hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
30. Jan 2003, 10:57
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Vollauflösende tiff-Ausgabe


Verwendet man im 5er Quark nicht die Option »vollauflösende tiff-Ausgabe« werden einige tiff’s vom Quark offensichtlich heruntergerechnet (eingebautes tiff 100% = 600 dpi >> tiff in der postscript-Datei 100% = 315 dpi). Verwendet man »vollauflösende tiff-Ausgabe) passiert dies nicht (eingebautes tiff 100% = 600 dpi >> tiff in der postscript-Datei 100% = 600 dpi). Bei Bildern mit 300 dpi Auflösung wird offensichtlich nichts verändert. Die 3er Version hat diese Option gar nicht (oder ich kenne sie nicht) und verfährt anscheinend genauso, d.h. einige Bilder werden in der Postscript-Datei kleiner.
Überprüft habe ich die Dateien aus dem anschließend erzeugten pdf mit Pit-Stop (Distiller hat nichts heruntergerechnet, joboptions sind o.k., die erzeugten Postscript-Dateien haben tatsächlich eine unterschiedliche Größe, die Bilder im pdf sind unterschiedlich groß).

Manchmal ist es ja gewollt, dass Bilder eine höhere Auflösung haben, so wie ich es im Moment sehe, kann man dies im 3er Quark dann aber ja vergessen. Ich war bisher immer der Auffassung, dass Quark die Auflösungen 1:1 weitergibt.
Hat jemand ne Lösung oder mache ich nen Denkfehler?
Gruss Thorsten Top
 
X
Forum
Beiträge: 5
30. Jan 2003, 10:59
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #23172
Bewertung:
(1182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Vollauflösende tiff-Ausgabe


Sorry, Frage ist von mir, Login vergessen
Zusatz: Wie verhält es sich, wenn man statt tiff’s eps-Dateien verwendet?

Danke Thorsten
als Antwort auf: [#23170]
(Dieser Beitrag wurde von Forum am 30. Jan 2003, 11:23 geändert)
Top
 
Conny
Beiträge: 2914
30. Jan 2003, 14:32
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #23235
Bewertung:
(1182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Vollauflösende tiff-Ausgabe


Hallo Thorsten,

ich gehe jetzt einfach einmal davon aus, dass Deine gemachten Beobachtungen so stimmen. Diese Funktion ist in Quark 3 deswegen nicht enthalten, weil zu dieser Zeit weniger Aufmerksamkeit dem Workflow gewidmet wurde. Tatsache ist, dass Du im Regelfall in einem Layout keine 600dpi Pic's brauchst, außer Du hast feine Strichbilder. Andere Anwendungen kenne ich eigentlich nicht. Da ich auch meistens mit EPS-Bildern arbeite habe ich das Problem eigentlich so nicht. Vorschlag gib mir doch vielleicht ein Anwendungsbeispiel was Du machen willst, dann kann ich Dir eventuell noch etwas dazu sagen.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#23170] Top
 
Forum
Beiträge: 5
31. Jan 2003, 10:05
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #23337
Bewertung:
(1182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Vollauflösende tiff-Ausgabe


Hi Conny,

einige Fragen habe ich mir schon selbst beantworten können. Quark emuliert nur tiff’s die größer als die doppelte Ausgabeauflösung sind (bei 150 lpi Ausgabe = alle tiff’s größer als 300 dpi). Eigentlich ja ganz praktisch. Gäbe es da nicht z.B. Landkarten, in Freehand selbst gezeichnet, mit ’zig Ebenen und einem unterlegten Graustufen-tiff (Höhenschraffur, Bleistiftzeichnung) in der untersten Ebene. Diese Ebene scheint nur durch die übrigen, wenn man die Freehand-Datei im Photoshop als generiertes eps öffnet (was übrigens nur in Photoshop 5.5 funktioniert, im 6er scheint die tiff-Ebene nicht durch). Der Weg über ein Freehand-eps funktioniert nur, wenn man separierte Ausgabedateien rechnen kann, wir dürfen jedoch nur Composit ausgeben. Diese Landkarten enthalten jedoch auch Schriften (Ortsbezeichnungen etc), die im tiff natürlich gerastert werden und bei einer Auflösung von z.B. 600 dpi einfach schärfere Konturen hätten. Ebenso verhält es sich mit Anzeigen, die als tiff aus den wildesten Anwendungen angeliefert werden. Der Schriftanteil würde bei höherer Auflösung (wie ein Strich-tiff) einach besser aussehen. Da selbst größere Anzeigenkunden manchmal so einen Schrott anliefern, ist man öfter gezwungen solche Kompromisse einzugehen.

Gruss Thorsten
als Antwort auf: [#23170]
(Dieser Beitrag wurde von Forum am 31. Jan 2003, 11:03 geändert)
Top
 
Conny
Beiträge: 2914
31. Jan 2003, 11:06
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #23346
Bewertung:
(1182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Vollauflösende tiff-Ausgabe


Hi Thorsten,

mir drängt sich da eine Idee auf. Lässt sich das alles nicht über PDF regeln? Gerade wenn ich viel Kleinscheiß und in fürchterlicher Qualität habe kann man das doch eher so handeln. Das Kartenthema werde ich demnächst auch bei einem Kunden haben - der soll einen PDF-Workflow bekommen. Dort dreht es sich genauso wie bei Dir um Freehand-Karten, wie die allerdings genau beschaffen sind, weis ich noch nicht. Wenn ich da ein paar Erkenntnisse dazu habe kann ich mehr sagen.
Wenn Du willst kannst Du mir ja Beispieldateien schicken (z.B. über Leonardo) und ich schaue mir das einmal näher an.
Hoffe ich konnte eine neue helfende Idee spenden.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#23170] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
31. Jan 2003, 12:23
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #23362
Bewertung:
(1182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Vollauflösende tiff-Ausgabe


Hi Conny,

gehört zwar nicht mehr direkt zur gestellten Frage aber im Zusammenhang passt es vielleicht:
Du wirst keine Probleme mit den Freehand-Karten haben (bzw. mit den eps daraus), wenn der Workflow separiert läuft.
Probleme gibt es erst, wenn Du nur Composit ausgeben darfst. Wenn Dein Kunde Freehand-Karten in 4c mit eingebetteten Graustufen-tiffs hat, welche durch die Ebenen scheinen sollen, gibt es wirklich nur die eine Methode übers Photoshop 5.5. Ich hab das wochenlang ausgetestet. Da sind auch schon ne Menge andere dran verzweifelt, ich musste den Tip schon öfter weitergeben. Auch ein pdf schafft da keine Abhilfe, leider...
Gruss Thorsten
als Antwort auf: [#23170] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
1. Feb 2003, 11:56
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #23458
Bewertung:
(1182 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Vollauflösende tiff-Ausgabe


Moin,
die ganzen Regelen, wann XPress 4 oder 5 welche TIFF-Bilder wie sich runterholt ist geanu im Hügli XPress 5 Buch beschrieben: S. 258 bis 260, zu Ende lesen!
Wolle
als Antwort auf: [#23170] Top
 
X