hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
30. Nov 2002, 22:03
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(615 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Typografischer Raum


In XPress gibt es ja das flexible Leerzeichen, mit dem man - richtig eingestellt – ein Achtelgeviert bekommt. ID hat zwar auch ein Achtelgeviert, das ist aber ein klitzekleines Zwanzigstelgeviert (40/1000)!? Zur Erstellung von kleinen typografischen Räumen nicht zu gebrauchen. Auch »Raum für Satzzeichen« und »Raum für Zahlen« sind vollkommen ungeeignet.
Gibt es da einen Tipp? Top
 
X
otis
Beiträge: 459
1. Dez 2002, 09:06
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #18143
Bewertung:
(615 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Typografischer Raum


hallo,
ich komme gut klar mit den gevierten von indesign. nicht besser und nicht schlechter als mit quark.

das achtelgeviert auch spatium genannt sieht bei mir ganz normal aus. selbst wenn ich den abstand messe haut das hin. bei einer schrift von 12pt DTP ist ein geviert 4,2336 mmm breit. (das geviert ergibt sich bei schriften aus dem breitesten buchstaben meistens das m) also beträgt ein spatium 0,5292mm... tja und wenn du das jetzt nachmessen tust, dann wirste sehen, dass alles seine richtigkeit hat.

in der regel werden die typografische abstände eh manuell gemacht da es mit der gleichen methode bei zb V-O das O an dem bindestrich klebt und das V ein hässliches loch hat...

nen schönen sonntag
otis



ichat: otis072000
als Antwort auf: [#18131] Top