hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mr. Zwiebelfisch
Beiträge: 436
27. Apr 2004, 09:49
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Warum ein SoftwareRIP?


Halli Hallo!

Aus welchen triftigen Gründen würde es sich lohnen ein Software Rip anzuschaffen?

Ich meine Gründe, die einen Chef der nur in Kosten denkt überzeugen.

Top
 
X
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
27. Apr 2004, 11:24
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #82138
Bewertung:
(1201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Warum ein SoftwareRIP?


Hi,

wofür soll der RIP denn sein? Belichter, Drucker oder nur Desktop-Tintenpisser. Ein Software-RIP hat den Vorteil, dass leichter Fehlerkorrekturen eingespielt werden können und dass man ihn durch schnellere Hardware eben auch beschleunigen kann. Einige RIPs bieten auch am Bildschirm Kontrollfunktionen. Aber gibt's denn überhaupt noch Hardware-RIPs?

Wolfgang
als Antwort auf: [#82113] Top
 
Mr. Zwiebelfisch
Beiträge: 436
27. Apr 2004, 12:20
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #82166
Bewertung:
(1201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Warum ein SoftwareRIP?


Meine Ausgabegeräte wären ein HP Plotter und ein Xerox DocoColor.
als Antwort auf: [#82113] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
27. Apr 2004, 17:44
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #82271
Bewertung:
(1201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Warum ein SoftwareRIP?


Hallo zwiebelfisch
ich denke, bei beiden Geräten hat es schon ein RIP integriert? Wenn nicht, wirst Du über kurz oder lang mit allen Postscript-fähigen Programmen Probleme bei der Ausgabe bekommen. Ueber das Win-GDI oder Apples Quickdrawtreiber hatte ich jedenfalls keine grossen Erfolge.
Ob es unter OSX mit dem Apple-eigenen Postscript-zu-nonpostscript-Konverter (soll ghostscript sein) besser ist, kann ich noch nicht sagen.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#82113] Top
 
Mr. Zwiebelfisch
Beiträge: 436
29. Apr 2004, 11:16
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #82621
Bewertung:
(1201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Warum ein SoftwareRIP?


Also ich habe folgende Vorteile:

- Es rechnet der RIP Rechner, die einzelne Workstation wird nicht mit dem rechenprozeß belastet und evtl. lahmgelegt

- Es rechnet der RIP Rechner, der Arbeitsspeicher des Plotters kann gering bleiben (Große Plakate können dann geplottet werden)

- Durch das RIP können die Ausgabegeräte linearisiert und kalibriert werden !Keine Profilierung ohne Linearisierung und Kalibrierung!

- Es kann ein "Print-Workflow" erstellt werden (über Hotfolder)


Stimmt das jetzt alles so wie ich es aufgeschrieben habe?
Habe ich was vergessen?
Ist das wirklich alles was mir ein RIP bringt?

Gruß,
Der Zwiebelfisch
als Antwort auf: [#82113] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5935
29. Apr 2004, 13:47
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #82694
Bewertung:
(1201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Warum ein SoftwareRIP?


Hallo,

Punkt 1 und 2 stimmen. Punkt 3 und 4 nicht, so lange du nur über einen RIP redest. Punkt 3 und 4 sind Zusatzfunktionen wie sie Software bietet wie Best und GMG Colorproof. Diese Software hat einen RIP integriert. Ein RasterImageProcessor sorgt selbst nur für Postscript-Kompatibilität. Alles weitere sind Optionen des Herstellers. Überlege dir, was du gerne an Komfort haben möchtest, dann suche ein Produkt, das das alles bietet und dann hast du Argumente für deinen Chef.
Außer P3 und 4 wären weitere Komfortmerkmale:
Beim Plotter: automatische Sammelformen, autom. Kacheln, versch. Farbmodi und Profile auf einem Bogen, Prooffunktion, Softproof am Bildschirm, Skalierung und und und
Beim Xerox: autom. Ausschießen, Proofen, Wiederholaufträge speichern und modifizieren, personalisieren und und und

Grüße

Loethelm
als Antwort auf: [#82113] Top
 
Mr. Zwiebelfisch
Beiträge: 436
29. Apr 2004, 14:16
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #82709
Bewertung:
(1201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Warum ein SoftwareRIP?


Also ich würde mich für Best Color entscheiden.
Ich habe hier ansonsten noch den Spectroscan von Gretag stehen...

Leider geben die Produktfolder von denen nicht all zu viel her.

Was ich z.B. noch gerne haben würde ist, das ich den Druckjobs im Spooler prioritäten zuweisen kann oder auch anhalten kann.
als Antwort auf: [#82113] Top
 
X