hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Hermann Maack
Beiträge: 35
25. Okt 2003, 00:30
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(464 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thema: Form XObjekt - Transparenzen und Schatten bei Indesign-Direktexport


Liebe Fachmänner/-frauen!

Völlig begeistert von den Möglichkeiten in Indesign wenden Werbeschaffende alle möglichen Effekte in ihren Dokumenten an.
Beim Direktexport entsteht bei richtiger Einstellung ein PDF, daß
zunächst einen guten Eindruck macht. Einwandfreie Texte über XObjekten; PITSTOP meckert nur die Doppelbyte-Fonts und XObjekte an.

Bei der Verwendung der PITSTOP-Pipette zeigen jedoch abgesoftete Bilder und Schlagschatten 100%-ige Deckung. Genauso sehen dann auch die Filme aus. Das RIP: meta-dimension 3.0.

Wir drängen darauf, den Weg über PS und Distiller zu verwenden. Hierbei entstehen jedoch viele kleine Einzelbilder von den Objekten. Schriften über den Objekten werden in Pfade umgewandelt.

Als Notlösung redestillen wir gelieferte PDF-Seiten, was meist zu einem akzeptablen Belichtungsergebnis führt.

Das kann doch aber alles nicht der richtige Weg sein, zumal in allen Komponenten ADOBE mitmischt.

Vielleicht erledigt sich mein Problem ja in der nächsten Woche, wenn das Update auf meta 4.0 installiert ist.

Hat jemand ein ähnliches Problem, bzw. gibt es eine bessere Lösung?

Hermann Maack

Hermann.Maack@t-online.de
Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
25. Okt 2003, 02:10
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #56056
Bewertung:
(460 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thema: Form XObjekt - Transparenzen und Schatten bei Indesign-Direktexport


Antwort siehe im gleichen Posting im InDesign-Forum

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Neu: CREATIVE DINER - Seminare für Kreative in Verbindung mit einem gediegenen Abendessen. 13.1.2004 zu Adobe Creative Suite
http://www.media-college.ch/schulung.php?texts=122
als Antwort auf: [#56050] Top