hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
15. Jun 2002, 07:07
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textfelder bis zum Rand ziehen


Hallo Forum,

ich hoffe ich nerv' net zu arg mit meinen Anfängerproblemen.

Ich habe links und rechts in meinem Dokument Begrenzungslinien (Hilfslinien) eingefügt. Nun habe ich ein Textfeld zwischen die beiden Hilfslinien eingefügt. Wie Ihr sicher wisst, wird der geschriebene Text dann nicht direkt auf der Hilflinie angesetzt, sondern ein wenig eingerückt. Ich habe jetzt einfach das Textfeld soweit über die Hilflinie gezogen, bis die Schrift genau auf der Hilflinie erscheint. Ist das so richtig? Ich glaube irgendwie, dass das nicht ganz professionell ist.

Macht Ihr das anders?

Danke

Moui
Top
 
X
Joachim
Beiträge: 76
17. Jun 2002, 17:20
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #5458
Bewertung:
(643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textfelder bis zum Rand ziehen


hallo moui,
du kannst ruhig deinen textrahmen genau an deinen gewählten hilfslinien positionieren. verwende dann unter "ansicht" an hilfslinien ausrichten. wenn es optisch eine leichte differenz gibt, dann liegt sie im 10tel- oder 100stel-mm-bereich, also für das unzulängliche auge gemeinhin vernachlässigbar. (kommt allerdings auf die schriftgrösse an.) wie quarkX schon immer, "rechnet" ID bis ins 1000stel mm. das ist normalerweise typografischer unsinn. ich empfehle, hilfslinien auch auf wahrnehmbare werte einzustellen (höchstens 1/2 mm). das erreichst du, wenn du auf eine hilfslinie klickst, und die werte im transformatieren-menü dir anschaust, bzw. veränderst.

viele grüsse aus berlin
joachim

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Joachim am 2002-06-17 17:23 ]
als Antwort auf: [#5301] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
17. Jun 2002, 22:13
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #5471
Bewertung:
(643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textfelder bis zum Rand ziehen


Kleiner Nachtrag zur Genauigkeit von Xpress. Bei der Ausgabe rechnet Xpress bis Version 4.11 auf ganze Punkte um. Das heisst, dass die kleinste Einheit 0.35 mm ist, die aus Xpress kommt. Dies ist, weil Quark keine High-Res-Bounding-Box rausschrbeibt, wie dies seit Level 2 möglich wäre. Uns sind Fälle bekannt, in denen dies zu Blitzern im Druck führte.
Von Callas gibt es eine Xtension, die dieses Problem behebt, auch in Xpress 5 ist dies eine von Quark hochgelobte Neuerung (eigentlich finde ich das eher peinlich, so eine Änderung müsste bei einem Gratis-Update kommen).
als Antwort auf: [#5301] Top