hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
26. Nov 2003, 13:57
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


Hallo,
weiß nicht genau, ob das hierhin gehört, habe aber trotzdem eine Frage, und zwar betrifft es die beiden Wörter "dieses" im nachfolgenden Text. Meine Frage: Sind die passend, oder müsste es vielleicht "dies" oder "das" heißen?
Zitat: "Jeder Verkäufer wünscht sich Produkte, die die Verkäufer des Wettbewerbs gar nicht anbieten können. Leider ist dieses oft nur ein Traum. Die Produkte werden immer vergleichbarer. Dieses gilt ganz besonders im technischen Bereich." Zitat Ende.
Jürgen Top
 
X
donkey shot
Beiträge: 1416
26. Nov 2003, 18:33
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #60303
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


So von meinem Sprachgefühl her klingt das hier etwas flüssiger:

"Jeder Verkäufer wünscht sich Produkte, die die Verkäufer des Wettbewerbs gar nicht anbieten können. Leider ist *dies* oft nur ein Traum. Die Produkte werden immer vergleichbarer. *Das* gilt ganz besonders im technischen Bereich."

Wenn man schon seine Sätze alle ähnlich formuliert, sollte man versuchen, mit leichten Abwandlungen einen sprachlich interessanteren Rhytmus zu finden. Wahrscheinlich lautetete der Satz mal so:

"Jeder Verkäufer wünscht sich Produkte, die die Verkäufer des Wettbewerbs gar nicht anbieten können, was leider oft nur ein Traum ist, da die Produkte immer vergleichbarer werden, was ganz besonders im technischen Bereich gilt."

Dann hat jemand versucht das ganze in handlichere Häppchen zu teilen und war dabei etwas einfallslos. Ich würde alles einfach völlig umformulieren.

Das Wort "vergleichbarer" finde ich in diesem Zusammenhang sehr amüsant. "Ähnlicher" würde es treffender fassen. Aber "Vergleichbarkeit" klingt für Verkäufer wohl etwas bedrohlicher. Das würde ja mehr Transparenz für den Kunden bedeuten... ;)

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#60231]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 26. Nov 2003, 18:33 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
27. Nov 2003, 11:03
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #60374
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


Hallo Christof,
vielen Dank für deine Antwort. Nach meinem Gefühl klingt das auch viel besser.
Jürgen
als Antwort auf: [#60231] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
6. Dez 2003, 13:19
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #61430
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


"Dieses" gehört eigentlich nicht an diese Stelle. Es ist eine sehr deiktische oder kataphorische Form, dh. man weist beim Sprechen dieses Wortes mit dem Finger auf etwas hin. Hier steht es aber an einer Stelle, die ganz klar anaphorisch ist. "dies(es) soll also hier zurückverweisen auf etwas, das bereits im Satz zuvor gesagt worden ist. Hier ist eigentlich nur "dies", besser noch "das" richtig.

Auch prosodisch klingt "dieses" hier recht grausam.
als Antwort auf: [#60231] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
7. Dez 2003, 09:52
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #61465
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


Hallo,
die Engländer machen es sich hier einfacher: This and these. Da gibt es keine Unklarheit, was denn nun gemeint ist.

Eine Bitte an alle:
Bitte meldet Euch an, damit wir Euch auch ansprechen können. Die Anonymität wird mir dann doch ein wenig zu viel.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Grueder Design & Training
als Antwort auf: [#60231] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Dez 2003, 03:33
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #62695
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


This und these sind deshalb eindeutig, weil this Singular ist und these Plural, cg. Der Plural von dies und dieses ist aber diese, formgleich und ebenso eindeutig wie im Englischen.

Historisch ist dieses richtiger. Das Demonstrativpronomen "Dieser/e/es" setzt sich aus dem einfacheren Pronomen "der, die, das" und dem deiktischen Suffix -se zusammen. Ursprünglich wurde das Wort also so dekliniert: derse, demse etc. Mit der Zeit hat man das nicht mehr so genau genommen und hinten dekliniert, wie man es von anderen Wörtern gewohnt war. So hat sich "dieses" gebildet, das dann zu "dies" vereinfacht wurde. Diesen Vorgang nennt man Haplologie. Man vereinfacht zwei lautgleiche Silben zu einer (Zauberin < Zaubererin). "Dieses" ist länger und eignet sich deshalb zur Emphase (=Betonung). Man kann es also verwenden, um es nochmal nachdrücklich hervorzuheben.
als Antwort auf: [#60231] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
17. Dez 2003, 09:01
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #62705
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


Hallo Anonym,

danke für die ausführliche Erklärung. Magst Du Dich auch zu erkennen geben? Mit Namen und Anmeldung? Das wäre nett.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#60231] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
17. Dez 2003, 12:40
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #62756
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


Ich bitte um eine Erklärung für sprachwissenschaftliche Laien:

Was ist deiktisch, prosodisch, anaphorisch und kataphorisch?!

grüsse,

Christof
als Antwort auf: [#60231] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
22. Dez 2003, 10:50
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #63293
Bewertung:
(5766 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dies oder dieses


hallo donkey,

eine teilweise recht lesbare und verstehbare Erklärung der beiden begriffe 'deiktisch' und 'anaphorisch' findest du unter folgender webadresse:

http://www.uni-erfurt.de/.../M&S_Deixis.html

Katapher
referentielle Verweisform im Text als Vorwärtsverweisung
Kataphorisch werden Proformen im Text verwendet, die v o r dem sprachlichen Ausdruck stehen, auf den sie sich beziehen. (Beispiel: D a s hätte ich wissen müssen: die Aufgabe war zu schwierig.) Durch kataphorische Verweisung wird (wie durch anaphorische Verweisung) Textkohäsion hergestellt. Kataphora werden seltener als Anaphora verwendet und bereiten bei der kognitiven Verarbeitung in der Rezeption größere Schwierigkeiten, erhöhen jedoch die Wirksamkeit von Texten.Anapher
referentielle Verweisform, auf vorher Geäußertes verweisender sprachlicher Ausdruck
Anaphorisch werden Proformen im Text verwendet, die n a c h dem Ausdruck stehen, auf den sie sich beziehen (Beispiel: der Mann . . . er . . .). Durch Verweisung wird Kohäsion im Text hergestellt.
Anaphorische Verweisung ist häufiger als kataphorische und in der Textrezeption leichter verständlich (große Verarbeitungsleichtigkeit bei geringer Verarbeitungstiefe).
Nach Weinrich gehören die Artikel der, die, das zu den anaphorischen Verweisformen.
Ein ziemlich gutes literaturlexikon findest du hier: (daraus hab ich auch abgeschrieben ;-) )
http://www-user.uni-bremen.de/...tlgldl1.html#Anapher

gruß toni
als Antwort auf: [#60231] Top
 
X