hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Voyager8
Beiträge: 6
28. Nov 2003, 10:23
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


hallo Forum,

Ich schreibe zur Zeit eine Arbeit über digitale Fotosysteme. Dabei vergleiche ich digitale Kamerarückteile. Nun ist auch ein Vergleich zur Analogtechnologie unabdingbar.

Deshalb meine Frage oben. Falls die Filmempfindlichkeit eine Rolle spielt = 50 ISO.

Bitte eine Angabe in Linien pro Millimeter (oder sonst einer Längeneinheit)

Besten Dank!
Phil Top
 
X
SabineP  M 
Beiträge: 7586
28. Nov 2003, 12:06
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #60535
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Hallo Phil,

Dias haben keine Auflösung.
Erst beim Digitalisieren (Scannen) des Dias wird die Auflösung festgelegt.

Gruß Sabine
als Antwort auf: [#60504] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
28. Nov 2003, 12:53
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #60542
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Hallo,

entscheidend ist die Frage, ab welcher Auflösung die Bildinformationen des Dias vollständig gescannt wird, also auch die Kornstruktur des Diamaterials erkannt wird. Da ein 50 ASA-Film je nach Entwicklung ein sehr feines Korn hat, würde ich auf einen Bereich um die 2400 dpi bei einem 100&-Scan tippen. Sicher lassen sich Dias auch noch höher einscannen oder beim Scannen vergrößern, aber alles, was darüberhinaus gescannt wird, sind redundante Informationen.
Filmkorn taucht meines Wissens generell ab einer Auflösung von 1200 dpi auf.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

als Antwort auf: [#60504] Top
 
Voyager8
Beiträge: 6
28. Nov 2003, 17:36
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #60579
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


guten Abend,

Besten Dank, Sabine, Christoph, für die Beiträge.

Ich bin mir bewusst, dass bei einem Dia eigentlich nicht von "Auflösung" gesprochen wird. Doch ein Dia-Korn hat auch eine bestimmte physikalische Grösse, diese Grösse würde mich interessieren. Dieses Korn bildet meiner Ansicht nach das kleinste Abbildbare Bildelement.

Rechne ich also von der Scanauflösung her so erhalte ich aus Ihrem Beispiel, Christoph, folgenden Wert:

2400 dpi : 2 (Qualitätsfaktor) = 1200 dpi
1200 dpi : 2,54 = 472 d/cm
472 d/cm : 10 = ca 50 punkte pro Millimeter

So wäre also ein Diakorn rund 1/50 Millimeter gross.

Ich werde mal noch bei Kodak, um Daten zum Filmkorn nachfragen.
Vielen Dank vorerst!
Phil
als Antwort auf: [#60504] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
29. Nov 2003, 14:54
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #60663
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Hi,

will das noch mal ein wenig erweitern....

das Filmkorn....
hat zwar eine meßbar Größe vom Hersteller, aber nach der Entwicklung ändert sich diese Größe z.B. durch vermischen und verklumpen oder aufquellen!

was nix anders bedeutet als...
voher roh hat es die Größe X, nacher im Negativ,Dia, Papier hat es Größe Y!

Für den Fotografen ist die zweite größe Y entscheident, kann er die doch durch vielerlei Methoden sichtbar machen( 400-800 Grobkornfilme) und für sich nutzen für creative Ideen....
leider wird das durch Scannen und Drucken entweder überzogen oder auch weggenommen.

viele digitale nachbereitungen "versuchen" das, leider nur mäßig, zu kopieren.

Die "Auflösung" eines Dias oder Negativs existiert aber tatsächlich, auch wenn dieser Begriff sich heutzutage nur für Scanner und digitale Bilder durchgesetzt hat!.....

es gab zu analogen Filmzeiten sehr wohl den Begriff "Auflösung in Linien pro Millimeter"!(...in den Filmdatenblättern)

.....und ich kann mich an einen speziellen Reprofilm(technikal...?) erinnern, der durch spezial Entwickler wieder panchromatisch wurde und locker 400 Linien darstellen konnte....
also sauscharf war!!!!

ich habe ihn mehrfach als SW für Portraits/People eingesetzt......und ich kann euch berichten, dass die Iris in allen details knallscharf abgebildet wurde.....und natürlich durch passendes Vergrößern auf richtigem Fotopapier auch sichtbar war!!!

auch Stills in SW waren mit diesen Film die absulote Obergranate:))....da können die "digitalisten" nur von träumen......und ich verstehe nicht, wie solche Techniken schlicht "vergessen" werden, denn mit Chips und Compis muss ein Aufwand von mehreren 20.000Euro betrieben werden um auch nur annähernd da ranzukommen!

....auch Farbe mit Kodachrome Filmen......ist bis heute durch nix "digitales" erreichbar!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#60504] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
1. Dez 2003, 09:13
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #60749
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Hi gpo,

stimmt! Leider fallen dann einige technische Exoten wie solche Reprofilme aus profitorientierten Überlegungen unter den Tisch. So hat Fuji vor drei Jahren den MS 100/1000 (variable Empfindlichkeit) aus dem Programm genommen. Der ließ sich mit 100 ASA belichten und ergab ein feines Korn, mit 1000 dagegen ein extrem klumpiges Korn, und das auf demselben Material, ohne Pushen. Da hilft nur aufkaufen, wo Restbestände angeboten werden und ganz lange im Kühlschrank lagern.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#60504] Top
 
Rudolf-51
Beiträge: 103
31. Dez 2003, 14:33
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #63913
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Mir hat man beigebracht, dass ein Diafilm, wenn er denn gut ist, maximal hundert Linien pro Millimeter registrieren kann. In der Praxis heisst das demzufolge, dass ein Kleinbilddia in etwa 2400x3600 Pixel beinhalten soll, um die gesamte Bildinformation in den Computer zu retten. In der Praxis hat sich gezeigt, dass die Kodak Photo-CD (3072x2024 Pixel) in den allermeisten Fällen alles rüberbringt, denn wer hat schon Lust, ein Filmkorn in mehrere Pixel zu zerlegen.
als Antwort auf: [#60504] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3453
4. Jan 2004, 16:31
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #64135
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Hallo zusammen
das entspricht auch meinen Infos: 1000 Linien pro cm, also 2540 Linien pro Zoll. Um also die Maximale Info in den Scan zu bringen würde ich jetzt noch den Qualitätsfaktor 2 anwenden und mit ca. 5000ppi scannen. (Wahrscheinlich trifft ja nicht eine Auflösungslinie exakt einen Scannerdot).
Gruss
Urs
als Antwort auf: [#60504] Top
 
Rudolf-51
Beiträge: 103
12. Jan 2004, 13:46
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #65225
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Boskop: kannst du mir genauer erklären, warum du mit doppelter Auflösung einscannst, 5000 anstatt besagter 2540 Pixel? Du bekommst dadurch ausser einer vierfachen Datenmenge echt nicht mehr Bild in den Computer, ich habs ausprobiert...
Nun, mich reut das Geld für immer mehr Harddiscs und DVD's, wenn ich es auch mit weniger schaffen kann...

Herzlichst, Rudolf
als Antwort auf: [#60504] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3453
12. Jan 2004, 16:21
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #65284
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


Hallo Rudolf
eigentlich ging ich davon aus das diese Theorie noch stimmt:

Dazu gibt es eine ganze Theorie, genannt Sampling-Theorie.
Faustregel ist:
* Qualitätsfaktor 2 ist "gut",
* 1,5 nur noch "befriedigend".
Je kleiner der Qualitätsfaktor wird, desto schlechter die Ausgabe.
Aber: Ein QF von 3 oder 4 bringt keine sichtbare Verbesserung, nur eine größere Datei.

Aber hier habe ich gelesen, dass das vielleicht doch nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Sicher ist, mehr als Faktor 2 ist völlig unnötig.
http://www.prepressworld.de/.../meldung.htm$A001410
Gruss und Dank
Urs
als Antwort auf: [#60504] Top
 
poohh
Beiträge: 175
13. Jan 2004, 11:39
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #65419
Bewertung:
(9046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wie hoch ist die Auflösung eines Dias?


hallöchen,

dia auflösung gibts ja nicht nur beim film und beim dia scannen, sondern auch beim dia belichten.

wir belichten hier kb-dias ab datei. unser alter belichter brauchte dazu knapp 3500 pixel in der breite, der neue schafft gute 4000 pixel. den unterschied sieht man in der projektion maximal bei 5% aller motive. daher sparen wir uns in der praxis die bytes für die größere auflösung und belichten weiter mit 3500 pixel. das entspricht ja etwa einer auflösung von 2470 dpi bezogen auf das kleinbildformat.

poohh
als Antwort auf: [#60504] Top
 
X