hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Gopal Das S
Beiträge: 396
15. Jul 2003, 13:54
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(615 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen mit ACROBAT 5/6


Wenn man seine Lektionen hinsichtlich Transparenzen und PDF 1.3 - spricht flattening - gelernt hat und plötzlich eine Druckerei findet, die PDF 1.4/1.5 verarbeiten kann... - welche Vorgehensweise (Exportieren oder Distiller?) bzw. Einstellungen sind dann Usus, damit man Stolperfallen umgeht? Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
15. Jul 2003, 14:44
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #43822
Bewertung:
(614 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen mit ACROBAT 5/6


Wenn sie das wirklich kann, und auch wirklich und es auch wirklich so ist (ich glaube, Du weisst, woraus ich will...), dann empfehlen wir den Direktexport und das Flattening im RIP oder mit ScriptWorks 6 (Eclipse-RIPs von Harlequin) das direkte verrechnen des PDF 1.4.
Alternativ wäre mit Acrobat 6.0 Professional auch ein Flatteing notwendig.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.media-college.ch
als Antwort auf: [#43811] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
15. Jul 2003, 17:41
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #43869
Bewertung:
(614 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen mit ACROBAT 5/6


Mich würde auch brennedn interessieren, welcher Betrieb heute schon von sich behaupten kann PDF 1.5 (direkt) verarbeiten zu können. Und wenn dem so ist, mit welcher Gerätschaft produziert/ausgegeben wird.
Ich ging bislang davon aus, dass in diesem Fall der Einsatz von Acrobat 6 Professional und dessen "PDF-Optimierer"-Funktionalität als Konvertierungswerkzeug ins Prepress-tauglische PDF 1.3 oder 1.4 Format unerläßlich ist. Kann es sein, dass dies auch von Ihrem Dienstleister so gemein war?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#43811] Top
 
Gopal Das S
Beiträge: 396
17. Jul 2003, 08:45
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #44048
Bewertung:
(614 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen mit ACROBAT 5/6


Ja, so muss ich es wohl annehmen - nachdem die etwas zu voreiligen Beteuerungen seitens der Druckerei nicht gefruchtet haben -; ich habe inzwischen wieder das herkömmliche Verfahren angewendet, nachdem der Direktexport mit Einstellung ACROBAT 5 gehörig in die Hose gegangen ist. Ich denke es ist wichtig der jew. Druckerei einen Besuch abzustatten, um sich die örtlichen Gegebenheiten und Möglichkeiten mal genauer anzuschauen... Frage dennoch: Gibt es eine Liste oder ähnliches von Anbietern, aus der man ersehen kann, welche RIPs und Gerätschaften eine ACROBAT 5-Verarbeitung erlauben?
als Antwort auf: [#43811] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
17. Jul 2003, 16:09
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #44132
Bewertung:
(614 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen mit ACROBAT 5/6


Adobe führt eine Liste mit Dienstleistern, die wenigstens einen Kurs dazu besucht haben für die Ausgabe aus InDesign. Aber dass im Kurs Wissen hängengeblieben ist, kann niemand garantieren...
http://www.adobe.de/support/asp/main.html

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.media-college.ch
als Antwort auf: [#43811] Top
 
X