hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
tfuns
Beiträge: 5
6. Jun 2004, 12:41
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1470 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Weg: Konstruktion>Aufbereitung>Veröffentlichung


Hallo und guten Tag,
eine Basisfrage:
Ich bin auf der Suche nach dem Bearbeitungs- bzw. Werkzeugweg von der gegebenen Konstruktion Format: 3D-dxf (SolidWorks).
Es handelt sich um relativ einfache Quader- und zylindrische Grundkörpern mit Bohrungen und Einschnitten die in Web-Browsern in 3D dargestellt werden sollen. Der Betrachter (kein ~Techniker) soll sie horizontal und vertikal drehen können.
Darstellungsqualität gut, Budget mittel, Einarbeitungszeit mittel, Plattform: Linux, MAC, WIN.

Bisherige Recherche-Ergebnisse mit! Handbuchstudium:
3D-DXF > Cinema 3D > FlashMX
Ist diese Kombination zielführend, gibt's Alternativen?

Ich freue mich auf Tipps und Erfahrungen. Danke
grüße thomas
Top
 
X
Babsi & Thomas
Beiträge: 142
6. Jun 2004, 17:19
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #89393
Bewertung:
(1468 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Weg: Konstruktion>Aufbereitung>Veröffentlichung


Hallo!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten 3D Inhalte im Web präsentieren zu können, z.B. VRML oder Shockwave. (Vielleicht verwechselst du jetzt Flash mit Shockwave...)
In deinem speziellen Fall möchte ich dir allerdings eigentlich ein anderes Format empfehlen. Wenn es wirklich nur um das Ansehen von allen Seiten geht, also ohne Interaktion mit dem Objekt, dann wäre ein Qicktime VR Object Movie eine gute Möglichkeit. Der Vorteil, lässt sich spielend leicht erstellen, und Quicktime ist bekannt und weit verbreitet. Die Darstellungsqualität ist auch sehr gut.
Es ist dann aber streng genommen nicht wirklich 3d. Wenn QT nicht deinen Vorstellungen entspricht, melde dich einfach nochmal!

All the Best
Babsi & Thomas
als Antwort auf: [#89348] Top
 
tfuns
Beiträge: 5
6. Jun 2004, 18:16
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #89406
Bewertung:
(1468 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Weg: Konstruktion>Aufbereitung>Veröffentlichung


Hallo und erst mal vielen Dank,

ich meinte schon Flash, z.B. werden z.Z. Handys von allen Ansichten über flash präsentiert, aber vielleicht auch als in Flash eingebundener Film aus z.B. QT-VR?
Denn die Überlegung war:
Flash gibt's für MAC, Linux und Windows.
Director und Cinema 3D ist zu aufwendig.
Shockwave für Linux?? lt; laut Macromedia nicht.

QT-player für Linux, Mac und Win?
Mit welchem Dateiformat gehe ich in QT-VR?

QT-VR: Das es kein echtes 3D ist, wäre nicht so schlimm, wäre bei Flash ja auch so.

VRML-Player/Plugin für alle drei Betriebssysteme?

beste Grüße
thomas

als Antwort auf: [#89348] Top
 
Babsi & Thomas
Beiträge: 142
6. Jun 2004, 23:20
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #89450
Bewertung:
(1468 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Weg: Konstruktion>Aufbereitung>Veröffentlichung


Hi!

Zuerst einmal zur entwirrung:
Du sprichst von cinema 3d, meinst du cinema 4d?
Dir liegen 3d-geometriedaten vor, die nun exportiert und im web veröffentlicht werden sollen, richtig?

Also mit VRML habe ich selbst nicht so viel Erfahrung. Du brauchst jedenfalls einen VRML Viewer, da gibts eine Menge verschiedener Ansätze und Programme für alle Plattformen.

Zu Flash:
Soweit ich weiß, kann man qtvr nicht einfach so in Flash importieren und es läuft. ich hab da ein tut gefunden in dem ein object movie workaround erklärt wird. dafür muss nicht unbedingt ein qtvr vorliegen, es reicht auch eine bildsequenz in einem beliebigen format das flash importieren kann. der nachteil an dieser lösung ist, dass nur in einer ebene gedreht werden kann. um vollständig rotieren zu können wäre vermutlich noch einiges an programmierarbeit nötig.
hier der link:

http://www.gmg.com.au/...object-vr/index.html

Wenn du ein qtvr z.B. aus cinema exportierst, erhältst du eine fixfertige .mov datei, die jeder der qt installiert hat ansehen (in alle richtungen rotieren) kann.
Wie es mit linux und qtvr aussieht, kann ich nicht sagen. es gibt zwar browser plugins und so aber ob die auch qtvr unterstützen?
vielleicht findest du auch eine Lösung die auf Java basiert...


hope this helps
All the Best
Babsi & Thomas
als Antwort auf: [#89348] Top
 
X