hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mac OS X enthält verschiedene integrierte Werkzeuge und Technologien, mit denen sich gängige Aufgaben schnell und einfach automatisieren lassen.
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5432
10. Apr 2003, 12:25
Beitrag #1 von 1
Bewertung:
(484 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Welches Programm zum Scripten?


Armin Egginger wollte wissen:
Zitat Welches Programm zum Scripten nutzt Du? Script-Debugger oder den normalen ScriptEditor? oder Smile? ich hab mir die noch nicht genau
angesehen und arbeite eigentlich nur mit dem ScriptEditor.


Also... ich habe sämtliche Scripts für unsere Produktion mit dem normalen Script Editoren von Apple entwickelt. Und darunter sind einige
gewichtige Brocken.

Wenn ein Top-Experte dies erfährt, dann kann er kaum glauben, dass ich damit zurecht komme.

Nun, der Script-Debugger wird von vielen Scriptern geschätzt, weil er gegenüber dem Apple-Editoren einige Vorteile hat: keine Begrenzung
der Anzahl Zeichen (Script Editor = 30'000), Suchen und Ersetzen, Anzeigen des Inhalts von Variablen, zweites Fenster usw. Doch all dies
ist kostenpflichtig. Ich hatte mir mal eine Demo-Version angeschaut, kehrte aber zum Script Editoren zurück. Ich bin nun mal für KIS
(= Keep It Simple) oder "klein, aber fein".

Gratis, hingegen ist Smile. Ich hatte vor Jahren die Version 1.3 ausprobiert. Doch diese überzeugte mich auch nicht. Kürzlich habe ich nun
aber die aktuelle Version für Mac OS X geholt, weil ich unbedingt einen Ersatz für sämtliche Dialoge, für welche ich die Scripting Addition
Dialog Director einsetze, finden muss.

Hans Haesler, hsa@ringier.ch Top
 
X