hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
whoo
Beiträge: 15
11. Feb 2003, 20:04
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Treppen



Salve!

Wahrscheinlich eine relativ blöde Frage, aber ...

Wenn ich Konturschrift setze (Verdana, 120PT., Füllung weiß, Kontur schwarz), werfen die Rundungen der Buchstaben im generierten PDF häßliche Treppen.

Ebenso passiert dies, wenn ich in ID einen Kreis oder Ellipse einbinde >> im ID-Original sieht es noch sehr gut aus, nicht aber im PDF.

Wird das so auch gedruckt, oder ist es "nur" eine Einstellungssache? Top
 
X
Bernd, der zweite
Beiträge: 54
11. Feb 2003, 20:18
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #24354
Bewertung:
(1485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Treppen


Hallo whoo,

in Acrobat gibt es Grundeinstellungen > Allgemein > Anzeigen > Glätten die Funktionen Text, Vektorgrafiken und Bilder glätten. Sind diese aktiviert, hilft dir das wahrscheinlich weiter.

Gruß,

Bernd.


|| Bernd | book2file@yahoo.de ||
als Antwort auf: [#24353] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
11. Feb 2003, 23:40
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #24362
Bewertung:
(1485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Treppen


Wurde das PDF über den Direktexport erstellt? Wenn nein (via PS), wurde es mit der Distiller PPD gemacht?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#24353] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Feb 2003, 10:29
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #24388
Bewertung:
(1485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Treppen


Danke, es war tatsächlich nur die Anzeigeoption IN Acrobat ;-)

Ansonsten exportiere ich direkt aus ID, nicht über den Distiller.
als Antwort auf: [#24353] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
12. Feb 2003, 10:57
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #24393
Bewertung:
(1485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Treppen


Aber Vorsicht: Direkt exportierte PDFs können nur mit einem PostScript Level 3-RIP (Version 3011.106) oder einem Harlequin ScriptWorks Version 5.5 verlustfrei interpretiert und ausgegeben werden. Wenn also nicht bekannt ist, über welche Infrastruktur ein Dienstleister verfügt, dann empfehlen wir, die PDF-Datei via Distiller zu erstellen.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#24353] Top
 
X