hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Fotos hochladen und diskutieren. Zeige anderen Fotografen Deine Bilder! Es sind jpg-Bilder (RGB kein CMYK!!) bis 500 KB erlaubt.

ska
Beiträge: 37
23. Jun 2003, 08:13
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(2192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Hi

Für die Websitegestaltung benötigt man ja recht häufig Bilder mit sehr kleinen Maßen (z.B 80x60 Pixel) Ansich müsste es doch die allerbeste Bilderqualität geben, wenn man von vornherein auf Thumbnailgröße fotografiert und Bilder nicht verkleinern muss.

1. Kennt jemand eine Digitalkamera, mit der so etwas möglich ist?

2. Bin im Besitz einer HP Photosmart 618. Damit sollen Skript (Digita) möglich sein. Leider nicht in der Bedienungsanleitung dokumentiert. Weiss jemand zufällig, ob das obige angesprochene damit zu lösen ist? (aber wahrscheinlich eher nicht)

Gruß
Stefan Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
23. Jun 2003, 10:54
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #40663
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Hi,

dein Vorschlag in Ehren, aber.....

angenommen du würdest gleich in Thumbnailgröße arbeiten können......

hättest du natürlich dann "KEINE GROßEN BILDER" mehr:)) !!!
das ist also Käse!

Aslo mach deine BIlder wie gewohnt...
bearbeite sie, wie du sie brauchst...

und für die Thumbnail Erstellung nimmst du Programme wie:

Fotostation, ACDSee, ThumbsPlus, PS Album....usw.

die ermöglichen eine von dir definierte Thumbgröße.......in einem Rutsch auf einen Bilderordner anzuwenden! Und zwar in bester Qualli!

Du solltest natürlich dann einen neuen Speicherort für die Thumbs eingeben!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#40621] Top
 
ska
Beiträge: 37
23. Jun 2003, 12:21
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #40673
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Hi gpo

deine Antwort in Ehren, aber.....

dass man große Bilder verkleinern kann, ist bekannt. Welche Programme dafür benutzt werden können war nun wirklich nicht gefragt. Dass man bei einer Kamera, die auch in Auflösung z.B. 200x150 fotografiert, keine andere Auflösung einstellen kann, ist sicherlich nicht der Fall. (Z.B. meine Kamera 800x600 und 1024x768)

Die Frage war, ob jemand so eine Kamera kennt die so niedrige Auflösungen kann (natürlich Qualitätskamera, keine Webcam) bzw ob mit Digita-Skript eine Auflösungsumstellung erreichbar ist. Digita soll ziemlich umfangreich sein. Meine HP kann es, allerdings wie gesagt leider nicht dokumentiert.

>Und zwar in bester Qualli!
Wenn man das Bild nicht in einem Bildbearbeitsprogramm verkleinern muss, sollte die Qualität am Besten sein.

Gruß
Stefan


als Antwort auf: [#40621] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
24. Jun 2003, 00:12
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #40818
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Danke für die Belehrung....

lesen kann ich noch.....

nur man sollte auch "Verständnis" von Fragenden erwarten können!

Ein Bild von ca 100 x 60 Pixel in "bester Qualität".....???

Ich glaube du must noch mal deine Bücher durchlesen!

und wenn du so eine Kamera "gefunden" hast, freuen sich bestimmt alle anderen:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#40621] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
24. Jun 2003, 01:52
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #40824
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Hallo,

also dein Qualitätsargument greift nur wenn der Chip deine geforderte Auflösung hat, ansonsten wird in der Kamera genauso per Software runtergerechnet wie mit einer Bildbearbeitung und da es in der Kamera zudem sehr schnell gehen soll, glaube ich kaum, dass das Ergebnis besser sein wird. Die besten Thumbnails erhälst du wenn du mit einem geraden Faktor runterskalierst also beispielsweise von 1000x1000 auf 50x50. Evtl. ist es dabei sogar vorteilhaft die Interpolation zu deaktivieren oder auf Linear umzuschalten. Zudem könnte eine geringe Nachschärfung der verkleinerten Bilder in vielen Fällen den qualitativen Eindruck erhöhen. Wenn du IrfanView zum runterskalieren verwendest kannst du übrigens verschiede Interpolations-Methoden auswählen. Vielleicht probierst du die mal durch.

Wolfgang
als Antwort auf: [#40621] Top
 
ska
Beiträge: 37
24. Jun 2003, 08:07
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #40835
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Hi Wolfgang

OK, wenn in der Kamera schon ähnliche Vorgänge ablaufen, ist meine Theorie natürlich nicht verfolgungswert. Dann bleibt mir die 1A-Thumbnailqualität, die man hin-und wieder sieht, ein Rätsel. Jedensfalls erreiche ich diese Qualität trotz 1A-Ausgangsbilder auch mit den genannten Hinweisen nicht. Aber das ist dann wahrscheinlich der Unterschied zwischen Profis und dem Rest der Welt. Und entsprechender Hardware halt.

Sollte sich dennoch jemand in die Kameraskriptsprache Digita eingearbeitet haben, wäre ich für Hinweise hinsichtlich einer Anleitung dankbar.

Gruß
Stefan
als Antwort auf: [#40621] Top
 
ska
Beiträge: 37
24. Jun 2003, 08:24
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #40839
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


So schnell kann das gehen :-)

>wäre ich für Hinweise hinsichtlich einer Anleitung dankbar
hat sich erledigt

Gruß
Stefan
als Antwort auf: [#40621] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
24. Jun 2003, 11:09
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #40885
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Hi SKA,

ich liebe solche Postings:((.....

nichts gegen merkwürdige Fragen, aber.....merkwürdige Kommtentare hast du schon angemerkt.....

die darauf schließen lassen, dass du es wohl noch nicht begriffen hast!

Hatte durch Zufall deine Seiten gesehen...und wohl auch das/dein Problem erkannt:))

Nur noch mal so:

wer beste Thumbnail braucht......mach sie per Hand und nicht per Script! Die "vereinfachten" Scriptmethoden berücksichtigen nicht das "individuelle Bild", Detailschärfe sowie Kompression!......

aber das wolltest du ja nicht wissen.....und hast es auch nicht gefragt:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#40621] Top
 
Dave
Beiträge: 14
19. Jul 2003, 18:10
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #44358
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Super, anstatt vor dem Fernseher zu liegen oder Webseiten zu gestalten lese ich lieber solche Beiträge. ist manchmal besser wie jede Sitcom.

Gruss
Dave
als Antwort auf: [#40621] Top
 
ska
Beiträge: 37
21. Jul 2003, 11:31
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #44444
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Hi Dave

>ist manchmal besser wie jede Sitcom
ja, manchmal ;-)

Gruß
Stefan
als Antwort auf: [#40621] Top
 
GoMac S
Beiträge: 366
22. Jul 2003, 23:51
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #44661
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Farb- und Helligkeitskorrekturen, die Korrektur perspektivischer Verzerrungen oder des Ausschnittes, eine Retusche oder gar das komplette Entfernen störender Hintergründe wird immer in der größten Version durchgeführt. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden speichern Sie das Ergebnis ab, um später bei Bedarf jederzeit auf ein fertig bearbeitetes Bild in hoher Auflösung zurückgreifen zu können. Verkleinern Sie das Foto nun nicht in einem Schritt auf die Endauflösung, sondern machen Sie einige Zwischenschritte. Verwenden Sie dabei möglichstglatte Teiler;reduzieren Sie Breite und Höhe des
Bildes um ein Drittel oder die Hälfte. Die nächste Bildgröße beträgt also in Breite und Höhe jeweils 66,7 oder 50Prozent der vorherigen. So werden z.B. aus jeweils vier Original-Pixeln ein Pixel in der reduzierten Version (50 Prozent). Das so verkleinerte Bild verträgt jetzt eine maßvolle Schärfung, die Sie visuell ausprobieren müssen, da die optimalen Werte von Bild, von Programm und vom Verfahren abhängen. Wenn Ihr Programm etwas anbietet, dass sich Unscharfmaskierungnennt, verwenden Sie dieses, da es eine
sehr feine Einstellung ermöglicht.Die einzustellenden Parameter der Unscharfmaskierung hängen von dem Bild ab: Je weicherdas Ausgangsbild ist, umso mehr sollten Sie schärfen
(probieren Sie 50 bis 100 %) und je größer die Bildgröße, desto größer muss auch der Radius sein (probieren Sie 1 bis 2 Pixel).</li>
Die so herunter gerechnete und geschärfte Version sieht meist ziemlich gut aus. Mitunter erscheinen aber schräge Linien etwas stufig und kontrastreiche Kanten (beispielsweise Gebäude vor blauem Himmel) haben einen leichten Heiligenschein. Beides beseitigt bzw. reduziert man indem man entweder mit einem Rückgängig-Pinse die Schärfung an den Problemzonen zurücknimmt oder aber mit einem Weichzeichnungs-Pinsel wohldosiert nur über die kritischen Bereiche fährt. Schritte 2 bis 4 wiederholt man so oft, bis das Bild die
gewünschte Größe erreicht hat. Beim letzen Verkleinern wendet man notfalls einenkrummenReduzierungsfaktor an, um eine bestimmte Endgröße zu erreichen.Abschließend speichert man das Bild als JPEG mit mittlerer oder hoher Kompression, um eine Internet-gerechte, kleine Dateigröße zu erhalten...
Habe ich gelesen
Gruß GM
als Antwort auf: [#40621] Top
 
markusS
Beiträge: 411
7. Aug 2003, 14:10
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #46588
Bewertung:
(2190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Thumbnailgröße


Ich glaube nicht dass Tumbs separat fotografiert werden.

Eher glaube ich, dass das Ausgangsbild in hoher Qaulität im RGB oder LAB Format vorhanden war. Es nützt nicht viel (dies für die die es nicht wissen) wenn ein Trommelscanner CMYK (ja es 'gab' Trommelscanner die RGB nicht ausgeben können) in höchster Qualität ausgibt und es dann umgerechnet wird.

Wenn also ein RGB oder LAB Bild in hoher Auflösung vorliegt so ist es vorteilhaft das Bild nicht in einem Wusch runterzurechnen sondern Stufenweise, was mit einem Aktion script bequem machbar ist.

Desweiteren besteht in Sachen Farbtrennung usw. immernoch ein gewaltiger Unterschied zwischen den einzelnen Digikameras. Es ist gut möglich, dass Du mit Deiner HP einfach nicht die Qualität hinbringen wirst wie andere mit wesentlich aufwändigeren Maschinen.

Gruss
Markus
als Antwort auf: [#40621] Top
 
X