hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Franky
Beiträge: 68
31. Mär 2003, 11:42
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(789 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes PSD-Bild auf Sonderfarbe


Hallo Forum,

habe folgendes Problem und komme nicht dahinter, woran es liegt.

Ich lege ein in Photoshop freigestelltes Bild in InDesign 2.0 auf eine Fläche mit einer Sonderfarbe. Beim umwandeln in ein PDF via Distiller werden die transparenten Bereiche weiss dargestellt.
Gleiches Problem mit Textrahmen mit Schatten, die auf einer Sonderfarbe stehen. Der komplette Textrahemn wir weiss.
Das ganze funktioniert, wenn die Bilder/Textrahemn auf einer CMYK-Fläche stehen.
Das Sonderfarben bei Einsatz von Transparenz in CMYK gewandelt werden, ist mir bekannt, aber den oben geschilderten Fall in Verbindung mit einer Sonderfarbe kann ich mir logisch nicht herleiten. Würde ja verstehen, wenn die Sonderfarbe im Bereich der angrenzenden Transparenz-Effekte in CMYK gewandelt werden.
Hat jemand eine Idee?

Schöne Grüße

Frank Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
31. Mär 2003, 12:22
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #29876
Bewertung:
(789 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes PSD-Bild auf Sonderfarbe


Hallo Franky,

sofern Sie in Acrobat 5 das PDF öffnen, müssen Sie darin die Überdruckenvorschau aktiviert haben (Menüpunkt "Anzeigen").
Adobe InDesign setzt beim sog. Flattening, dem Umwandlungsprozess von echter PDF 1.4 Transparenz in PostScript-Code (oder ein älteres PDF-Format als 1.4) auch häufig Überdruck-Einstellungen ein, welche nur mit Hilfe der Überdruckensimultion korrekt am Monitor und beim Ausgruck auf Composite-Ausgabesystemen (z.B. Farbdruckern) wiedergegeben werden können. Dies geschieht vorallem dann, wenn kombiniert CMYK und Sonderfarbe(n) im Job enthalten sind.

Wenn Sie eine ältere Version als Acrobat 5 einsetzen, müssen Sie wohl mit dieser Bildschirmdarstellung leben. Das Ergebnis wäre dann nur bei der separierten Ausgabe, also bei Einsatz der in-RIP Separation in einem modernen Belichter-RIP korrekt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#29867]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 31. Mär 2003, 12:23 geändert)
Top
 
Franky
Beiträge: 68
31. Mär 2003, 13:04
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #29881
Bewertung:
(789 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes PSD-Bild auf Sonderfarbe


Herr Zacherl,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das mit der Überdruckenvorschau klappt, die Anzeige stimmt.
Nur für mein eigenes Verständnis:
InDesign setzt also die (reduzierten) weissen Flächen, die ohne Überdruckenvorschau am Bildschrim erscheinen, auf überdrucken?

Schöne Grüße aus München,

Frank
als Antwort auf: [#29867] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
31. Mär 2003, 13:20
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #29884
Bewertung:
(789 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparentes PSD-Bild auf Sonderfarbe


Hallo Franky,

ja das ist korrekt. Das Flattening erfolgt meist in einer rechteckigen Zone in allen beteiligten Farbkanälen. Wenn aber z.B. der Sonderfarbenkanal in bestimmten Bereichen keine Information aufweist, weil in diesen eben nur das freigestellte CMYK-Bild relevant ist, dann werden diese "leeren" Bereiche im Sonderfarbenkanal überdruckend angelegt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#29867] Top
 
X