hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

markusS
Beiträge: 411
7. Mai 2004, 13:36
Beitrag #1 von 1
Bewertung:
(255 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

composit workflow mit schmuckfarben


hab mich nochmals kurz upgedatet.

es scheint schon so zu sein, dass mit photoshop kein composit eps mit schmuckfarben erstellt werden kann (wäre langsam zeit, im zeitalter des pdf-composite workflows) und dass deviceN platten nicht von Indesign 2 separiert werden können Indesign 3 schafft die deviceN separation übrigens... bei mir kommt das 5 farben pdf (cmyk mit angehängter schmuckfarbe) korrekt. allerdings schafft das pdf/Indesign 2/3 wie richtig bemerkt keine korrekte darstellung auf dem bildschirm ES SEI DENN, MAN WAEHLT unter ANSICHT>UEBERDRUCKENVORSCHAU)
seps2com (acrobat plugin) und dcs merger (wobei die neuste version psd 8 dateien nicht akzeptiert...) scheint wirklich die einzige möglichkeit zu sein composit eps mit schmuckfarben zu erzeugen! beide kosten etwa 400€. Ich löste das problem einer 2-farbigen printpoduktion dann anders, es handelte sich auch um in House daten die nicht weitergegeben wurden.

z.B. acrobat 6 hat mit den deviceN daten weniger probleme und separiert die platten korrekt, auch wenn eine deviceN pdf in indesign plaziert wird, davon ein pdf gemacht wird (farbe unverändert...) kann acrobat die pantone farbe korrekt separieren.

ganz allegemein ein fall fürs indesign und photoshop forum...

wie du siehst, komme ich mit indesing CS und plaziertem deviceN pdf (in photoshop erzeugt, also cmyk plus pantone platte = 5 kanäle) zum ziel, aber es ist mir klar, dass es irgendwie überall klappen sollte, wenn man daten weitergibt.

in diesem zusammenhang möchte ich mal auf meine fusszeile hinweisen...

gruss
markusS

*Different ways - same fog* sukram Top
 
X