hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
nicoscript.de
Beiträge: 11
14. Mär 2003, 19:22
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(425 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wieviel Zeilen Code habt Ihr pro Seite


Hallo,
da ich immer ein schlechtes Gewissen bekomme wenn meine Scripts mehr als 70 Zeilen lang werden, wollte ich mal wissen wie ihr das handhabt.
Ist es besser alles in einem Script zu haben, oder teile davon in ein anderes Script zu schreiben und dann 'includen'? Die Übersichtlichkeit möchte ich da mal aussen vor lassen.
Schreibt doch mal bitte eure Erfahrungen, da ist bestimmt noch 'ne Menge zu lernen.

Gruß Nico Top
 
X
Miro Dietiker
Beiträge: 699
14. Mär 2003, 22:23
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #28181
Bewertung:
(425 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Wieviel Zeilen Code habt Ihr pro Seite


Ich habe Administrative Scripts mit 2500 Zeilen, andere relativ kurze,
die wiederum grosse Funktionslibraries reinladen, wiederum andere
die kleine Funktionspakete aus mehreren Files reinladen..

Der Code und die Struktur muss stimmen, muss übersichtlich sein,
logisch aufgeteilt mit einem richtigen, themenorientierten Faktor
für die Granularität der Implementierung!

-> Manchmal lohnt es sich 3 Funktionsaufrufe die häufig hinter-
einander gemacht in einer neuen Funktion zusammenzufassen,
und wenn du das einpaarmal machst, bereits in einem File
abzulegen!

-> für andere wiederum kann das auch eine Funktion f. Synchronisierung
sein die sehr umfangreich ist (1000 Zeilen) und alleine in ein
anderes File geschrieben wird und nur genau dann (mit include)
geladen wird, wenn man sie auch wirklich braucht!

Ich kann dir versichern, dass du sehr viel rumstochern kannst und
der PHP-Interpreter dir fast alles verzeiht und deswegen noch
lange nicht blöd tut.. Schliesslich also die ganze Strukturierung
des Codes nur für Dich ist. Sei es jetzt dass du dein Konzept
sauber strukturiert auf dem Bildschirm siehst, sei es dafür dass
auch andere Partner verstehen was du gebaut hast und damit auch
weiterarbeiten können, oder sei es, dass du später nach jahren aus
der Schublade das PRogramm ziehen kannst und damit arbeiten als wär
keinen Tag vergangen.

Fact ist: Sauber programmieren und aufteilen lehrt nicht nur
"Programmierercharakter", sondern bildet den Gedankengang und zwingt
einem dazu, Gedanken zuende zu führen und bringt schliesslich von
Mal zu mal mehr Selbstvertrauen und Erfahrung die wertvoll ist.
Es soll eine Herausforderung sein, schönen, übersichtlichen code
zu schreiben :) und eine Bestätigung, wenn der Code schliesslich auch
edel und durchdacht aus der Ferne strukturell wie auch im Detail
edel wirkt .)

GrEeZ: Miro Dietiker
als Antwort auf: [#28171] Top