hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
6. Mär 2003, 21:04
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1604 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


hallo,
nach plazieren von 8 tif-dateien mit einer grösse von je 0,9 MB hat das dokument nach den abspeichern eine grösse von über 17 MB
wieso (8 x 0,9 = 7.2)
warum wird die datei so aufgeblasen ???
was kann ich tun um eine kleinere datei zu erhalten ?
vielen dank
illustrator maus
Top
 
X
u.sagmeister
Beiträge: 177
7. Mär 2003, 07:20
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #27256
Bewertung:
(1603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


Hallo illustrator maus,

habe einen Test mit den gleichen Bedingungen durchgeführt. Ich speicherte eine Din-A4, B3 und A3 Seite ab. Bei allen Dateien erhielt ich 176 Kb. Ich habe nur eine Erklärung: Wenn Du die Tif-Dateien mit Photoshop auf die Datengrösse überprüft hast, so stimmt die angegebene Grösse nicht. Photoshop zeigt immer kleiner Daten an. Vergleiche die Tif`s im Explorer.



Gruss Sagmeister Ueli
als Antwort auf: [#27234] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
7. Mär 2003, 14:11
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #27321
Bewertung:
(1603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


Hi,

welche Version von Illustrator setzt du ein, sind die TIFs LZW-komprimiert. In welchem Dateiformat speicherst du? Sind die TIFs eingebettet oder verknüpft?

Wolfgang
als Antwort auf: [#27234] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
7. Mär 2003, 14:21
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #27326
Bewertung:
(1603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


@sagmeister

Du dürftest eher nicht zu den gleichen Bedingungen getestet haben, denn so kleine Dateien sind in diesem Fall nur möglich, wenn sämtliche Tif-Objekte verknüpft und nicht eingebettet sind. Die 17 MB können möglicherweise dadurch zustandekommen, daß eine PDF-kompatible Datei erstellt wurde, was zu erheblich größeren Dateien führt. Eventuell wurde zusätzlich auch keine Komprimierung verwendet.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#27234] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
7. Mär 2003, 20:27
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #27364
Bewertung:
(1603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Ich habe diese Beobachtungen mit Illustrator 10 gemacht und die TIFF-Dateien waren nicht komprimiert. Ich habe sowohl PDF-kompatible Dateien erstellt,aber auch einige Male diese Option ausgeschaltet. Es war zwar ein Unterschied, aber nicht gewaltig. Ich habe auch sehr kleine Dateien (ca. 200 kB) bekommen, wenn die TIFFs nicht eingebettet sondern nur verknüpft waren. Da ich die Illustrator-Datei später weitergeben möchte,nützt mir diese Art der Speicherung nichts. Ich habe die pdf-Datei direkt in Illustrator erstellt mit speichern unter. Diese Datei war dann statt 17 MB immer noch ca. 7 MB gross. Wenn ich aber die gleiche Illustrator-Datei kompatibel zu Illustrator 6 abgespeichert habe und dann in Illustrator 6 eine pdf davon erzeugt habe, dann war diese Datei nur noch etwa 1,3 MB gross. Die Auflösung der Bilder in dieser pdf-Datei war aber nicht schlechter als in der 7 MB grossen Datei. Vermutlich werden die Dateien in den neueren Versionen wohl durch alle möglichen Bearbeitungsoptionen u.ä. aufgeblasen. Schön wäre es eben, wenn ich auch direkt aus Illustrator 10 entsprechend kleine Dateien erzeugen könnte wie über den Umweg mit Illustrator 6.

illustrator maus
als Antwort auf: [#27234] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
8. Mär 2003, 15:18
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #27411
Bewertung:
(1603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


Hallo Maus,

Es wäre natürlich hilfreich zu wissen, für welche Zwecke die AI oder PDF gedacht sind. Sollen die Dateien von einer Druckerei weiterverarbeitet werden? Oder was genau hast Du vor? Wenn es die Variante Druckerei/Offsetdruck ist, müßtest Du vor allem bei PDF mit Deinem Dienstleister abklären, mit welchen Optionen genau die Datei abgespeichert werden soll, damit er sie verarbeiten kann (wenn er überhaupt dazu in der Lage ist). Eventuell könntest Du auch in Erwägung ziehen, die PDF über InDesign oder den Distiller zu erstellen. Es wären aber auch dann viele Einstellungen zu beachten, die wieder davon abhängen, wozu die PDF verwendet wird. Du sagst, Du möchtest die Datei weitergeben und hälst deswegen nichts von AI-Dateien mit verknüpften Bildern. Das ist ok, aber prinzipiell spricht doch nichts dagegen, wenn Du die verknüpften Bilder auch weitergibst. Damit sollte jede Druckerei zurechtkommen, und wenn nicht, wird man es Dir bestimmt sagen.

Wenn die PDF für andere Zwecke bestimmt ist (Bildschirm, Präsentationen, Office etc.), hat man mehr Spielraum hinsichtlich der Komprimierungsmethoden. So wirst Du z. B mit der JPEG-Komprimierung in den PDF-Speicheroptionen deutlich kleinere Dateien erstellen als mit der ZIP-Komprimierung. Wie stark die JPEG-Komprimierung verlustbehaftet ist, ist darüberhinaus noch mit den Qualitätsoptionen steuerbar. Hier ist es natürlich immer Abwägungssache, was wichtiger ist. Sehr kleine Datei mit geringer Qualität oder größere Datei mit guter Qualität.

Inwieweit es Auswirkungen auf die Dateigröße hat, wenn man AI-Dateien nicht PDF-kompatibel speichert, variiert von Fall zu Fall. So wird es z. B. keine nennenswerten Unterschiede geben, wenn die Datei ausschließlich Text enthält. Ist jedoch einige MB großes Bildmaterial eingebettet, können 50 % und mehr eingespart werden.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#27234] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
9. Mär 2003, 12:24
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #27461
Bewertung:
(1603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


Hallo Klaus,

danke für die Infos. Die Illustrator-Dateien sowie die PDF-Dateien davon sind für eine wissenschaftliche Publikation gedacht. Die PDFs gehen über das Internet an die Gutachter und sollen daher möglichst klein sein, dabei aber noch eine gute Qualität der Bilder liefern. An den Verlag gehen die Illustrator-Dateien für den Druck. Ich habe auch schon gesehen, dass es sehr viele Optionen beim Abspeichern gibt. Das Problem ist für mich, daß ich kein Profi mit Illustrator bin, der Verlag aber aus verständlichen Gründen nur Abbildungen, die mit diesem Programm erstellt wurden, akzeptiert. Daher ist es für mich immer etwas schwer, die jeweils optimalen Einstellungen für meinen Zweck zu finden.

Gruß

Illustrator Maus
als Antwort auf: [#27234] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
9. Mär 2003, 18:34
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #27473
Bewertung:
(1603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

aufblasen der dateigrösse


Dann würde ich zu Deiner eigenen Sicherheit unbedingt Deinem Druckdienstleister den Auftrag erteilen, zu prüfen, ob die Dateien tatsächlich einwandfrei belichtungsfertig sind und falls nötig Korrekturen durchführen zu lassen. Das wird zwar extra berechnet, aber das Geld ist in jedem Fall gut investiert, denn damit werden Fehlbelichtungen und im schlimmsten Fall Fehldrucke zwar nicht ausgeschlossen, aber deutlich unwahrscheinlicher.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#27234] Top
 
X