hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Petra Rudolph p
Beiträge: 1554
7. Feb 2004, 08:58
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(890 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Update


Salut,

ich erwäge ja nun langsam doch mal ein Update von Win98 auf... Ja auf was? Was würdet ihr empfehlen? XP, 2000 oder doch was anderes? ;-)
Und auf was muß ich da sonst noch achten? Servicepacks oder sonstige Schweinereien? Gibts dann Konflikte mit den alten Programmen? Mein Rechner ist ein PIII mit 650 MHz aus dem Jahr 2000.

Ich bin da wirklich nicht auf dem Laufenden...

Gruß Petra

http://www.webministration.de
http://www.quicktoweb.de
(Dieser Beitrag wurde von Petra Rudolph am 7. Feb 2004, 09:02 geändert)
Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
7. Feb 2004, 12:50
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #69345
Bewertung:
(890 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Update


Hi,
Petra....
hab das gerade hinter mir, etwa so....

XP....ist OK auf neuen Rechnern...mit neuen Programmen!

# es gibt massenhaft alte Programme die nicht unter dann nicht richtig laufen(Image Styler und Livemotion1)....nachsehen soll man bei Microsoft, die haben Kompatibilitätslisten...angeblich:))

# auch Treiber machen reichlich Probleme....so wurde bei einen Notebook von ME auf XP zwar alle Programme sauber übernommen.....aber mit den Soundtreibern gibt es nach wie vor richtig Probs!

# Hauptproblem dürften aber (fast)alle Grafik/DTP Progs sein....die wenn zu alt...nur im Admin-Modus laufen wollen...nicht oder nur selten im User-Modus!!!
Das liegt an der "modernen" Speicherverwaltung in XP....womit z.b. Corel unter der 10er richtig rumzickt, sich teilweise gar nicht installieren läst oder dauernd undokumentierte Fehler verursacht!

# Treiber sind wohl ausreichend im System vorhanden. so werden alte Epson Drucker häufig problemlos erkannt...ZIPs wieder nicht und brauchen einem Spez.XP-Treiber!

# deine jetzige Hardware macht das alles ohne Porbs mit....wird sogar teilweise schneller/flüssiger...du solltest aber locker auf 512-1024MB RAM aufrüsten...was XP ja gut verwaltet!

# leider gibt es in XP für W98 User ein paar Neuerungen....die sich nur schwer erschließen, weil du effektiv "mehr mausklicks" brauchst um zum Ziel zu kommen!!!....deshalb mache ich es meist so...ich richte den rechner so ein, dass er wider mit der w98er benutzerführung arbeitet, das bedeutet.....du findest alles relativ schnell wieder....und hast nicht "fürdummeerstanwender"-gemachten Dialoge oder Fenster!!

####
W2K....würde ich deshalb eher empfehlen, weil:

# es sieht zu w98 kaum anders aus...arbeite aber stabiler und sicherer!

# alte Programme zicken weniger rum, wenn si egleich mitübernommen wurden" Trotzdem wäre eine komplette Neuinstallation angesagt mit vorher....
fdisc===> partitionen neu einrichten, erweitern...nach Bedarf(C:\ größer machen auf ca 10 GB)
...alles formatieren und W2K frisch darufbauen....ist alles nicht schwer, läuft genau wie w98!!!

was auch gut geht, vorher imt PartionMagic7-8 die Laufwerke neu einrichten, damit===>

damit du eine ausreichende C:\ hast....
eine part für Programme....
eine Part für Daten....
und wichtig bei XP und W2K eine Partition auf einem zweiten Laufwerk für die Auslagerungen des Systems(PS +Corel auch)!

RAM will w2k auch haben, 1 Gb macht dann auch richtig Dampf!!!

!!! die Konvertierung von FAT32 nach NTFS kannst du auch später machen, wenns beliebt, weil.....

an NTFS kommt man nicht mehr so einfach ran wie unter DOS/w98!!!

den Vorteil von NTFS(kannst ja nachlesen)mit der größeren Sicherheit und Stabilität wirst du später zu schätzen wissen....mus saber nicht von Anfang an drauf sein, kann jederzeit später nachgeholt werden!

####
Was auch geht( für alte Programme)

ist Dualboot, also 1.System bleibt W98 und zweites wäre dann W2K!!!

Problem nur, du must die wichtigen Programme/Treiber doppelt installieren...was eben reichlich mehr Platz kostet....

hast beim Starten die Wahl, welches Windows du laden willst....
hats natürlich nicht durchgehend NTFS, weil W98 FAT32 haben muss!!!

...und reichlich mehr Verwaltungsaufwand!

bleibt also....
Empfehlung...mach den Rechner platt, hol dir vorher alle Treiber, sicher deine einstellungen /Fonts/Farvoriten/Outlook usw:))....und installier neu W2K:))

vergessen....
hatte ich folgendes zu erwähnen.....du hast sicher die Möglichkeit dir einen W2K Rechner anzuschauen....
geh in den Explorer und schau nach C:\Dokumente und Anwwendungsdaten===> dort die angelegten User....

...ich habe zwar die Struktur verstanden...finde sie aber nicht "witzig" gelöst, denn....

wenn 1-3 User angelegt werden erzeugt das System einen Overkill an Daten, wo alles doppelt gesichert ist!!! Vor allen Dingen Grafikanwendungen nutzen das hemmungslos....schreiben sogar Masken und Thumbnails rein!!!...

...was zu Folge hat....dass man auf C:\ langsam aber sicher die Pladde vollbekommt...und nicht weiß warum:))
(z.B. Photoshop Abstürze können innerhalb ein paar Stunden locker 10 GB an virtuellen Daten dort "sichern"....und das System steht!)

sonst...nochmal speziell nachfragen:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#69319] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
7. Feb 2004, 12:52
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #69346
Bewertung:
(890 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Update


Anonym...bin ich natürlich nicht....nach so vile text hat mit der HDS Server gekickt:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#69319] Top
 
Petra Rudolph p
Beiträge: 1554
7. Feb 2004, 20:44
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #69378
Bewertung:
(890 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Update


Hai!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Heute beim Türe lackieren kamen mir schon so Nettigkeiten wie Treiber u.ä. in den Sinn. Also wenn ich da so drüber nachdenke, dann muß ich sagen: Nee, nun wirklich nicht. Wenn ich die Arbeitszeit und alles rechne, dann kaufe ich mir lieber nen neuen Compi. Aber das muß definitiv warten, bis ich umgezogen bin.

Gruß Petra

http://www.webministration.de
http://www.quicktoweb.de
als Antwort auf: [#69319] Top
 
X