hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4719
13. Mär 2003, 11:29
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Verpacken und Schriften


Hallo,
hin und wieder (leider nicht reproduzierbar) kommt es vor, dass sich Schriften nicht mitverpacken lassen (Meldung: "Schrift kann nicht verpackt werden"). Die Fonts sind geladen, nicht als fehlend gemeldet und liegen lokal vor.

MacOS 9, Indd 2.0.1

Wat nu?

Grüßle
Christoph Steffens Top
 
X
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
13. Mär 2003, 11:51
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #27947
Bewertung:
(1089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Verpacken und Schriften


Hallo Christoph,

hast Du schon mal in InDesign einen Preflight gemacht? Im Menü "Datei" gibt es relativ weit unten die Auswahl "Preflight". Darin wiederum gibt es ein Menü, das "Schriftarten" heißt. Es gibt Schriften, die geschützt sind und nicht einbindbar oder sammelbar sind. Dann sollte hier unter "geschützt" ein "ja" stehen.

Grüßle,
Jens
als Antwort auf: [#27938] Top
 
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4719
13. Mär 2003, 15:35
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #27996
Bewertung:
(1089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Verpacken und Schriften


Hallo Jens,
vielen Dank für den Tip.

Hier ist das Ergebnis:
> SCHRIFTARTEN
> 1 Schriftart(en) verwendet; 0 fehlend, 0 eingebettet, 0 unvollst., 0 geschützt
>Name: RotisSerif-Bold; Typ: Type 1, Status: OK
>Dateiname: Schriften:R:Rotis:0228:Rotis Serif:RotisSerBol
>Vollständiger Name: Rotis Serif Bold 65
>Zuerst verwendet auf Seite: 1
>Geschützt: Nein

Sieht nicht so aus, als ob ich weieter wäre!
Was mach ich jetzt?

Grüßle
Christoph Steffens
als Antwort auf: [#27938] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
13. Mär 2003, 15:56
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #28005
Bewertung:
(1089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Verpacken und Schriften


Hallo Christoph,

ich befürchte, dazu reichen meine Kenntnisse nicht näher aus. Ich weiß zwar, dass Schriften "embedded" oder "non embedded" sein können, aber mehr, als dies über den Preflight festzustellen, weiß ich leider auch nicht.

Hast Du die Gelegenheit, dies an einem anderen Rechner auszuprobieren? Vielleicht tut's ja da. Oder vielleicht mit einem anderen Programm, das auch Schriften sammeln kann, z.B. XPress 5? Oder die Datei in ein PDF konvertieren und dort die Schrifteneinbindung checken.

Ich habe bisher noch nicht davon gehört, dass es mit InDesign Probleme beim Verpacken gibt. Allerdings habe ich die Funktion nie wirklich verwendet, weil meine Daten entweder gleich auf einem Drucker oder in einem PDF landen.

Grüßle,
Jens
als Antwort auf: [#27938] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
13. Mär 2003, 16:34
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #28016
Bewertung:
(1089 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Verpacken und Schriften


Hallo,
ist der Font einwandfrei? Du kannst einmal mit dem ATM Deluxe oder Suitcase den Font überprüfen. Da der Font laut Preflight nicht mit einer Flag belegt ist, kann es eigentlich nur am Font selbst liegen...
herlziche Grüße, cg
als Antwort auf: [#27938] Top
 
X