hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

nadinek
Beiträge: 58
2. Okt 2003, 15:22
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(6062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dpi ändern


Hallo!

Gibt es im Acrobat eine Möglichkeit, die dpi des eines PDF's zu ändern?

Danke und Gruss
Nadine Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
2. Okt 2003, 15:29
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #53205
Bewertung:
(6062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dpi ändern


Hallo nadine,

Acrobat 6.0 Professional beinhaltet eine Funktion namens "PDF Optimierung", welche u.a. ein Downsampling zu hoher Bildauflösungen zulässt. Für ältere Acrobat Versionen oder Acrobat 6.0 Standard existieren Plug-Ins die dies zulassen. So z.B. "Quite A Box Of Tricks" oder "Enfocus PitStop Professional". Demoversionen finden Sie unter http://www.impressed.de .

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#53204] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
10. Okt 2003, 22:25
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #54130
Bewertung:
(6062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dpi ändern


hmm ich empfehle einfach aus Acrobat raus zu drucken zum Distiller und somit ein neues PDF zu generieren - hierbei kann dann natürlich dpi sowieso qualität verändert werden
als Antwort auf: [#53204] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Okt 2003, 23:18
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #54135
Bewertung:
(6062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

dpi ändern


Hallo anonymer Poster,

das heißt bei komplexen PDF-Dateien, erst einmal dutzende von Megabyte an PostScript-Code erzeugen zu müssen und einen erneuten aufwendigen Interpretationsprozess im Acrobat Distiller durchzuführen. Je nach Dateikomplexität kann das seine zeit dauern.
Außerdem verlieren Sie auf Ihre Weise jeglichen Mehrnutzen der evtl. in der PDF-Datei enthalten ist wie z.B. Formularfelder, Notizen, Metainformation usw.
Das gewichtigste Argument das jedoch gegen ein re-distillen einer PDF-Datei spricht ist die latente Gefahr von Font-Problemen die durch die speziellen Font-Mechanismen im Acrobat Distiller in Kombination mit PDF-Fonts verursacht werden können.

Wer also in einem Prepress-Umfeld mehr als eine Datei zu konvertieren hat und Wert auf Effizienz und Produktions-Sicherheit legt (z.B. wenn man sicherstellen muss, dass der Kunde zu Korrektur-/Freigabezwecken ein PDF zu Gesicht bekommt, dass bis auf die geringere Bildauflösung tatsächlich immer absolut identisch ist mit der eigentlich Produktionsdatei) wird Ihren Weg eher meiden und die Auflösungsreduzierung auf PDF-Ebene durchführen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#53204] Top
 
X