hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Otto Sennhauser S
Beiträge: 176
16. Apr 2004, 22:35
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(920 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Zapf Dingbats


 
Hallo. Die Umstellung meiner Druckvorstufe auf OSX verschiebt sich wegen genau solchen Lächerlichkeiten immer wieder von Neuem. Mühsam! Versucht mal, im Word, Quark 6 ne Zeile mit der Schrift Zapf Dingbats zu setzen. Voila, es geht nicht ... Warum wohl? (wird von der Seite über .ps ein .pdf gemacht ist die Schrift wieder da, Hokuspokus). Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
17. Apr 2004, 00:01
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #80321
Bewertung:
(917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Zapf Dingbats


Hallo Otto,

aha ;-)

Was möchte uns dein Posting sagen?

Karsten
als Antwort auf: [#80313] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3453
17. Apr 2004, 13:10
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #80343
Bewertung:
(917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Zapf Dingbats


Hallo Otto
ich vermute, das kommt daher, dass OSX im System Font-Ordner eine ZapfDingbats.dfont-Schrift hat. Diese Truetype Version ergibt zwar keinen Konflikt, mit der alten Zapfdingbats-PS (keine Meldung) aber trotzdem hat man keine Kontrolle darüber, welche letztlich verwendet wird. Ich habe mich als root angemeldet, die systemzapf an einen anderen Ort verschoben und dafür die Postscript-Variante im System-Fontordner installiert. Seither habe ich keine Probleme mehr damit (allerdings arbeite ich nicht mit Quark, hat Probleme in id2 ...)
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#80313] Top
 
Otto Sennhauser S
Beiträge: 176
18. Apr 2004, 12:11
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #80408
Bewertung:
(917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Zapf Dingbats


 
Urs, Super, Danke ...
Im Nachhinein ist es eigentlich klar, dass es am Systemfont liegen muss.

Karsten, zu deinem Intro: Ich pflegte bei früheren Diskussionen (vor der Zeit OSX) zu sagen, dass mir das Betriebssystem egal sei, da ich ja mit den Programmen arbeite. Nun holt mich dieser Spruch gewaltig ein, denn seit OSX arbeite ich vor allem am System.
als Antwort auf: [#80313] Top
 
X