hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
belliny
Beiträge: 28
10. Feb 2003, 15:15
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzreduzierung


Hallo Leute,
beim Export gibt man ja das Transparenzreduzierungsformat an. InDesign hat ja standartmäßig die Werte niedrig, mittel, hoch integriert.
Wofür benutzt man welches?
Ich nehme meistens die Einstellung HOCH und habe bisher keine Probleme gehabt (jetzt werden die Profis die Nase rümfen...).
Hauptsächlich erstellen wir Flyer mit einem Bild als Hintergrund und darübergelegten Texten.

Rene Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
10. Feb 2003, 23:20
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #24283
Bewertung:
(1071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzreduzierung


Hallo Rene,
nein, ganz und gar nicht, die Einstellung ist völlig O.K. und bedient vielerlei Anwendungen. Je nach Ausgabequalität oder auch Dateigröße ist es jedoch ratsam, bei einem PDF-Export für das Internet z.B. auf die Erzeugung von Beschnittobjekten zu verzichten, da hier sehr schnell zahlreiche Vektordaten berechnet werden, die das PDF für diesen Zweck nur unnötig "aufblähen". Auch kann die Performance bei der Erzeugung ein Faktor sein: "High" benötigt natürlich mehr Zeit für die Erstellung von Beschneidungspfaden, während "Low" einfach die Pixelkonvertierung anstrebt.
herzliche Grüße, cg
als Antwort auf: [#24254] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
11. Feb 2003, 00:20
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #24285
Bewertung:
(1071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzreduzierung


Unsere Empfehlungen können als Transparenzreduzierungsformate ab unserer Website http://www.ulrich-media.ch geladen werden.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#24254] Top
 
belliny
Beiträge: 28
11. Feb 2003, 10:31
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #24308
Bewertung:
(1071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzreduzierung


@Haeme

habe ich mir gerade runtergeladen. Ich denke mal, das für meine Anforderungen die Version VEKTOR in Frage kommt, oder?
Hier ist die Reduzierungsstufe HOCH angelegt, während diese bei PIXEL niedrig ist.

Rene
als Antwort auf: [#24254] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
11. Feb 2003, 13:46
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #24317
Bewertung:
(1071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzreduzierung


Hallo Rene

Der einzige Unterschied unserer beiden Transparenzreduzierungsformate liegt in der Art und Weise, wie Transparenzen verflacht werden. Das Vektor-Format versucht wenn möglich die ganze Transparenz auf Vektor-Basis zu verflachen, während das Pixel-Format prinzipiell die ganze Transparenz auf Pixelbasis verflacht. Die Auflösungen der Beiden Formate liegen allerdings in beiden Fällen jeweils bei 1200dpi.

Im Grunde genommen kann man sagen, dass das Vektor-Format qualitativ bessere Ergebnisse liefert, als es mit einer reinen Pixelumsetzung möglich ist. Allerdings beissen sich so manche RIPs insbesondere beim Vektor-Format gehörig die Zähne aus. Wenn auf Pixel-Basis verflacht wird, so gestaltet sich die Ausgabe einer auf diese Weise verflachten Datei für ein RIP ein wenig trivialer.

Es gibt allerdings durchaus Situationen, in denen eine Pixelverflachung rein otpisch gleichwärtige oder sogar bessere Resultate liefern kann. Wenn Sie also mit der Verflachung auf Vektorbasis nicht zufrieden sein sollten, bietet es sich an, das andere Format auch noch zu versuchen. Ein universelles Transparenzreduzierungsformat gibt es leider nicht. Eine visuelle Kontrolle ist jeweils unabdingbar.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#24254] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
11. Feb 2003, 23:30
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #24361
Bewertung:
(1071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzreduzierung


Klar, grundsätzlich sollte mit Vektoren gearbeitet werden. Das Pixelformat verwenden wir auch, wenn InDesign beim Reduzieren Fehler macht. In der aktuellsten Version 2.0.2 sind uns jedoch keine eindeutigen Flattening-Bugs bekannt, dies war bei 2.0.1 noch anders.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#24254] Top
 
X