hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
peter
Beiträge: 168
28. Mär 2003, 10:52
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Hallo Zusammen

Ich denke dieses Thema wurde schon einige male angeschnitten. Leider habe ich aber zum meinem Problem keine Antwort gefunden. Wenn die schon gibt, bin ich froh um einen Hinweis.

Also es ist eigentlich ganz einfach. Habe in Photoshop ein Duplexbild mit einer Sonderfarbe und transparenten Bereichen. Die Trasparenz ist pixelorientiert, da ich keine harten Kanten von Pfaden will.

Nun möchte ich es gerne in Indesign platzieren. Das Format PSD akzeptiert Indesign so nicht. Daher habe ich es mit PDF und EPS probiert. Jedoch verschwindet bei beiden Formaten die Transparenz.

Wie kann ich das lösen?

Gruss Peter Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
29. Mär 2003, 12:06
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #29726
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Verwenden Sie PDF und schliessen Sie die Transparenz im Speicherdialog mit ein. Benennen Sie den Schwarzkanal im Duplex auf Black um, sonst wandelt InDesign beim Output den Schwarzkanal zu RGB.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29602] Top
 
peter
Beiträge: 168
29. Mär 2003, 13:42
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #29736
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Vielen Dank für die Antwort. Leider klappte dies nicht. Ein Duplex-Bild in Photoshop lässt sich bei mir in der PDF-Speicheroption nicht transparent abspeichern. Der Befehl wird nicht aktiv. Sobald ich einen anderen Farbmodus wähle würde es funktionieren.

Zum anderen, wo genau lässt sich der Schwarzkanal in Black unbenennen?

Vielen Dank für die Hilfe.
Gruss Peter
als Antwort auf: [#29602] Top
 
U. Dinser S
Beiträge: 516
29. Mär 2003, 13:55
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #29738
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Hallo Haeme,
ich hatte/habe genau das gleiche Problem. Bei einer Mitarbeiterzeitung wurde ein Duplex-Bild transparent gestellt (60%). Beim Druck fehlte die Sonderfarbe. Alle anderen Duplexbilder ohne Transparenz wurden korrekt gedruckt.
Die Umbenennung des Schwarzkanals in Black hat leider keine Verbesserung gebracht.

für Peter: der Schwarzkanal lässt sich unter >Bild >Modus >Duplex umbenennen.

Gruss
Uli
als Antwort auf: [#29602] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
29. Mär 2003, 14:48
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #29742
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Hallo zusammen

Da dürfte es einige Schwierigkeiten geben. Es ist nicht möglich, aus Photoshop eine PDF-Datei mit Sonderfarben PLUS enthaltener Transparenz so zu exportieren, dass die native Transparenz live erhalten bleibt. Was jedoch sehr wohl möglich ist, ist eine Duplex-Datei als PDF zu exportieren. Wie Haeme bereits erwähnt hat, muss hierbei der Schwarzkanal auf Black umbenennt werden, damit die Farben nicht zu RGB konvertiert werden.

Wenn diese Parameter eingehalten werden, und wenn für die Ausgabe mindestens ein PostScript Level 2 RIP (wegen Duplex-Bild wird der Separation-Farbraum benötigt, der ab Level 2 verfügbar ist) eingesetzt wird, dann sollten bei der Ausgabe keinerlei Probleme mehr auftauchen.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29602] Top
 
peter
Beiträge: 168
29. Mär 2003, 17:50
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #29753
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Hallo Zusammen

Also mir ist immer noch einiges unklar. Ich hoffe ich bin nicht schwer von Begriff:

1. Wenn es also nicht möglich ist, eine Duplex-Datei aus Photoshop mit Transparenz in Indesign zu platzieren, was schlägt Ihr dann vor?
Muss ich das komplette Layout in Photoshop aufbauen und "geflacht" (also ohne Transparenz) als Duplex im PDF speichern, um es in Indesign zu platzieren? Das wäre nicht gerade meine Traumlösung...

2. Das mit dem Schwarzkanal habe ich nicht ganz kappiert. Wenn ich unter >Bild >Modus >Duplex (in Photoshop, oder?) die Sonderfarbe auf Black unbenenne, ist das dann damit die "Druckfarbe 1" gemeint? Was ist wenn ich mehrere Farben habe, z.B. einen Triblex-Modus? Wie ist das zu verstehen?

Gruss Peter

als Antwort auf: [#29602] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
31. Mär 2003, 23:59
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #29957
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Hallo Peter

Sorry, Photoshop unterstützt in PDF nicht gleichzeitig Spotcolors und Transparenz. Bei Tiff würde er dies tun, aber InDesign liest die Sonderfarbe dann nicht aus.
Kann der Transparenz-Effekt nicht in InDesign zugefügt werden? (zB. weisse Fläche/n auf nicht deckend stellen) Dann könntest Du mit PDF fahren. Mit "Black" meine ich den Schwarz-Kanal im Duplex (Duplexmodus). Der muss umbenannt werden auf Black. Aber Vorsicht beim Output. Photoshop schreibt seit 5.02 DeviceN raus, wenn Duplex-Bilder und Sonderfarben verwendet werden. Dies ist ein PostScript-3-Farbraum, der On-Host nicht mehr zerlegt werden kann. Hier ist eine In-RIP-Separation nötig (nicht zu verwechseln mit In-RIP-Farbraumtransformation).
Weitere Möglichkeit: In Photoshop Beschneidungspfade definieren, das Bild als PDF abspeichern, dann in InDesign Objekt > weicke Kanten.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29602]
(Dieser Beitrag wurde von Haeme Ulrich am 1. Apr 2003, 00:01 geändert)
Top
 
peter
Beiträge: 168
1. Apr 2003, 16:04
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #30058
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Hallo Haeme

Dan gibts für diese Aufgabe wohl zwei Varianten:

1. Bildaufbau in Photoshop.
2. Beschneidungspfad anhängen und in ID Kanten weich stellen.
(Funktioniert bei Haaren nicht so gut..)

O.K. soweit so "gut".

Nun komm ich an Uli's Problem. Auch meine Duplex-Bilder werden bei einem Ausgabetest nicht gedruckt. Wenn ich den Kanal mit Black benenne druckt ID eine separate Farbe. Das funktioniert also bei mir nicht. Ich habe die normale Option "Separationen" unter "Ausgabe" gewählt. (Bei einer "IN-RIP Separationen"-Simulation ist mir Acrobat abgestürzt. Muss es IN-RIP sein?)
Nun verschwand aber dasselbe Duplex-Bild nicht überall. Denn immer da wo ein ID-Objekt mit Schlagschatten darüber lag, wurde es gedruckt. Nun hab ich in meiner Verzweiflung überall die Schlagschatten-Option eingestellt und die Werte auf 0 gesetzt. Und siehe da, es klappte. Ist das nun ein Fehler von Indesign? Um das ganze nachzuvollziehen hab ich ein Beispiel hochgeladen: http://www.vistech.ch/Duplextest.zip

Gruss Peter
als Antwort auf: [#29602] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
1. Apr 2003, 22:24
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #30101
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Sobald Objekte in einem Layout vorkommen, die nicht mehr PostScript-Level-1-kompatible sind, lassen die sich On-Host (Separation in InDesign) nicht mehr zuverlässig zerlegen. Ein Duplexbild mit Sonderfarbe braucht den DeviceN-Farbraum von PostScript 3. Somit ist hier eine In-RIP-Separation zwingend. Distiller kann dies nicht. Am besten kontrolliert man sich als Kreativer die Auszüge am Monitor in Acrobat (mit der aktuellen Version von Acrobat zum Beispiel mit Quite Revealing. Oder man hat ein Gerät, das die In-RIP-Separation unterstützt (Xerox Phaser, Xanté).

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29602] Top
 
peter
Beiträge: 168
2. Apr 2003, 08:50
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #30123
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Vielen Dank für den Tipp. Was ist "Quite Revealing". Denn ich würde natürlich sehr gern meine Daten auch in der Separation kontrollieren.

Gruss Peter
als Antwort auf: [#29602] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
2. Apr 2003, 09:02
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #30127
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Peter,

Quite Revealing ist ein sehr leistungsfähiges (aber trotzdem erschwingliches) Acrobat 4/5 Plug-in. welches das Aufdecken (daher der Name) bestimmter, druckvorstufen-relevanter Informationen erlaubt. So z.B.
- Farbaufbau (welche CMYK und Sonderfarben stecken im Dokument)
- Überdruckeneinstellungen
- Transparenzen
- Transferfunktionen (Druckkennlinien)
- ICC-Profile
- usw.

Das geniale daran ist, dass der Lösungsansatz von Quite Revealing visuell ist. Das heißt, man kann sich z.B. alle Objekte einer PDF-Seite anzeigen lassen, die z.B. in Cyan eingefärbt sind, oder alle überdruckenden schwarzen Objekte oder alle Bilder mit einem bestimmten ICC-Profil, oder ... Somit ist auch die Simulation des späteren Separationsergebnisses kein Problem. Bitte beachten Sie hierbei aber, dass die von Quite Revealing generierte Separations-Vorschau, einen Adobe PostScript 3 RIP bei Einsatz der in-RIP Separation simuliert. Je nach RIP, RIP-konfiguration oder Separationsmethode (z.B. on-Host Separation) kann das Ergebnis anders ausfallen. Wobei, wenn es Unterschiede gibt, sicherlich das der in-RIP Separation Ergebnis wäre.

Sie finden eine 30 Tage Testversion auf unserem Webserver.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#29602]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 2. Apr 2003, 09:04 geändert)
Top
 
peter
Beiträge: 168
2. Apr 2003, 09:13
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #30129
Bewertung:
(2573 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes Duplex-Bild in Indesign, geht das?


Vielen Dank an alle!
Gruss Peter
als Antwort auf: [#29602] Top
 
X