hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mac OS X enthält verschiedene integrierte Werkzeuge und Technologien, mit denen sich gängige Aufgaben schnell und einfach automatisieren lassen.
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5490
24. Okt 2003, 22:12
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(542 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Winterzeit... und "modifizierte" Bilder


Und schon ist es wieder so weit: die Uhren werden umgestellt und je nach Server-Umgebung werden beim Öffnen von XPress-Dokumenten alle Bilder als "modifiziert" bezeichnet.

Das Aktualisieren wird zwar von QuarkXPress selbst vorgenommen – nachdem man mit "OK" das grüne Licht gegeben hat. Aber mit der Version 4.x muss für jedes einzelne Bild der "OK"-Button betätigt werden. Nicht selten erlebt man dabei einen Absturz, weil XPress überfordert ist.

Die Lösung: ein Script einsetzen, welches das Updaten rasch und sicher besorgt: die Dateien (oder Ordner, welche die Dokumente enthalten) auf dem Icon des Droplets deponieren. Das Script öffnet jedes Dokument zweimal. Ja: zwei Mal. Das erste Mal wird nur der "Automatische Bildimport" (welcher auf "Mit Bestätigung" stehen sollte) auf "Ein" gesetzt, das Dokument wird gesichert, geschlossen und wieder geöffnet. Jetzt sind alle Bilder aktualisiert. Der "Automatische Bildimport" wird wieder auf die ursprügliche Einstellung zurückgesetzt, das Dokument wird gesichert und geschlossen.

Klingt alles recht umständlich, geht aber schnell und ist zuverlässig. Bedingung für den Einsatz des Scripts: AppleScript muss installiert sein und zwar in einer Version von 1.6 (oder älter), oder 1.8.3 (oder neuer). Nur nicht die schlimme Version 1.7 verwenden.

Dieses Droplet ("BilderAktualisieren_07d") behandelt auch Formulare. Sie werden dazu in Dokumente verwandelt und anschliessend wieder in Formulare. Wer dieses Script einsetzen möchte, der schicke mir bitte ein Mail.

Hans Haesler <hsa@ringier.ch> Top
 
X
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5490
31. Okt 2003, 17:00
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #418393
Bewertung:
(541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Winterzeit... und "modifizierte" Bilder


Ein aufmerksamer Leser teilte mir folgendes mit:

>(...) aber beim Aktualisieren von Bildpfaden (Status "fehlt" oder
>"modifiziert") vergisst Quark individuelle Überdrucken-Einstellungen,
>bzw. setzt z.B. Farben auf Aussparen.
>
>Davor sollte man je nach konkreter Umgebung warnen.

Stimmt. Hätte ich erwähnen sollen. Ich nehme aber an, dass solche manuelle Änderungen (in der Überfüllungspalette den Vorgabe-Wert ändern) sehr selten vorgenommen werden.

Die Lösung dafür ist, ein anderes Script einzusetzen, welches die Eigenschaften der Bilder speichert, das Bild importiert und die Einstellungen wieder appliziert.

Aber: auch dieser Ansatz ist nicht hundertprozentig zuverlässig. Exotische Sachen wie Kontrast oder extremer Versatz bei gleichzeitiger Rotation können, nicht zugewiesen werden. Deshalb ist die etwas "sicherere" Methode mit Auto-Import vorzuziehen.

Übrigens: mit beiden Scripts werden nur modifizierte Bilder aktualisiert. Für Bilder mit dem Status "fehlt", muss man ein drittes Script starten und eine eventuelle Ersatzdatei explizit auswählen. Und dann werden personalisierte Überfüllungseinstellungen gespeichert, bevor das Script das Bild importiert.

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>
als Antwort auf: [#418392] Top