hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Orhan
Beiträge: 75
22. Apr 2003, 10:32
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Virtueller Speicher


Hallo,

mein ID2 lief bis vor kurzem auf meinem PC (WinXP, 256 RAM) recht zäh. Abstürze bei bestimmten Vorgängen (Verpacken, Synchronisieren,...) lagen an der Tagesordnung. Nun ist mein Arbeitsplatz voreingerichtet. Die Festplatten waren nicht ganz ausgenutzt (100MB freier Platz). Jetzt hab ich den Platz auf 10GB freiräumen lassen.
Auf einmal rast ID2, dass ich meinen Augen kaum trauen kann.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Auch auf anderen Plattformen? Gibt es irgendwie einen Richtwert für den "Virtuellen Speicher".

Mit Spannung warte ich auf Antworten

Grüßle aus Stuggi
Orhan Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
22. Apr 2003, 11:00
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #32477
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Virtueller Speicher


Hallo Orhan

Nicht nur InDesign, sondern auch andere Applikationen, z.B. Photoshop sind sehr dankbar, wenn auf der Festplatte genug freier Speicher zur Verfügung steht. Das ist darum wichtig, weil InDesign und Photoshop temporäre Dateien auf die Festplatte speichern. In Photoshop oder Illu kann man ja auch wählen, auf welches Volume die Applikation zugreifen soll, falls kein Speicher mehr zur Verfügung steht. Eingefleischte Photoshop-Profis, die mit riesengrossen Bildern und Montagen arbeiten müssen, haben teilweise sogar eine eigene Festplattenpartition, die vollkommen leer ist. Diese leere Partition dient dann dazu, dass andere Applikationen darauf zugreifen können.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#32474] Top
 
Orhan
Beiträge: 75
22. Apr 2003, 11:13
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #32479
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Virtueller Speicher


Hi Michael,

vielen Dank für die prompte Antwort. Dass Virt.-Sp. immer schön groß sein kann, ist mir klar. Doch wäre mir ein Richtwert sehr lieb. Wie du schon erwähnst, kann man diesen in anderen Programmen einstellen.

Was ist mit ID2? Wieviel braucht man mind.? Auf eine andere Platte umleiten geht nicht, oder?

Grüßle
Orhan
als Antwort auf: [#32474] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
23. Apr 2003, 07:29
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #32611
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Virtueller Speicher


Hallo Orhan

Einen Richtwert für alles kann ich auch nicht geben. Aber mir ist es schon lieb, wenn ich noch ca 3 GB freien Festplattenspeicher habe. Wenn im Photoshop grosse Bilder bearbeitet werden, dann kann es schon einmal vorkommen, dass die temporär ausgelagerten Dateien sehr gross werden. In Photoshop lässt sich übrigens einstellen, wie hoch die Cache-Stufe sein sollen.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#32474] Top
 
Jappl
Beiträge: 501
24. Apr 2003, 12:26
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #32815
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Virtueller Speicher


Hallo,

ich habe hier im Hause 150 MAC's auf welchen fast immer Photoshop läuft. Bei den heutigen Plattengrößen spendiere ich schon 10GB als VM (Virtual Memory). Bei den älteren Macs gebe ich jedoch immer 5GB.Mit diesen Einstellungen fahre ich sehr gut.

Unter Photoshop kann man im Menü Einstellung --> Virtueller Speicher auch eine andere Partition einstellen. Ich bin der Meinung, daß es auch bei ID geht. Da mußt Du mal die Einstellungen durchforsten.

Bei Win kannst Du eh den Pfad der Temp. Dateien verschieben, wohin Du willst.

Gruß von den Fischköppen,
Jappl
als Antwort auf: [#32474] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
26. Apr 2003, 23:31
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #33107
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Virtueller Speicher


Hallo,
ich habe festgestellt, dass Indy in bestimmten Situationen (z. B. Transparenzreduzierung) exzessiv von der Windows-Auslagerungsdatei Gebrauch macht.
Eine Möglichkeit, den Speicherort unter Indy selbst festzuliegen, gibt es lediglich für den Image-Cache (unter Voreinstellungen - Allgemein - Temporärer Ordner), damit ist aber nicht der virtuelle Speicher gemeint.
Diesen kann man nur in der Systemsteuerung (System - Erweitert - Systemleistung - Erweitert - Virtueller Arbeitsspeicher) festlegen. Hier sollte die schnellste Platte als Speicherort angewählt werden und bei benutzerdefinierte Größe (Vorschlag) 2.048 als Minimum u n d als Maximum angegeben werden. Windows reserviert dann einen 2 GB großen Bereich auf dieser Platte für seine Auslagerungsdatei und braucht sich mit einer dynamischen Vergrößerung nicht mehr herumzuschlagen.
Im Task-Manager von Windows (unter Systemleistung) kann man übrigens hervorragend beobachten, wieviel Speicher gerade in Gebrauch ist und die Auslagerungsdatei von Windows dementsprechend anpassen.

Gruß
H.-A. Ulbrich

als Antwort auf: [#32474] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
29. Apr 2003, 22:52
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #33427
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Virtueller Speicher


Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch die Tatsache, dass der Geschwindigkeitsvorteil vor allem mit einer physikalisch eingebauten zuätzlichen Festplatte am grössten ist. Bei einer Partition ist der Geschwindigkeitsvorteil nicht so gross, da ja immer auf die gleiche Platte zugegriffen wird. Richtig schneller wird es, wenn eine weitere Platte - mit Vorteil an einem anderen Bus als die System-und Programmplatte - im Rechner installiert ist. Wenn dann diese noch von der Geschwindigkeit was her macht (eine aktuelle mit 7200RPM) bringt das schon was.


Grüsse David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung]
als Antwort auf: [#32474] Top
 
X