hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Karlis
Beiträge: 96
19. Aug 2003, 11:15
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unterschiedliche Farbwerte in InDesign, Photoshop + Illustrator?


Hallo, mir ist aufgefallen das die 4c-Farbwerte von Echtfarben (Pantone und HKS) in den Programmen Photoshop, InDesign und Illustrator nicht identisch sind!

Woran liegt es und nach welchen werten kann man sich nun orientieren?

Danke
Karlis Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
19. Aug 2003, 16:10
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #47845
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unterschiedliche Farbwerte in InDesign, Photoshop + Illustrator?


wir haben uns intern verständigt grundsätzlich die "xpresswerte" zu verwenden.
in deinem fall halt dann "indesignwerte".
als Antwort auf: [#47795] Top
 
Karlis
Beiträge: 96
19. Aug 2003, 16:15
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #47848
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unterschiedliche Farbwerte in InDesign, Photoshop + Illustrator?


wo intern?
und wieso ist das so, alles aus dem hause adobe und dennoch verschiedene Farben????

Danke
Karlis
als Antwort auf: [#47795] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
19. Aug 2003, 17:09
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #47860
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unterschiedliche Farbwerte in InDesign, Photoshop + Illustrator?


Hallo Karlis

Erlauben Sie mir die Frage, inwiefern sich denn die Farbwerte innerhalb dieser beiden Programme unterscheiden? Unterscheiden sie sich lediglich visuell oder sind die zugrunde liegenden Farbwerte anders? Wenn ja, wie haben Sie die Farbwerte gemessen?

Ich vermute, dass sich die Farben rein visuell am Monitor unterscheiden und dass diese dann in einer PDF-Datei oder auf dem Papier wieder identisch sind? Mit aktiviertem ColorManagement in Adobe InDesign und Adobe Illustrator ist es möglich, ein Softproofing unter identischen Bedingungen zu bewerkstelligen. Hierzu ist es natürlich von Nöten, dass identische Arbeitsfarbraumprofile sowie identische Softproofkonfigurationen verwendet werden. Des weiteren spielt es eine Rolle, welche Datenformate in Adobe InDesign platziert wurden. Adobe InDesign ist nicht in der Lage, platzierte PDF-Dateien am Monitor korrekt darzustellen, weil InDesign die in einer PDF-Datei eingebetteten ICC-Profile für Softproofzwecke nicht interpretieren kann. Wenn es daruzm geht, ein best mögliches Ergebnis bei einem Softproof zu erzielen, empfehle ich das Betrachten des gesamten Layoutes in Adobe Acrobar 6 Professional mit eingeschaltetem Softproof sowie entsprechend korrekten Farbeinstellungen, die in den Voreinstellungen definiert werden. Achten Sie darauf, dass die Arbeitsfarbraumprofile in Acrobats Voreinstellungen mit den in der PDF-Datei eingebetteten Profilen identisch sind.

Herzliche Grüsse
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch

Attraktive Schulungen unter
http://www.media.college.ch
als Antwort auf: [#47795] Top
 
Karlis
Beiträge: 96
19. Aug 2003, 17:15
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #47862
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unterschiedliche Farbwerte in InDesign, Photoshop + Illustrator?


Sie unterscheiden sich durch die cmyk Farbwerte!
als Antwort auf: [#47795] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
20. Aug 2003, 08:38
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #47936
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unterschiedliche Farbwerte in InDesign, Photoshop + Illustrator?


wo intern?

bei uns in der firma.

mit indesign haben wir es noch nicht.

ill.,fh.und xpress haben bei hks verschiedene werte. sind zwar geringfügig aber vorhanden.
bei den adobeprodukten sollte es eigentlich gleiche werte geben.
als Antwort auf: [#47795] Top
 
X