hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

blueillusion
Beiträge: 12
26. Mai 2003, 13:15
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


hallo zusammen.

ich bin totaler anfänger was die prepress und druckverfahren anbelangt und hätte daher gerne gewusst ob jemand tips hätte für bücher die dieses thema so gut als möglich beschreiben.

besten dank im voraus

gruss
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 30. Mai 2003, 15:54 geändert)
Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
26. Mai 2003, 13:40
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #36961
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


Hallo blueillusion,

suchst Du etwas genaues (Gestaltung, Typo, Drucktechniken, etc) oder erst einmal eine allgemeine Einführung?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

als Antwort auf: [#36953] Top
 
blueillusion
Beiträge: 12
26. Mai 2003, 13:48
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #36964
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


hallo christoph

also ich suche etwas dass die themen druck und druckvorstufe beschreibt und erläutert. wo vieleicht auch was über pdf, ps dateien, eps dateien, types, schriften etc. beschreibt und tips und trick gibt was man beachten sollte etc.

gestaltung und typo eher weniger...

ich suche so ein buch weil ich aus dem webbereich kommen und mich sehr für print medien interessiere.

gruss


als Antwort auf: [#36953] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
26. Mai 2003, 14:38
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #36987
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


Hallo blueillusion,

ein Buch, was ich Dir spontan empfehlen kann, ist "PDF in der Druckvorstufe" von Olliver Schröder/Jutta Bock bei Galileo Press erschienen (http://www.galileodesign.de/...tel/gp/titelID-111). Es beschreibt sehr umfangreich die PDF-Technik für die Druckvorstufe und geht dabei über die Funktionen in Acrobat hinaus, so werden auch die Grundlagen erläutert und die Arbeit in PitStop beschrieben etc. Da es Grundlagen beschreibt, die täglich benötigt werden, ist das Buch immer noch aktuell!
Ansonsten gibt es diverse Bücher, die die allgemeine Arbeit im Print-Workflow beschreiben (siehe Amazon), aber ich glaube, dass ein Buch mit 300 Seiten eine Ausbildung von 3 bis 5 Jahren nicht ausgleichen kann. Also rate ich Dir, das Thema langsam anzugehen, ansosnten verlierst Du als Anfänger schnell den Überblick.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#36953] Top
 
Celly
Beiträge: 69
30. Mai 2003, 14:20
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #37594
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


Zum Thema PostScript, PDF und vielem mehr gibt es ein Spitzenbuch:
«Die PostScript & PDF-Bibel» von Thomas Merz und Olaf Drümmer.
Ziemlich Tough zu lesen, aber ich konnte damit meine Vorstellungen rund um die Abläufe in Rechner und RIP sehr stark erweitern (auch wenn ich vieles davon nicht kapiere/zu kapieren brauche). Ebenfalls wird das Thema Schriften unglaublich detailliert erklärt, so dass ich einiges Halbwissen (nach vielen Jahren in der Druckvorstufe) revidieren konnte.
Kann man bestellen unter: books@PDFlib.com

Ein sehr gutes Buch zum Thema Bildbearbeitung: «Farbkorrektur - mit Photoshop und Scan-Programmen» von Hennig Wargalla. Praxisbezogen (keine Filtervorführerei), Pragmatisch und teilweise unterhaltsam geschrieben. Nachdem ich fünf (!) Bücher zum Thema Farbmanagement gekauft uns angelesen habe, hat mir dieses Buch endlich den Knupf gelöst, so dass ich nun erste Versuche an der lebenden Offsetmaschine mit CMS wagen kann. Ist die 55 Euro locker Wert.

Schlecht geeignet finde ich dafür die Adobe-Handbücher. Zu viele Verweise auf andere Seiten oder auf die Online-Hilfe. Früher waren die Handbücher brilliant, heute eher eine Farce. Warum lassen sie das Handbuch nicht gleich weg und verweisen auf die Online-Hilfe?

Was mir sonst noch sehr oft hilft, sind Foren wie dieses. An dieser Stelle ein dickes Lob an die Macher! Es lohnt sich auch, die alten Beiträge einmal durchzuforsten.

Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#36953] Top
 
Renate
Beiträge: 179
30. Mai 2003, 15:14
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #37600
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


hallo blueillusion,

ich bin wie Du eigentlich übers Web zum Print gekommen und habe/hatte in etwa dasselbe Problem. Hier einige Bücher, mit denen ich zur Zeit ganz gerne arbeite:

1. das schon erwähnte Buch von H. Wargalla. gibt es zur Zeit eine recht neue Auflage. zwar nicht ganz billig, aber ich denke, die Anschaffung lohnt wirklich.

2. "PDF-Workflow" von Martins/Kobylinska. kostet rd. 45 Euro. Es wird viel Wert auf die Erläuterung der Zusammenarbeit zwischen PDF und z.b. Indesign, aber auch golive gelegt. ist ziemlich neu und berücksichtigt daher auch die neuesten Programmversionen. Allerdings sind die Beispiel-Bilder im Abschnitt über Colormanagement in schwarz-weiß, was absolut nix bringt. die hätte man dann auch noch weglassen können.

3. In Sachen Druck/Druckvorstufe hat mir ein kleines Taschenbuch viel geholfen: "DTP druckreif" von Daniel Graefen (15,50 Euro). Geht zwar nicht in die letzten Tiefen des PrePress Knowhows, man bekommt aber sehr schnell einen Überblick über Raster, lpi, dpi, Farbräume, ICC-Profile und dergl. das ist wirklich sein Geld wert.

4. Was Datei-Formate angeht, so hilft vielleicht "Grafikformate Ge-packt" von Sven Fischer (rd. 15,00 Euro).

5. "Handbuch der Printmedien" von Kipphahn ist ein dicker und teurer Wälzer, aber wenn man's genau wissen will, DIE Quelle. Dort werden auch technische Abläufe verständlich und fundiert erklärt.

@Marcel
ich habe gelesen, dass das Postscript Buch von Merz ziemlich veraltet sei (Kundenrezension bei Amazon), also nur Level 2 erläutert etc. Stimmt das? lohnt es sich trotzdem?

Dem Lob, was dieses Forum hier angeht, kann ich mich nur anschließen ... :-))

Grüße, Renate

als Antwort auf: [#36953] Top
 
Celly
Beiträge: 69
7. Jun 2003, 13:11
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #38669
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


Hallo Renate
Nein, das stimmt ganz und gar nicht. Es ist bis auf das brandneue Acrobat 6 aktuell.

Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#36953] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
7. Jun 2003, 13:41
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #38675
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


vielen dank für die super antworten!!!

jetzt heisst es wohl lesen, lesen und nochmal lesen :-)


schönes wochenende allerseits.

als Antwort auf: [#36953] Top
 
Doc.T
Beiträge: 135
7. Jun 2003, 16:29
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #38697
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


Hallo blueillusion,

also erstmal muß ich Christoph recht geben das kein Buch ne Ausbildung ersetzt. Ich würde bevor ich mich mit PDF und PostScript auseinander setze erst bei den Basics anfangen und da ist das Buch 'DTP Druckreif' wie schon empfohlen sehr hilfreich. Auch zu empfehlen ist der Klassiker Mut zur Typographie von X.media.press.

Gruß Tim

--------------------------------
http://www.engelarts.de
als Antwort auf: [#36953]
(Dieser Beitrag wurde von Doc.T am 7. Jun 2003, 16:29 geändert)
Top
 
Renate
Beiträge: 179
7. Jun 2003, 17:52
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #38707
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


Hallo Marcel,

dann guck' doch mal bei Amazon unter

http://www.amazon.de/.../028-9948088-4675751

die Meinung der Rezensenten ist zwar sicher nicht das Non-Plus-Ultra, aber wenn 4 Leute unabhängig voneinander ausführlich das Buch als veraltet beschreiben, stimmt das doch etwas nachdenklich.

Grüße + schöne Pfingsten,
Renate
als Antwort auf: [#36953] Top
 
daved1065
Beiträge: 342
7. Jun 2003, 19:04
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #38719
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


... ich bin totaler anfänger was die prepress und druckverfahren anbelangt ...

Und ich frage mich immer wieder, warum ich mir anno 1981 eine 3-jährige Ausbildung zum Schriftsetzer angetan, mich laufend weitergebildet habe?

Vielleicht werde ich in Zukunft die Autos von denjenigen reparieren, die sozusagen "jetzt meinen Job machen", obwohl ich von Auto reparieren keine Ahnung habe. Aber hierfür wird es bestimmt auch ein paar gute Fachbücher für Laien geben.

Schöne Pfingsten noch.
als Antwort auf: [#36953] Top
 
Celly
Beiträge: 69
10. Jun 2003, 16:10
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #38948
Bewertung:
(3174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bücher (prepress, press, profiles etc) ???


Ich hatte beim Lesen der Rezensionen das Gefühl, dass sich die Rezensenten auf eine ältere Ausgabe bezogen haben. Zum Beispiel ist Tagged PDF doch beschrieben! Dass im Buch viel von PostScript-, JavaScript- und anderen Köders geschrieben wird ist wohl wahr. Ich habe aber das Gefühl, für 55 Euro sehr viel vermittelt bekommen zu haben, was mich schon länger interessiert hat. (Ursprünglich habe ich einfach etwas grundsätzlichere Informationen zum Thema PostScript gesucht, und bin dann über das Buch gestpolpert.) Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden mit dem Ding, auch wenn ich nicht alles kapiere.

@Dave
Ich dachte, Schriftsetzer wäre eine vierjährige Ausbildung gewesen?
Ich komme ebenfalls nicht von dieser Branche, bin also ein sogenannter Quereinsteiger. In unserer Druckerei habe ich täglich die Daten von externen Grafikern und Setzern zu sichten. Und es ist haarsträubend, was die «gelernten Leute» zum Teil so anliefern. Quereinsteiger machen ihren Job meist aus purer Leidenschaft und nicht, weil sie es einfach mal gelernt haben und nichts anderes können.

Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#36953] Top
 
X