hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
30. Okt 2002, 11:37
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umbruchprobleme Word zu PDF


Geschätzte Moderatoren

Ziel: Genau gleicher Umbruch im PDF wir im Word-Dokument
Basis: Windows 2000 / Office 97 / Adobe Acrobat 5.05 / Schrift Arial

Beim Druckertreiber "HP LaserJet 4100" ist der Textumbruch umfangreicher Worddokumnte mit Arial-Schrift in Ordnung. Für die PDF-Umwandlung kann ich Einstellungen vornehmen wie ich will, stets verändert sich der Umbruch leicht. So beim PDF-Writer mit der Deaktivierung der Option "alle Schriften einbetten" (unter Eigenschaften) und anschliessender Einbettung der Schriften in Konvertierungseinstellung "eBook" (dortige Option: alle Schriften einbetten, auch Untergruppen). Auch die Aktivierung der Option "alle Schriften einbetten" beim PDF-Writer hat das gleiche Resultat zur Folge (umgekehrter Weg).

Verwende ich statt dessen den Acrobat Distiller als Druckertreiber, so verändert sich der Textumbruch im Worddokument gleich beim Verlasssen des Dialogfeldes. Acrobat Distiller ist bei den Druckereigenschaften so konfiguriert, dass die Schrift Arial nicht ersetzt wird (Standardeinstellung).

Hat das Problem was mit vierschieden Arial-Schrifttypen (OpenType, TrueType) zu tun?

Was mache ich falsch, und mit welchen Einstellungen komme ich ans Ziel?

Besten Dank.

Freundliche Grüsse
Andy Burkard
Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
30. Okt 2002, 11:50
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #15124
Bewertung:
(1850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umbruchprobleme Word zu PDF


Hi Andy

Punkt 1:
Eigenschaften des Distillers (vergiss den Writer!) (rechte Maustaste im Drucker-Fenster). Dort stellst Du mal ein, dass die Schriften an den Distiller gesendet werden und dass sämtliche TT-Fonts auch als solche im PS landen. In den erweiterten Optionen (Druckereinstellungen > Erweitert) drin
- TrueType-Schriftart als Softfont in den Drucker laden
- PostScript-Optionen > True-Type-Downloadoptionen: Als TrueType...

Punkt2:
In Word _nie_ den Druckertreiber wechseln, das heisst als Standarddrucker immer den Distiller verwenden. Wenn Du dann auf den HP ausgeben willst, dann über den Umweg: Distiller > PDF > Acroabt > HP. Es gibt in Word die Option, dass man das dämliche Anpassen des Umbruchs an den Druckertreiber unterbinden kann (Extras > Optionen > Kompatiblität > "Druckermasse an Dokumentlayout anpassen") abwählen.
Zwei Nachteile: Diese Opiton muss vor dem erstellen des Doks gewählt werden und funkitoniert auch dann nicht in allen Fällen zuverlässig. Einzig wirklich sichere Variante ist die von mir beschriebene, dass eben der Druckertreiber _nie_ anders als Distiller ist.


Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#15121] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
30. Okt 2002, 12:09
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #15130
Bewertung:
(1850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umbruchprobleme Word zu PDF


Andy,

Word schaut auch, wie hoch die Auflösung des Ausgabegerätes ist und passt den "Umbruch" entprechend an. Ein weiterer Tip: Schau, ob die Seitenformateinstellungen nicht verändert worden sind, ebenfalls durch einen Druckertreiberwechsel hervorgerufen.

Grüsse Dave

MAC OS X // PDF // FLIGHTCHECK
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#15121] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
30. Okt 2002, 18:52
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #15168
Bewertung:
(1850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umbruchprobleme Word zu PDF


Herzlichen Dank für die ausführlichen Tipps. Mit Wordangelegenheiten habe ich eben wenig zu tun, aus diesem Grund kenne ich die Eingestellungen nicht sehr gut. Werde auf jedenfall diese Infos aufbewahren! Morgen werd ich sehen, ob es damit klappt.

Viele Grüsse
Andy Burkard
als Antwort auf: [#15121] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
30. Okt 2002, 23:16
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #15193
Bewertung:
(1850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umbruchprobleme Word zu PDF


Hi Andy

Dass es klappt, kann ich aus zahlreichen Projekten versichern. Nebst den Fonts/Umbruch, musst Du auch noch das Problem lösen, dass aus MS alles in RGB (GDI-Modell von Win) daher kommt. Hier gibt es ein paar Möglichkeiten:
- PitStop-Professional mit Aktionslisten
- PitStop-Server
- Quite ab Box of Tricks

Demoversionen und Bezug wie bei
http://www.impressed.de


Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#15121] Top
 
Marc Véron  M 
Beiträge: 484
31. Okt 2002, 08:57
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #15205
Bewertung:
(1850 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umbruchprobleme Word zu PDF


Andy,

Suche mal unter Menü:Extras:Optionen unter dem Reiter "Kompatibilität" nach einem Eintrag "Druckermasse für Dokumentlayout verwenden".

Die Word-Hilfe (97er) schreibt dazu:
"""
Deaktivieren Sie im Feld Optionen das Kontrollkästchen Druckermaße für Dokument-Layout verwenden.

Anmerkung Die Option Druckermaße für Dokument-Layout verwenden beeinflußt lediglich die Anzeige des Dokumentes, während Sie in Word damit arbeiten. Das Dokument wird jedoch nicht dauerhaft geändert. Um das ursprüngliche Layout des Dokumentes wiederherzustellen, aktivieren Sie die Option wieder.
"""

Ich habe es selber nicht ausprobiert, aber ich denke, dass hier die Lösung ist.

Einen schönen Tag wünscht allen

Marc Véron
als Antwort auf: [#15121] Top
 
X