hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
24. Sep 2002, 08:01
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Trapping-Effekt


Hallo allerseits,

wer kann mir folgenden Effekt erklären?

Ein Dokument, mit InDesign 2.0 erstellt, hat eine gelbe Fläche. An einer bestimmten Stelle liegen darauf zwei weiße Flächen, die sich teilweise gegenseitig überlappen. Blauer Text im Dokument steht auch innerhalb dieser Überlappung. Endergebnis sollte nun ein blauer Text auf weißer Fläche mit gelber Umrandung sein (vereinfacht erklärt).
Nach der Umwandlung zum PDF mittels Distiller wird im Fuji-RIP beim Trapping genau innerhalb dieser Überlappung die unten liegende gelbe Farbe getrappt, und dadurch eine Kontur um die blaue Schrift erzeugt.

Wodurch entsteht diese Kontur? Meine Vermutung ist, daß die zwei weißen Flächen sich gegenseitig aufheben (so wie eine doppelte Verneinung) und dadurch Gelb und Blau getrappt werden.
Wer kennt des Rätsels Lösung?

Mit freundlichen Grüßen
Montierer Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
24. Sep 2002, 08:43
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #12052
Bewertung:
(1452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Trapping-Effekt


Hallo

PDF-Files aus InDesign enthalten Trapping-Elemente, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

Du wählst im Druckmenü von InDesign den Distiller als PPD und wählst im Menü "Ausgabe" des Druckmenüs die Option Separation. Wenn du dann dort bei Ueberfüllung Anwendungsintegriert angibst, wird die PDF-Datei überfüllt

Wenn du ein Ausgabegerät anwählst, welches In-RIP-Separation unterstützt und du im Druckmenü von InDesign angegeben hast, dass In-Rip-Separation stattfinden soll, wird ebenfalls überfüllt.

Oder du setzt ein PlugIn ein, welches selber auf PDF-Basis überfüllt, zum Beispiel Supertrap.

Wenn du jedoch einfach eine normale Composite-Datei aus InDesign schreibst und diese distillst, wird auch kein Trapping gemacht.

Wenn du ganz sicher gehen willst, dass InDesign nie trappt, dann kannst du der Seite in InDesign mit der Ueberfüllungsformate-Palette -> kein Ueberfüllungsformat zuweisen. Und wie gesagt, im Ausgabefenster die Hände von Separation und In-RIP-Separation lassen, dann trappt InDesign nie!

Alternativ kannst du ja noch mit der Kontur-Palette und der Attribute-Palette in InDesign prüfen, ob auch wirklich alle Elemente korrekt angelegt sind. Falls das Problem nicht gelöst werden kann, wäre ich froh, wenn du mir das InDesign-File einmal mailen könntest:

mmayerle@ztonline.ch

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#12044] Top
 
Montierer
Beiträge: 26
24. Sep 2002, 09:44
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #12057
Bewertung:
(1452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Trapping-Effekt


Hallo Herr Mayerle,

es ist tatsächlich so, daß wir mit InDesign eine Composite-Datei erstellt und mit dem Distiller umgewandelt haben. Der von mir beschriebene Effekt entsteht erst im RIP, und dort auch nur an der Stelle wo ZWEI weiße Flächen zwischen gelber Fläche und blauer Schrift stehen. Die anderen Stellen sind o.k.
Allerdings haben wir zwischenzeitlich herausgefunden, das unsere Ausschießsoftware KIM-PDF da die Finger im Spiel haben muß, denn das PDF DIREKT gerippt ist in Ordnung, aber mit KIM ausgeschossen tritt der Effekt auf. Komischerweise nur im ersten von vier Nutzen.
Merkwürdig!

Mit freundlichen Grüßen
Montierer
als Antwort auf: [#12044] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
24. Sep 2002, 10:14
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #12060
Bewertung:
(1452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Trapping-Effekt


Hallo Montierer

Ich habe mir schon gedacht, dass so etwas im Spiel sein könnte. In der Tat ist es seltsam, dass nur eines von vier Nutzen getrappt wird... Sind denn in InDesign alle nutzen genau gleich definiert?

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#12044] Top
 
Montierer
Beiträge: 26
24. Sep 2002, 10:22
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #12062
Bewertung:
(1452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Trapping-Effekt


Hallo,

es ist nur EIN Nutzen, der in KIM vervierfacht wird. Deshalb ist es für mich unerklärlich, daß dieser Effekt auftritt und dann nur einmal.

Mit freundlichen Grüßen
Montierer
als Antwort auf: [#12044] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
24. Sep 2002, 10:32
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #12063
Bewertung:
(1452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Trapping-Effekt


Hallo Montierer

Wahrlich seltsam! Jedenfalls kann man hier InDesign vom Problem aussschliessen. Leider kenne ich die Software KIM nur aus Büchern, ich habe noch nie damit gearbeitet. Ich würde jedenfalls dieses Problem mit KIM ausführlich testen um zu schauen, ob solche Erscheinungen bei anderen Dokumenten ebenfalls auftauchen...

@ Haeme Ulrich:
Was meinst DU Haeme? Hast du noch eine Idee zu diesem Thema?

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#12044] Top
 
X