hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
christiandigital
Beiträge: 489
17. Mär 2017, 17:44
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1920 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wahrnehmungsvermögen des menschlichen Auges


Hallo zusammen,

ich bin jüngst über eine Formulierung in einem Vortrag gestolpert, die mir so nicht bekannt war.
Im Netz bin ich auf selbige Formulierung gestoßen, die ich hier gerne zitiere:
"Die 300 DPI-Regel
Die gängige Regel: 300pdi als Endauflösung - kommt daher, dass ein Mensch eine Linie mit ca 0,1 mm gerade noch erkennen kann. 300 Punkte / 2,5 ergeben ungefähr 0,11 mm."

Gibt es eine verifizierbare Quelle zu dieser Aussage?

Bisher bin ich davon ausgegangen, der Rundungswert 300 DPI bezieht sich auf die Rasterweite von 60 l/cm des Ausgabegerätes.
(60 x 2,54 x 2 = 304,8 DPI ≈ 300 DPI)

Wobei 2,54 der Bezugswert zu Zoll und 2 der Qualitätsfaktor (entsprechend dem Nyquist-Shannon-Theorem) sind.

Bin ich all´ die Jahre einem Irrtum aufgesessen?
______________________________

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Kurz

Alles wird gut.
______________________________ Top
 
X
Henry
Beiträge: 725
18. Mär 2017, 07:08
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #556406
Bewertung:
(1854 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wahrnehmungsvermögen des menschlichen Auges


Antwort auf [ christiandigital ] …, dass ein Mensch eine Linie mit ca 0,1 mm gerade noch erkennen kann. 300 Punkte / 2,5 ergeben ungefähr 0,11 mm.…

…und ich war bisher der Meinung, dass man bei Linien/Grafiken ohne Farbrasterung (also z.B. Schwarz-Weiß-Zeichnungen) gar mindestens mit 1200dpi arbeiten soll. Das wäre demnach ja eine um den Faktor 16 zu hohe Auflösung für das menschliche Auge?!

Heißt "stand im Netz" etwa bei facebuck oder twitta?
als Antwort auf: [#556402] Top
 
christiandigital
Beiträge: 489
20. Mär 2017, 09:10
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #556417
Bewertung:
(1672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wahrnehmungsvermögen des menschlichen Auges


Antwort auf [ Henry ]
Antwort auf [ christiandigital ] …, dass ein Mensch eine Linie mit ca 0,1 mm gerade noch erkennen kann. 300 Punkte / 2,5 ergeben ungefähr 0,11 mm.…

Heißt "stand im Netz" etwa bei facebuck oder twitta?


Ich durfte zufällig einer Reinzeichnungsschulung als stiller Beobachter beiwohnen, in dieser das als Fachwissen vermittelt wurde.
Nachrecherche im Internet ergab folgende Quelle http://www.beesign.com/...dpi-fuer-dummies.php

Das Thema schien mir hier gut aufgehoben, denn eigentlich paßt es nicht nur nirgends rein sondern auf keine Kuhhaut.
______________________________

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Kurz

Alles wird gut.
______________________________
als Antwort auf: [#556406] Top
 
Bernhard Katein m
Beiträge: 305
20. Mär 2017, 10:52
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #556419
Bewertung:
(1643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wahrnehmungsvermögen des menschlichen Auges


Na ja, aufgrund der systematischen Verwendung der Werteangaben "dpi" im Zusammenhang mit Monitor und Internet müsste der Blog eigentlich " ... von Dummies für Dummies" heißen ;-)

Grüße
Bernhard
-
als Antwort auf: [#556417] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5954
20. Mär 2017, 17:34
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #556439
Bewertung:
(1553 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wahrnehmungsvermögen des menschlichen Auges


Hallo,

keine Ahnung wo der Autor das her hat.
Je nach Literaturquelle kann ein Mensch Linienpaare bei vollem Kontrast unterscheiden, wenn diese in einem Sehwinkel von 0,025° gesehen werden.
Das ergibt einen wahrnehmbaren Linienabstand von 0.11mm bei 25cm Betrachtungsabstand.
Mal wieder mein Lieblingslink dazu :-)
https://www.fogra.org/...40344&getlang=de

Nun nehmen wir mal die Aussage auseinander :-)
300 Pixel pro inch / 2.54 cm pro inch = 118 Pixel/cm
Hmm. Ich komme da nicht auf 0.1 mm.

Eventuell bezog er sich auf die nötige Ausgabeauflösung um 0.11 mm Linien scharf abbilden zu können?
Nö, kann auch nicht sein. Wenn ich richtig rechne (!), kommt man bei 25cm Abstand auf grob 227 und nicht 300.
Oder er geht von einem Leseabstand von 30cm aus, nimmt nicht 0.025° sondern 0.0167° als Auflösungsschwelle des Auges (= 1 Bogenminute) und rundet dann grosszügig.
Ja, dann komme ich auch darauf, dass ein Ausgabesystem eine Schreibgenauigkeit von 300dpi benötigt, um dieses Linienpaar ausgeben zu können.
Diese gerundete Rechnung bezieht sich auf maximalen Kontrast und auf ein Ausgabesystem. Nicht auf Bilddaten.

Was die nötige Auflösung von Bilddaten angeht, ist deine Annahme IMHO korrekt.
Um das maximale Auflösungsvermögen eines Ausgabesystems ausnutzen zu können, müssen die Bilddaten die doppelte Frequenz haben,
ergo für eine Rasterfrequenz von 60/cm = 60*2*2.54 = 304.8


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#556419] Top
 
christiandigital
Beiträge: 489
24. Mär 2017, 17:00
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #556573
Bewertung:
(1399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wahrnehmungsvermögen des menschlichen Auges


Antwort auf [ ...Mal wieder mein Lieblingslink dazu] *seufz* Auf diesen verweise ich auch sehr gerne.

Antwort auf: Nun nehmen wir mal die Aussage auseinander :-)
300 Pixel pro inch / 2.54 cm pro inch = 118 Pixel/cm
Hmm. Ich komme da nicht auf 0.1 mm.


Jo, ich auch nicht.

Antwort auf: ... Eventuell bezog er sich auf die nötige Ausgabeauflösung um 0.11 mm Linien scharf abbilden zu können?
Nö, kann auch nicht sein...

...Was die nötige Auflösung von Bilddaten angeht, ist deine Annahme IMHO korrekt.
Um das maximale Auflösungsvermögen ....


Ich habe die starke Vermutung, die Referentin hat sich durchs Web geklickt und ist auf diesen Beitrag im Netz gestoßen,
in dem ein Tauber die Blinden führt und hat es ungeprüft übernommen.

**sarkasmuson**
Ich glaube, ich halte jetzt Vorträge bei der Fleischerinnung, da dürfte ich ähnlich kompetente Aussagen treffen.
Was mich graust, ist die Tatsache, daß die Referentin als Expertin auf dem Gebiet hochgejazzt wurde.
**sarkasmusoff**
______________________________

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Kurz

Alles wird gut.
______________________________
als Antwort auf: [#556439] Top
 
X