hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
19. Nov 2003, 11:52
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


Hallo habe ein Problem mit einem Font und zwar sind keine Tabellenziffern mit fester Breite vorhanden nun muß dieser aber für Tabellenziffern herhalten und natürlich mit fester Breite gesetzt werden gibt es eine Möglichkeit dies umzusetzen?

Gruß
Michi Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
19. Nov 2003, 16:33
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #59549
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


ist es wirklich der font, der keine tabellenziffern hat, oder wurde der font evtl. in xpress optimiert, in dem unterschneidungspaare angegeben wurden (hilfsmittel/unterschneidungen bearbeiten...)?

wenn da in der entsprechenden schrift für die zahlenpaare werte eingegeben sind, dann lösche sie. wenn die ziffern tatsächlich im font schon unterschnitten sind, könntest du als workaround die sache genau auf die andere seite machen, nämlich positive werte eingeben. ist halt ein pröbeln, und ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob sich diese einstellungen auf ein einzelnes dokument beziehen können oder nur global...

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#59499] Top
 
typos
Beiträge: 44
21. Nov 2003, 16:21
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #59787
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


Hallo Michi & gremlin,

das mit den Unterschneidungen wäre eine ganz schöne Arbeit, wenn alle 10 Ziffern benützt werden -> 100 Paare!
So etwas kann man mit qxp nicht mehr lohnend umsetzen - lieber in einem Fonteditor die Dickten der Ziffern angleichen & diese zentrieren, quick&dirty . . .



Viele Grüsse

Peter
als Antwort auf: [#59499] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
21. Nov 2003, 20:20
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #59800
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


So gut wie alle TrueType-Fonts enthalten keine Tabellenziffern und als bekannteste der PostScript-Schriften die Rotis auch nicht.

als Antwort auf: [#59499] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
22. Nov 2003, 09:35
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #59837
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


@peter

mein workaround ist für leute gedacht, die keinen font editor besitzen oder keine fonts manipulieren möchten. ich bin mir schon bewusst, dass dies einen gewissen aufwand bedeutet. aber je nach umfang der zu erstellenden arbeit kann es sich dennoch lohnen.
eine andere alternative wäre natürlich, halt eine andere schrift - mit tabellenziffern - zu wählen... ;-)

@anonym

ich kann deine beiden aussagen nicht nachvollziehen.
a) sämtliche schnitte meiner rotis (aus der adobe library) haben tabellenziffern.
b) ich wüsste nicht, was tabellenziffern mit dem schriftformat (truetype) zutun haben sollte - auch da haben fonts i.d.r. tabellenziffern. ich denke, wir reden hier ja von "guten schriften" und nicht von selbstgebastelten 1-schnitt-schriften.

natürlich gibt es immer auch ausnahmen (egal, welches fontformat). gerne werden die ziffern in extrafetten schnitten (die sich ja schon daher kaum für tabellen eignen) von den fontdesigner zum vorhinein ausgeglichen, was einem typomenschen die arbeit doch erleichtern kann.

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#59499] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
22. Nov 2003, 14:33
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #59847
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


Meine Rotis von Adobe zeigt definitiv das Verhalten, dass zehmal die 1 hintereinander deutlich weniger Platz benötigt als zehnmal die 7. Sprich, in meiner Rotis sind Ästhetik-Ziffern und keine Tabelleziffern.
Das gleiche gilt auch für die Arial auf meinem Rechner.
als Antwort auf: [#59499] Top
 
typos
Beiträge: 44
22. Nov 2003, 15:20
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #59851
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


Hallo anonym, hallo gremlin,

ich befürchte Ihr habt beide Recht: Die Adobe Rotis (Serif Regular) hat Tabellenziffern (alle Dickten sind 519 Einheiten) - allerdings die Beobachtung von anonym , das fünf Einsen in qxp schmaler laufen als fünf Zweien stimmt auch, schaut man sich das in SimpleText an, dann stimmt’s wieder mit der Dicktengleichheit . . .

Viele Grüsse
Peter

PS Auch die Original Schriftprobe der Rotis von AGFA Compugraphic zeigt Tabellenziffern.
als Antwort auf: [#59499]
(Dieser Beitrag wurde von typos am 22. Nov 2003, 20:28 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
22. Nov 2003, 19:31
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #59868
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


Hallo zusammen,

wenn mich mein Langzeitgedächtnis bzgl. XPress hier nicht im Stich lässt:

Den Ziffern, die dicktengleich laufen sollen, das Stilattribut "Kapitälchen" zuweisen. Dadurch werden die hinterlegten Unterschneidungswerte übergangen. Im Gegensatz zur Anwendung auf Buchstaben findet jedoch keine Veränderung des Zeichens statt.

HTH,
Karsten K. Auer
als Antwort auf: [#59499] Top
 
typos
Beiträge: 44
22. Nov 2003, 20:27
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #59871
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


Hallo Herr Auer,

Ihr «workaround» funktioniert bei mir nicht - allerdings habe ich so gemerkt, dass ich vorhin schlampig war: Die Ziffern der Rotis sind zwar dicktengleich, dann aber unterschnitten (zB das Kerningpaar «11» mit -111 E resp. in qxp mit -21 E) !
Der einfachste Weg um anonyms Problem zu lösen, wäre jetzt, die Unterschneidungspaare, die die Ziffern betreffen in qxp zu löschen - schon hätte man laufgleiche Tabellenziffern.
Jetzt müsste nur noch jemand bei Herrn Hügli nachsehen, ob die geänderten Unterschneidungswerte in den qxp prefs gespeichert werden oder mit dem Dokument.

Viele Grüsse
Peter
als Antwort auf: [#59499]
(Dieser Beitrag wurde von typos am 24. Nov 2003, 16:46 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Nov 2003, 00:43
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #59876
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tabellenziffer/feste Breite


Und damit haben wir etwas, was ich als "klassisches" Kommunikatonsgefälle bezeichnen muss ;-)

Karsten K. Auer
als Antwort auf: [#59499] Top
 
X