hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Wolfgang G
Beiträge: 67
31. Okt 2003, 16:27
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word-Farben in PDF


Hallo zusammen,

ich habe mal das Forum durchsucht, aber nicht wirklich gefunden was ich suche.

Mein Problem: Ein Kunde will seine Buchproduktion auf Word umstellen. Eins der zillionen Probleme, die sich aus dieser Umstellung ergeben ist die Farbe. Die Bücher sind 2farbig ohne Bilder. D.h., ich brauche als Ergebnis ein PDF mit der Farbe Schwarz (0,0,0,100) und einer Buntfarbe, z.B. Cyan (100,0,0,0) bzw. Cyan gerastert (10,0,0,0). Schwarz wird via PDF-Plugin (Acrobat Pro 6.0) korrekt erzeugt (zumindest zeigt die Acrobat-Separationsvorschau es korrekt an), jedoch bereitet mir die Buntfarbe Probleme.

Ich habe bereits versucht, in Word eine RGB-Farbe zu erzeugen, die CMYK 100,0,0,0 entspricht (Werte mit Photoshop ermittelt), jedoch landet diese Farbe im PDF als 72,20,0,0. Eine Rasterfläche von 10% Cyan auf die selbe Weise erzeugt erscheint im PDF als 5,1,1,0.

Kennt jemand einen Weg eine Farbform mit Word zu erzeugen, die später als Sonderfarbe gedruckt werden kann?

Ein weiteres Problem stellt schwarzer Text auf farbigem Hintergrund dar, der ausgespart wird. Gibt es eine Möglichkeit Schwarz auf "überdrucken" zu stellen? Habe im Distiller-Dialog nichts entsprechendes gefunden.

Danke schonmal

Wolfgang
Giersberg

Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
31. Okt 2003, 16:34
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #56972
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word-Farben in PDF


Hallo herr Giersberg,

da Acrobat 6.0 Professional selbst kein Farbmanagement auf PDF-Ebene bietet, sondern nur bei der Ausgabe, werden Sie wohl um den Einsatz eines Plug-Ins wie

- Enfocus PitStop Professional 6.0
- Quite A Box Of Tricks 1.6
- Quite Revealing 1.0
oder
- Heidelberg Supercolor

nicht herumkommen.
Alle diese Werkzeuge bieten die Möglichkeit gesteuerte Farbraumtransformationen durchführen zu können. Einzig Enfocus PitStop und Heidelberg Supercolor lassen jedoch gezielte (nicht UCR/BG- oder ICC-basierte) Farbtransformationen zu inklusive der Schaffung neuer Sonderfarben.
Auch das nachträgliche Überdrucken von Schwarz stellt für Enfocus PitStop, Quite Revealing und Heidelberg Supercolor kein Problem dar.

Demoversionen dieser Plug-Ins finden Sie u.a. auf unserer Website.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#56971] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
31. Okt 2003, 20:47
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #56991
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word-Farben in PDF


Nochwas: Verwenden Sie für Cyan die Farbe Türkis in Word (ist so vordefiniert).
PitStop wird so bei deaktiviertem Farbmanagement das Türkis als reines Cyan bringen, Supercolor auch.


Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Neu: CREATIVE DINNER - Seminare für Kreative in Verbindung mit einem gediegenen Abendessen. 13.1.2004 zu Adobe Creative Suite
http://www.media-college.ch/schulung.php?texts=122
als Antwort auf: [#56971] Top
 
Wolfgang G
Beiträge: 67
31. Okt 2003, 22:18
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #56996
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word-Farben in PDF


Herr Ulrich,

Türkis wird zwar nicht als Cyan erkannt, jedoch bin ich mit PitStop in der Lage die Farben zu konvertieren. Schade ist nur, dass das Programm es nicht erlaubt, bei Sonderfarben prozentuale Abstufungen zu bestimmen. Also nach dem Motto: Konvertiere alles was 16,0,4,0 ist nach Pantone xxx 10%. Dann wäre im PDF auch gleich der richtige Farbname gespeichert anstatt der Ersatz-Prozessfarbe.

Danke für die Hilfe

Wolfgang
Giersberg
als Antwort auf: [#56971] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
1. Nov 2003, 22:32
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #57080
Bewertung:
(1375 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word-Farben in PDF


Herr Giersberg

Wenn Sie mit PitStop-Professional das Farbmanagement in dessen Voreinstellungen deaktivieren und eine RGB zu CMYK-Transformation machen, dann wird Türkis in den Cyan-Kanal gestellt (wegen dem max GCR, das zum Tragen kommt ohne CMS).

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Neu: CREATIVE DINNER - Seminare für Kreative in Verbindung mit einem gediegenen Abendessen. 13.1.2004 zu Adobe Creative Suite
http://www.media-college.ch/schulung.php?texts=122
als Antwort auf: [#56971] Top
 
X