hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
19. Dez 2002, 14:45
Beitrag #1 von 15
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo,
Ich muss auf 5 Mac's von ADB zu USB Dongles wechseln (haben jetzt Version 4.11).
Quark will pro Dongle-Wechsel Fr.60.- ;-(((

Habe nun gehört: "bei Version 5 keine Dongle mehr" Stimmt das???

Bei Quark läuft eine Promo (50% Rabatt auf Update) darum freue ich mich über schnelle Antwort.

Danke
Vorstufenheini


Top
 
X
Conny
Beiträge: 2914
19. Dez 2002, 14:51
Beitrag #2 von 15
Beitrag ID: #19822
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo Vorstufenheini,

korrekt - Quark 5 kennt keinen Dongle bei Einzelversionen mehr. Wenn Ihr allerdings eine Netzwerkversion habt gibt es nach wie vor einen Server der die Lizenzen verwalten will (mit Quark Licence Administrator), der dann allerdings auch keinen Dongle mehr hat, dafür aber in gewissen Zeiträumen per Internetverbindung bei Quark die Lizenz abfragen will.
Ich hoffe das war schnell genug, wünsche viel Erfolg und ein schönes Weihnachtsfest.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819] Top
 
böc
Beiträge: 842
8. Jan 2003, 14:33
Beitrag #3 von 15
Beitrag ID: #20843
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Probier’s doch mal damit, dass Du eine Vollversion updatest.

XP5 hat noch so seine Tücken, dann kannst Du ausprobieren.

Und die anderen 4 Mac’s: da musst Du dann nicht mehr zwingend ein Update kaufen...

Gruss
böc
als Antwort auf: [#19819] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
8. Jan 2003, 15:13
Beitrag #4 von 15
Beitrag ID: #20848
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo Böc,

eine Frage - wo bitteschön innerhalb der Funktionen hat die Version 5.01 Deiner Meinung nach noch Tücken? Deine Meinung würde mich echt interessieren. Bitte lasse die Tatsache, dass Quark nicht unter OS X läuft ausser acht, denn das weis ich auch und finde es nicht unbedingt gut, um das einmal freundlich auszudrücken.
Deinen letzten Kommentar werte ich einfach so, dass es bei nichtgefallen kein zwingendes Update braucht um weiterarbeiten zu können. Sicherungskopie dabei nicht vergessen, falls etwas bei der Installation schiefgeht und wenn eventuell im Raum steht wieder downzugraden braucht man nichts anderes mehr zu tun, als auf die Sicherungskopie zurückzugreifen.
Hoffe das ist jetzt das was Ihr an Information braucht.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819] Top
 
böc
Beiträge: 842
9. Jan 2003, 12:52
Beitrag #5 von 15
Beitrag ID: #20920
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo Conny,

der Tücken sind einige...

– die meistgebrauchten typografischen Tastaturkürzel (z.Bsp. Unterschneidungen) sind geändert worden und jetzt so zusammengestellt, dass man für die meisten die Maus loslassen muss (anders als InDesign kennt XPress keine Möglichkeit, Tastaturkürzel umzubenennen, und mit ResEdit ist das Ganze viel zu aufwendig).

– dass in unregelmässigen Abständen eine Querseite bei der Ausgabe nicht quer, sondern hoch ausgegeben (und entsprechend) abgeschnitten wird, finde ich mehr als ärgerlich; das ist Produktionsverhinderung!

– der Berechnungsfehler für die Seitengrösse sei gefixt. Pustekuchen! Bei bestimmten Workflow’s ist die Seite immer noch 209.7888 mm x 296.135 mm statt A4... was zu unschönen Rändern führt.

– was soll ich mit einem Programm anfangen, das PostScript-Level-1 plus DeviceN kann und nicht mehr? Bei den heutigen Datenanlieferungen (PDF usw.) ist für mich ein PS-Level-3-Programm zwingend, um alle Spezialfälle korrekt handhaben zu können.

– Plazierte PDF werden nicht korrekt gehandelt, auch nicht bei der Ausgabe. Und alles, was im PDF so vorkommen kann, verursacht wiederum Probleme. Andere Programme (InDesign) haben ein integriertes Level-3-RIP; hier kommen Fehler sofort ans Tageslicht.

– eingefärbte TIFF kann XPress nicht ausgeben, ohne Fehler-Korrektur-XTension (AGFACtiff o.ä.).

– eine plazierte PostScript-Datei ist einfach grau mit Namen im Bildfeld. In InDesign wird die PS-Datei gerippt und kann hochauflösend dargestellt werden. Das ist WYSIWYG, wie es sein soll!

– für den Preis eines Upgrades kriegt man woanders eine Collection mit vier (4!) Vollversionen von sehr guten Programmen (kuckt mal bei Adobe nach!).

– Bildpfade sollten automatisch akutalisiert werden. XPress findet jedoch zum Teil in Dateien beim zweiten Öffnen nicht mal die Pfade zu plazierten Bildern, die nicht verschoben wurden! Somit muss wieder von Hand aktualisiert werden.

– Das Tabellen-Tool ist soweit o.k. Ich bin jedoch öfters darauf angewiesen, dass Tabellen über mehrere Seiten gehen. Das geht hier nicht.

– Plazierte Tabellen werden in der Ursprungs-Datei (Word) nicht aktualisiert. Der Kunde will aber seine Word-Datei zurück, mit den gemachten Korrekturen. Handarbeit...

– Wer eine Mehrfach-Lizenz upgedatet hat, wurde für blöd verkauft... Auch kam Quark plötzlich mit Aktionen raus, nachdem man seine Updates bereits erworben hatte (für sehr viel Geld!): Gratis-Update auf Version 6; 50%-Aktion beim Update-Kauf usw. Ich lass’ mich doch nicht von so einer Schrott-Firma verarschen und dann noch durch den Kakao ziehen!

Ich hör’ jetzt auf, obwohl es noch weitergehen könnte.
Schau doch mal unter http://www.dtpro.de/phpBB/ nach; hier läuft eine Diskussion zwischen XPress- und InDesign-Fans... sehr aufschlussreich!

Gruss
böc
Magical Mister Mac

als Antwort auf: [#19819]
(Dieser Beitrag wurde von Conny am 9. Jan 2003, 16:47 geändert)
Top
 
böc
Beiträge: 842
9. Jan 2003, 13:48
Beitrag #6 von 15
Beitrag ID: #20932
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


ach ja, was ich noch nachtragen wollte:

im Herbst soll die Version 6 rauskommen; läuft auf OS X und ist Level-3-fähig (wie haben die bei Quark die komplette Neu-Programmierung bloss so schnell hinbekommen?). Dann ist sicher für eine Mehrfach-Lizenz ein fünfstelliger Betrag fällig; dabei wurde doch vor einem halben Jahr für die Fünfer-Version derselbe Betrag abgedrückt... Wenn das nicht Abzockerei ist, was dann?

Gruss
böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#19819] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
9. Jan 2003, 16:52
Beitrag #7 von 15
Beitrag ID: #20954
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo böc,

habe bitte Verständnis dafür, dass ich darauf erst am Wochenende antworten kann, die liebe Zeit. Nur eines vorneweg. Leute/Betriebe die Mehrfachlizenzen kaufen arbeiten meist an mehreren Rechnern gleichzeitig und bewegen sich somit innerhalb des rechtlichen Rahmens. Alles andere ist ILLEGAL und nicht dumm, oder würdest Du Deine Arbeit gerne verschenken?
Selbstverständlich habe ich den betreffenden Passus aus Deinem Thread gelöscht - nichts für ungut.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819]
(Dieser Beitrag wurde von Conny am 9. Jan 2003, 16:53 geändert)
Top
 
Conny
Beiträge: 2914
16. Jan 2003, 13:14
Beitrag #8 von 15
Beitrag ID: #21543
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo Böc,

hat jetzt ein wenig gedauert, sorry ich konnte nicht schneller. Ich will jetzt versuchen das zu beantworten.

Tastaturkürzel - da hast du vollkommen Recht, das war auch das erste worüber ich gemeckert habe, allerdings hatte ich in der Quarkhotline und bei meinen Kunden vor Ort sehr selten diesen Wunsch. Ich finde allerdings man kann sich an die neuen Kürzelkombis gewöhnen.

Seitenformate - diesen Fehler kann ich so nicht nachvollziehen. Ich gebe bestimmt bei vielen Kunden Testseiten aus, habe somit mit sehr unterschiedlichen Systemen zu tun und hatte dieses Problem bei nur zwei Ausgabegeräten (alte Linobelichter und dort ist es meist die PPD, sowie CLC Kopierer mit RIP's davor, die oft Probleme wegen nicht korrekt geschriebenen PPD's als auch der bidirektionalen Kommunikation haben). Der Rest reduziert sich meist auf Anwender oder Systemfehler.

Umrechnungsfehler - da gebe ich Dir ebenso Recht, alledings ist dieses Problem bei fast allen lokalisierten Programmversionen gegeben. Ich sehe das im Workflow allerdings als kein Relevantes Problem, da seiten seit Jahr und Tag schon in der Montage vermittelt werden und da ist es wirklich egal ob dies auf digitaler oder analoger Plattform passiert.

PostScript-Level - hast Du Dir schon einmal überlegt, dass es noch einige gibt die immer noch kein PS2 ausgeben können? Grundsätzlich ist das zwar nicht optimal, aber es gibt solche Kunden und da finde ich es sehr gut wenn ich bis auf Level1 zurückgehen kann. Sinn und Zweck soll es doch sein auch unter geringsten Anforderungen mit Layouts klar zu kommen und ausserdem heist das ja nicht dass Quark das nicht interprtieren könnte.

Soweit ersteinmal ich muss jetzt leider weg, den Rest versuche ich später zu beantworten.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819] Top
 
böc
Beiträge: 842
16. Jan 2003, 14:00
Beitrag #9 von 15
Beitrag ID: #21556
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Lieber Conny,
danke für deine Teil-Antwort.

Tastaturkürzel – Für die Unterschneidungen muss ich die Hand von der Maus nehmen und zielen – Ungenauigkeit beim Tastentreffen und langsameres Arbeiten sind die Folge. Auch kann ich mir vorstellen, dass aufgrund dieses Tastaturkürzels die Mikrotypographie vernachlässigt wird. Und was unterscheidet uns dann noch von berufsfremden Personen, die aufgrund ihres Equipments locker in der Lage sind, DTP zu machen? Womit rechtfertigen wir unsere Preise? Unseren Aufwand?

Seitenformate – Der Fehler ist offiziell.

PostScript-Level – Viele Werbeagenturen und Kunden, die sich nicht mit dem naheliegendsten zufriedengeben, erarbeiten hochwertige Layouts, die NUR mit Level3 ausgegeben werden können. Da verstehe ich dann Kunden, die sauer sind, weil die Druckerei X ihr sorgfältig erarbeitetes Werk nicht ausgeben kann, "weil wir kein Level-3-RIP haben". Aber drucken wollen sie’s dann ... und meckern über die Kunden, die so komplizierten Scheiss anliefern ... Einige Druckereien müssen jetzt halt wieder beginnen, für den Kunden zu arbeiten und seine Wünsche zu erfüllen, statt "das haben und können wir, was anderes machen wir nicht" zu leben. Der Kunde will den Kern seines Problems gelöst haben und nicht wissen, was man als Anbieter nicht kann.

Gruss
böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#19819] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Jan 2003, 20:44
Beitrag #10 von 15
Beitrag ID: #21676
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hi Böc,

o.k. nun der zweite Teil. Auf Deine Antwort möchte ich vorläufig nicht eingehen, sondern ich möchte zuerst den Rest wie versprochen beantworten. Dann werde ich mich bemühen auch den Rest zu beantworten.

Platzierte PDF - PDF ist ein weites Feld. Adobe hat den Vorteil selbst der Hersteller dieses Formates zu sein. Allerdings wüßte ich nicht, wo z.B. Indesign ein eigenes RIP haben sollte. Mein Kenntnisstand ist da eher folgender: Alle Adobe Programme haben die firmeneigene Engine in petto und das interne Grafikformat aller Programme basiert auf einem eigenen dem PDF-Format ähnlichen Format. Das beinhaltet dann die Fähigkeit PDF-Dateien aus dem Programm zu generieren. Was ich aber ein wenig anzweifle ist, dass der Farbraum eingebundener PDF-Files verändert wird. Da lasse ich mich aber gerne überzeugen. Sobald ich einmal Zeit habe werde ich das dann ausprobieren.

Eingefärbte Tiff Dateien - Sorry ich hatte da noch nie ein Problem. Handelt es sich um Graustufen- oder um Bitmap-Tiff's? Bitte konkretisiere was Du meinst - danke.

Platzierte PS-Datei - warum speicherst Du die Datei nicht z.B. in Photoshop oder Illustrator ab? Das liegt nur am Format der Bildvorschau. Wenn keine da ist kann auch nichts angezeigt werden. Leider ist es da auch so, dass Adobe Hersteller dieses Formats ist und somit andere Informationen auslesen kann. Und genauso wie Quark versucht Adobe zu blocken findet das auch in der entgegengesetzten Richtung statt. Leider in diesem Fall ziemlich kontraproduktiv für die Anwender. Das soll allerdings keine Entschuldigung sein, vielmehr sind das einfach Fakten und ich kann nicht sagen ob die beiden Unternehmen das jemals auf die Reihe bekommen.

Der Preis - da stimme ich Dir vollkommen zu, was hat das allerdings mit dem Produzieren zu tun?

Pfad zu Bildern - das von Dir beschriebene Problem ist allerdings meist nicht ein Quarkproblem, sondern fast immer ein Problem der Serverumgebung. Im Regelfall liegt es an Protokollen oder gar an der Serverkonfiguration selbst. Ich hatte im CallCenter meistens solche Probleme mit NT- oder Novellservern. Das deckt sich im übrigen auch mit meinen Installationserfahrungen hier vor Ort. Mit Unix oder Win2000 Servern hatte ich meist keine Probleme. Linux und OSX hatte ich noch nicht, ich denke aber es wird dort auch keine derartigen Probleme geben.

Tabellen - um ehrlich zu sein, das habe ich noch nie ausprobiert. Funktioniert das denn bei ID?

Word-Tabellen - was ist da Dein Ansatz. Bitte schildere mir etwas genauer was Du damit meinst.

Mehrfachlizenzen - dazu hatte ich mich schon geäußert, ich denke das muss ich nicht nocheinmal wiederholen.

Die Diskussion deren Link Du genannt hattest habe ich mir angesehen. Meine Meinung dazu ist, dass man grundsätzlich alles schlechtreden kann. Ich gehe da lieber den Weg positiv an alles heranzugehen und dann Lösungen für meine Problemstellung zu finden. Jedes Programm dass sich über einen längeren Zeitraum hält hat seine Berechtigung und insoweithin kann es eigentlich nur gut sein, wenn der "Platzhirsch" Quark, Konkurrenz bekommen hat. Die nächsten Tage werde ich vermutlich eine 6er Version anschauen können und Gelegenheit haben ein wenig herum zu testen. Wenn das was ich bis jetzt weis nur halbwegs stimmt könnte das wieder ein wenig Versöhnung bringen. Zugegeben es ist schon ziemlich viel Porzellan zerschlagen worden und das kann auch nicht ungeschehen gemacht werden. Aber ich sehe eigentlich für die Zukunft mehr nutzen wenn zwei Unternehmen um die Gunst der User buhlen, oder meinst Du nicht auch.
Das soll es für heute ersteinmal gewesen sein, vielleicht habe ich morgen wieder mehr Zeit und kann den Rest auch noch beantworten. Ich warte derweil gespannt auf Deine Antwort.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
17. Jan 2003, 20:47
Beitrag #11 von 15
Beitrag ID: #21677
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hi nochmal,

Sorry mein Router hatte mich wiedereinmal rausgeworfen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819] Top
 
böc
Beiträge: 842
20. Jan 2003, 12:07
Beitrag #12 von 15
Beitrag ID: #21893
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo Conny!
Danke für Deine ausführliche Antwort.

Hier noch meine Bemerkungen zu Deinen Fragen:

– TIFF; es handelt sich um eingefärbte Graustufen-Tiff. AGFACTiff hilft hier ab im XPress, dann klappt es wieder mit dem RIP...

– PS-Datei: Wie sag’ ich’s meinem Kunden, dass er jetzt Illustrator und Photoshop zu kaufen hat? Er liebt sein Gratis-Programm oder sein Uralt-Corel heiss. Wenn er sich damit auskennt, wer bin ich dann, ihm zu sagen mit was er zu arbeiten habe? Und dann bekomme ich eine PS-Datei geliefert, ohne Vorschau (ist nicht möglich oder dem/den Kunden zu aufwendig). Und dann mache ich den Umweg über Illustrator und/oder Photoshop nicht so gerne, wenn mein Layout-Programm das schon kann.

– Um den Preis bezahlen zu können, muss ich das zuerst VERDIENEN (ja, verdienen, nicht einnehmen!). Also produziere ich mal fröhlich, damit ich das Geld habe, denn auf Kredit kaufe ich nichts...

– Unser Server ist ein DEC Alphaserver mit Unix. Der Pfadfehler hat sich aber auch schon bei Arbeiten ab HD eingeschlichen. Muss an unserer Schusseligkeit liegen...

– Das mit den Tabellen klappt in ID, auch über mehrere Seiten. Cool!

– Word-Tabellen: Wenn ich die direkt in ID platziere und dann noch einige Dinge zu korrigieren sind: über die Verknüpfung werden die Korrekturen (wenn gewünscht) direkt in die Word-Tabelle übertragen. Nach Abschluss der Arbeit sende ich dem Kunden die Word-Tabelle, die nun auf dem aktuellsten Stand ist; dies ohne zusätzliche Handarbeit im Word. Das ist Dienst am Kunden!

– Ich bin Deiner Meinung. Man kann alles schlechtreden. Soll ja auch nicht sein hier. Und dass zwei Anbieter für ein und dasselbe gut für’s Geschäft, aber auch gut für uns Enduser sind, das zeigen im Moment die Anstrengungen von Adobe. Selten habe ich diese gemeinhin als arrogant wahrgenommene Firma so auf die User eingehen sehen ... das soll schon so bleiben!
Schlussendlich muss jeder von uns mit dem produzieren, das er hat.

Gruss
böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#19819] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
20. Jan 2003, 22:14
Beitrag #13 von 15
Beitrag ID: #21976
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hi Böc,

Graustufen TIFF's - warum gehst Du denn nicht den Weg in Photoshop Einkanalbilder (über den Duplexmodus) zu erstellen und diese dann einzubinden. Ich habe eigentlich immer versucht die Zuständigkeiten bei den jeweiligen Programmen zu lassen, deswegen hatte ich scheinbar auch nie Probleme.

PS-Datei - sorry aber es gibt nun einmal gewisse Standarts die funktionieren. Ich kenne z.B. Corel schon seit einer Ewigkeit und hatte da eigentlich nie großartige Probleme wenn ich mich mit den Kunden ein wenig abgestimmt habe. Die meisten Hinweise wurden Dankend aufgenommen und ich habe auch schon (damals noch in Corel3 auf der DOSE) komplette Kataloge belichtet. Das war auch damalsch nur eine Frage des wie packe ich es an. Ausserdem ist in einer PS-Datei alles drin, also dürfte es kein Problem verursachen die Datei im Mac-Format abzuspeichern, wenn ich die Bildvoransicht zum platziern brauche.

Der Preis - Deine Kalkulation kann ich hier natürlich nicht machen. Ich denke aber dennoch, dass es einige Druckvorstufenbetriebe gibt und die meisten davon kommen auch rum. Du hast sicherlich Recht - der Markt ist sehr schwierig geworden - ich bin aber auch quasi eine "one man show" und komme zurecht. Gut ich decke auch andere Bereiche als nur die PrePress ab, aber mal querzudenken und dabei neue Wege zu finden hat eigentlich noch nie geschadet.

Pfade - Ich denke, dass wenn das auch teilweise lokal passiert, die Dokumente selbst inkonsistenzen aufweisen. Deswegen würde ich es einmal mit einer Miniaturseitenverschiebung probieren. Wenn Du da noch etwas mehr weist, dann nur her damit, vielleicht finden wir ja zu zweit eine Lösung für das Problem.

Tabellen - Wenn das in ID so klappt wunderbar, bei Gelegenheit schaue ich mir das einmal an.
Auch die Geschichte mit Word hört sich interresant an, das müsste in Quark/Win eigentlich auch funktionieren. Unter OS X habe ich das noch nicht probiert, ich weis nur dass es unter 9 nicht geht. Wie löst Du bitte die Separation (Word ist doch RGB orientiert). Da würden mich auch noch weitere Facts von Dir interessieren.

So ich glaube das war es erst einmal. Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819] Top
 
böc
Beiträge: 842
21. Jan 2003, 11:05
Beitrag #14 von 15
Beitrag ID: #22011
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hallo Conny!

– Ich glaube, ich hab’ den Pfadfehler eruiert: Das sind bis jetzt alles Dokumente, die mal als 3er-XP im 4 geöffnet wurden, und jetzt im 5 bearbeitet werden... Wenn man das Dok neu generiert und die Bilder lädt, funzt es.

– Word-Tabellen: RGB usw. interessiert nicht; es geht nur um die Daten (Zahlen und Buchstaben), die aktualisiert werden. Aus ID ins Word klappt es gut, nur hat ID beim Import die Vorliebe, die Stilvorlagen von Word zu übernehmen. Das kann man zwar ausschalten beim Importieren, dann kommt aber die Tabelle nicht sauber rein (ASCII-Text).

Danke für die Tips

Gruss
böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#19819] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
22. Jan 2003, 01:34
Beitrag #15 von 15
Beitrag ID: #22101
Bewertung:
(2301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Version 5 Dongle??


Hi Böc,

alte Quark-Dateien kannst Du auch etwas einfacher umsetzen. Miniaturseitenverschiebung heist das Zauberwort. Du öffnest das "Problemlayout" legst ein neues mit den gleichen Parametern (Seitengröße, Ein- oder Doppelseitigkeit usw.) Danach bringst Du beide Layouts in die Miniaturseitenansicht und verschiebst alle Seiten in das neue Layout. Quark schreibt den Quellkode dann komplett neu. Es gibt nur ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Objekte der linken Seite ligen immer unter denen der rechten Seiten. Wenn also überlappende Bilder im Vordergrund stehen sollen müssen diese manuell wieder in den Vordergrund gebracht werden. Auch kann man bei verketteten Texten nicht Seite für Seite verschieben, sondern muss diese Verkettung erst lösen und so. Probiere das doch einfach einmal aus bei Gelegenheit. Die Aktion fängt wirklich vieles ein.

Danke für Deine Hinweise mit WordTabellen ich werde mir das einmal anschauen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#19819] Top
 
X