du in der Farbpalette den feldern eine beliebige Farbe zuweisen.
Tipp zum Auswählen:
Falls du des öfteren immer die ganze Spalte/Zeile auswählen musst, kannst du mit dem Textwerkzeug auch ganz am oberen/linken Rand klicken. Der Cursor verändert sich dann zu einem Pfeil und wählt direkt alle Felder in der jeweiligen Achse aus.


2. Dein Panorama-Dokument:
Ich weiss nicht, ob es ein richtiges oder falsches Arbeiten gibt. Ich selber würde diese Aufgabe aber in einem Dokuemt lösen, da Du so die Uebersicht viel besser behalten kannst. So sind z.B. globale Aenderungen viel schneller bewerkstelligt (z.B. Farben)und ich denke mir auch später beim Ausschiessen/in Nutzen setzen ist es einfacher, wenn Du nur ein PDF in den Händen hast und dieses nicht noch zusammenbröseln brauchst.

Bei Fragen, hau rein!

Gruss
K.
als Antwort auf: [#62846] Top
 
digitaloptixx
Beiträge: 18
18. Dez 2003, 14:56
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #62973
Bewertung:
(824 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabelle und Seiten anlegen


hey super, vielen dank!
eine frage hätte ich noch und zwar durchschuss/zeilenabstand (ist ja nicht das gleiche, aber was mache ich um ne anständige lesefreundlichkeit zu erhalten?), wo und wie stelle ich das ein? es ist doch so, ich nehme z.b. eine 12 pt schrift und davon nehme ich die x-höhe und die dann mal 150%, oder?

welcher schrifttyp ist am besten geeignet: open type, true type?

danke schon mal!
als Antwort auf: [#62846]
(Dieser Beitrag wurde von digitaloptixx am 18. Dez 2003, 15:18 geändert)
Top
 
Kobold
Beiträge: 508
18. Dez 2003, 18:22
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #63020
Bewertung:
(824 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabelle und Seiten anlegen


Aaalso:

Bei deiner Definition, dass der optimale Zeilenabstand anderthalb mal die X-Höhe (Mittellängenhöhe) einer Schrift beträgt ist als Grundsatz/Faustregel so in Ordnung und richtig. Doch es gibt weitere Faktoren, von der die Lesbarkeit abhängt: So darfst du die Zeilenlänge nicht vergessen (breite Spalten brauchen mehr Zeilenabstand als schmale) und vorallem die Eigenschaften der Schrift. So sind Schriften erhältlich, die eine starke horizontale Führung haben - bei solchen Fonts kann der Zeilenabstand auch reduziert werden und bei einer vertikalen Führung sollte der Durchschuss erhöht werden. Desweitern spielt der Punzen auch noch eine Rolle und und und.

Es gibt also für eine 12 pt-Schrift keinen richtigen Zeilenabstand, denn auch jede Schrift ist in der Abbildungsgrösse anders! Sogar identische Schriften von verschiedenen Herstellern können verschieden Abgebildet sein - dies hängt von der Zurichtung der Schrift ab und ist leider von Hersteller zu Hersteller verschieden.

Als ich eine ähnliche Frage mal jemandem gestellt habe, bekam ich als Antwort:
Massgeben für den Zeichen-, Zeilen- und Wortabstand ist immernoch ein gut geschultes typografisches Auge. - Ob Dir das jetzt was hilft ...

Eingestellt werden die Schriftattribute in der Zeichenpalette (Befehl-T) wo auch der Zeilenabstand eingestellt werden kann.

Zu deiner Schriftfrage:
Ich persönlich versuche TrueType-Schriften zu meiden, denn dort können bei der Ausgabe (Nicht-Einbetten-Flag) Probleme entstehen - müssen aber nicht. In InDesign können meines Wissens aber alle Schriftarten verwendet werden, die dein Schriftverwaltungstool verarbeiten kann.

Gruss
K.

als Antwort auf: [#62846] Top
 
X