hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
gaosi1960
Beiträge: 92
20. Nov 2003, 16:47
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(327 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstieg von Dreamweaver auf Golive bzw. Austausch von Daten


Hallo ZUSAMMEN,

für Webseiten nutze ich bis dato Dreamweaver MX. Da ich aber zukünftig häufiger Printsachen mit Indesign machen werde und sowieso lieber mit ILLustrator als mit Freehand arbeite, möchte ich im kommenden Jahr mein PS auf die Adobe Creative Suite upgraden. Also liegt die Überlegung nahe, auch für Webprojekte Golive einzusetzen.
Was ich mir über GL-Features ab Vesion 6 angelesen habe, wirkt sehr vielversprechend, aber wie sieht die Praxis wirklich aus? Wie kompatibel sind die beiden Editoren, z.B., wenn ich alte Projekte aus DW in eine GL-Website importiere? Oder kann man da problemlos parallel arbeiten? Wenn ich handprogrommiere (CSS, JS oder PHP)und Skripten direkt in den Quelltext einklinke, bekam ich mit DW recht wenig Probleme. Wie reagiert Golive? Oder umgekehrt, wenn "Golive-Seiten" in DW-bearbeitet werden (Projektpartner benutzen zum Beispiel kein GL)
Wer hat hier Erfahrungen? Ich freue mich über jeden Hinweis.

Viele Grüße,
Reinhart Top
 
X
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9234
20. Nov 2003, 23:17
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #59710
Bewertung:
(327 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstieg von Dreamweaver auf Golive bzw. Austausch von Daten


Ein Tipp, die JavaScript-Aktionen von DW sind
wirklich besser als die von GL. Der Quellcode
von GL ist wiederum besser als der von DW...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#59671] Top
 
gaosi1960
Beiträge: 92
21. Nov 2003, 09:23
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #59735
Bewertung:
(327 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umstieg von Dreamweaver auf Golive bzw. Austausch von Daten


Hallo Dirk,
danke für den Tipp. Mir geht es vor allem darum wenn ich z.B in Homesite Scripten (JavaScript oder PHP)schreibe, lassen die sich problemlos im DW meistens sauber einbauen (bzw. PHPs inkludieren). Meine Sorge ist, das GL irgendwie den Quellcode "eigenwillig" verändert z.B. bei XHTML, Code wieder in Homesite oder DW importiert wird.
Ich werde bald wohl öfters auf Deine Seite gehen ...:-)))
Gruß
Reinhart
als Antwort auf: [#59671] Top