hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
shu I
Beiträge: 98
14. Mai 2004, 10:11
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(801 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word in InDesign


Hallo zusammen

Ich darf eine Broschüre erstellen und möchte dies im InDesign CS machen. Ich bekomme vom Kunden den Text im Word geliefert.

Meine Frage ist: Kann man im Word den Text so definieren, dass er nach dem Import im ID die richtigen Stilvorlagen verwendet, ohne dass man noch alle manuell zuweisen muss.

In XPress ist sowas mit den XPress-Marken möglich, so viel ich weiss.

Vielen Dank für Eure Antworten
Stefan Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
14. Mai 2004, 10:29
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #85478
Bewertung:
(801 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word in InDesign


Hallo Shu

InDesign kann Word importieren. Wenn du die Importoptionen anklickst, kannst du wählen, ob die Formatierung verworfen oder beibehalten werden soll. Wenn du die Formatierung beibehältst, werden die Vorlaen nicht nur übernommen, sie werden auch gleich auf den importierten Text angewendet.

Wichtig ist einfach, dass der Text als Word abgespeichertz wird. Mit ASCII-Text funktioniert das nicht.

Herzliche Grüsse
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#85475] Top
 
shu I
Beiträge: 98
17. Mai 2004, 07:41
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #85855
Bewertung:
(801 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word in InDesign


Hallo Michel

Vielen Dank für Deine Antwort. Aber ich habe meine Frage ein bisschen falsch oder unverständlich formuliert.
Ich habe in InDesign CS bestehende Stilvorlagen. Kann man diese im Word hinterlegen, so dass man sie im InDesign nach dem Import nicht wieder zuweisen muss.
So was ist im XPress möglich, da sollte es ja eigentlich für InDesign kein Problem sein.

Gruss Stefan
als Antwort auf: [#85475] Top
 
U_Kohnle
Beiträge: 421
18. Mai 2004, 11:04
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #86078
Bewertung:
(801 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word in InDesign


Hallo Stefan,
das geht, zumindest bei Absatzformaten. Definiere die gleichen Vorlagen, die du in ID erstellt hast in Word. Dabei reicht eigentlich der Name aus. Beim Platzieren in ID werden dann die ID-Vorlagen verwendet.
gruss

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de
als Antwort auf: [#85475] Top
 
X