hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
jacqueline
Beiträge: 6
4. Mär 2003, 20:20
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(718 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstellen PageMaker auf AdobeIndesign


Hallo zäme
im Büro haben wir PageMaker 6.5 installiert. Wir sind alles nicht Fachleute vom Druck und ich möchte gerne auf AdobeIndesing umsatteln, da ab PM 7.0 das Programm nicht weiter entwickelt wird. Stimmt das? Wir machen keine anspruchsvollen Arbeiten, aber ich denke, mit so einem altgedienten Programm ist es nicht das wahre.
Nun zum Problem: kann mir jemand einige gute Argumente liefern zum wechseln, die ich dann dem Boss vorlegen kann? Oder irgend einen Artikel oder eine Firma oder irgendeine Informationsquelle?
Und: können die Dateien problemlos vom PM in AdobeIndesign 2.0 übernommen werden.
sorry für die stümperhaften Fragen!
Besten Dank
Jacqueline

Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
4. Mär 2003, 22:56
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #26928
Bewertung:
(715 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstellen PageMaker auf AdobeIndesign


Hi,

der Umstieg wird ein Freudenfest.....und der Chef macht dicke Backen:))

Alles zu beschreiben wird wohl nicht gehen, doch...

ein Importfilter für PM ist vorhanden...

aber viel wichtiger....Word und Excel können Daten abliefern und das dürfte das Hauptargument sein!

Dazu kommen diverse Grafikeffkte....für die du sonst andere Programme bemühen mustest! Ebenso kannst einfach PSD Daten mit transparenzen einbauen....und:
wunderschöne PDFs machen.....was willst du mehr:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#26905] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9244
4. Mär 2003, 23:19
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #26931
Bewertung:
(715 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstellen PageMaker auf AdobeIndesign


Einfach die PM-Dateien mit Indie2 öffnen
und alles funktioniert, ist zumindest meine
Erfahrung mit PM-Dateien, übrigens mit
Quark-Dateien geht es ebenfalls. ;-)

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#26905] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
28. Mär 2003, 09:30
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #29594
Bewertung:
(715 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstellen PageMaker auf AdobeIndesign


Hallo!

Auch ich mach eigentlich nix weltbewegend dtp-mässiges mit indesign. auch wir hatten bis vor kurzen den pm 6.5 und haben umgestellt.
absolutes unschlagbares argument ist für mich, dass felher ohne probleme wieder rückgängig gemacht werden können. bei pm war ich entweder zu blöd es zu kapieren oder es gab wirklich nur die möglichkeit, den letzten befehl rückgängig zu machen.

ein weiterer vorteil ist die übernahme der gewohnten tastaturbelegung aus anderen adobe anwendungen wie photoshop etc. (z:b: zoomen...)

meine kollegen, die zum layouten am rechner überhaupt keinen bezug haben können sich irgendwie auch schneller in indesign einarbeiten um kleinere aufgaben selbst zu erledigen, da die oberfläche sehr übersichtlich gehalten ist.

usw. usw.

spiel dir doch mal ein demo auf und probier ein wenig rum :)

gruss, piochette
als Antwort auf: [#26905] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
4. Apr 2003, 20:03
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #30608
Bewertung:
(715 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstellen PageMaker auf AdobeIndesign


Herzlichen Dank allen für die Antworten, werden InDesign kaufen, gruss
Jacqueline
als Antwort auf: [#26905] Top
 
X