hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
4. Okt 2002, 23:42
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(599 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

WORD-Farben


hi,

Nach dem Konvertieren eines WORD-Dokumentes mit farbigen Bildern in PDF-Format mit Hilfe von Word2PDF sind die Farben der Bilder verloren gegangen.
Ist das normal? oder kann man etwas tun um die Farben zu bekommen?

Danke
Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
5. Okt 2002, 16:31
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #13111
Bewertung:
(599 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

WORD-Farben


Hallo anonymer Poster,

ich kenne zwar Word2PDF nicht im Detail, da es sich aber ähnlich wie der Acrobat Distiller auch, um eine Lösung handelt die darauf basiert, dass PostScript-Code in PDF gewandelt wird, wird auch hier die gleiche Problem-Ursache vorliegen, wie im Falle des Acrobat Distillers, wenn plötzlich nur ein Graustufen-PDF rauskommen.

Der Grund ist höchstwahrscheinlich die Verwendung eines PostScript-Treibers der für ein Schwarzweiß-Ausgabegerät konfiguriert ist. Das heißt Sie drucken mit Hilfe eines Treibers in eine PostScript-Datei, welcher ein SW-Ausgabegerät beschreibt und somit wird auch nur SW-Code erzeugt.

Wenn Sie mit einem Adobe PostScript-Treiber arbeiten, muss eine PPD-Datei, die ein Farb-Ausgabegerät beschreibt, für die Einrichtung der Treiber-Instanz verwendet werden. Am besten verwenden Sie auch im Fall von Word2PDF die Acrobat Distiller PPD, da sie einen allgemeinen farbfähigen, PostScript 3 Interpreter beschreibt.

Wenn Sie keinen Adobe-Treiber verwenden (wozu ich Ihnen als Word-Anwender aber dringendst raten würde), müssen Sie ein möglichst neutrales Farbausgabegerät installieren.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl
als Antwort auf: [#13082] Top