hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
zoe007
Beiträge: 22
5. Apr 2004, 12:56
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


hilfe ich werde wahnsinnig!
unter osx 10.3.3 habe ich neuerdings eine art trichtereffekt wenn der finder aufgerufen wird z.b. um eine datei zu sichern (ich habe defaultfolder in der aktuellen version aktiv, finde aber auch dort keine entsprechenden default).

natürlich jetzt anfängerfrage: wie bringe ich den finder dazu sich einfach ohne schischi schnell - quasi ratsch - auf- u zuzuklappen?
apples animationseffekte bringen mich generell um weil unsinnig augenbelastend. oder stammt der effekt nicht aus apples küche. achtung: bitte keine anweisungen fürs terminal bin eben einfacher anwender ... Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17209
5. Apr 2004, 15:10
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #78467
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


Hallo zoe007,

ich bin mir niocht ganz sicher, ob ich verstehe was du meinst.

Hast du mal per CTRL-Klick auf die Trennlinie im Dock geklickt und die Dockeinstellungen geöffnet?
Da gibt es 'Effekte beim Ablegen'.
Ist es das?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#78426] Top
 
zoe007
Beiträge: 22
5. Apr 2004, 15:28
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #78474
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


hallo thomas

danke für die schnelle antwort. den effekt den du meinst gilt m.e. nur fürs dock. dort habe ich die wahl für trichter (hilfe!) u linear, trichte ist gewählt. den effekt den ich meine kann ich damit nicht beinflussen. vielleicht weiss noch jemand etwas.

grüsse zoe007
als Antwort auf: [#78426] Top
 
Rodger
Beiträge: 1323
5. Apr 2004, 16:08
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #78495
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


Hallo Zoe007

tritt Dein Problem in den Menues innerhalb der Programme auf? Wenn ja wird es mit Sicherheit an Default Folder liegen. Ist die aktuellste Version überhaupt mit 10.3.3. kompatibel?

Gruß
Rodger

MAC Dual 533 MHz PC G4 (1.12 GBRAM)
MAC OS X (Vers. 10.3.3)
als Antwort auf: [#78426] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
6. Apr 2004, 07:10
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #78561
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


Hallo
ich habe mit Defaultfolder unter 10.3.3 keine Probleme (1.9.2)
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#78426] Top
 
zoe007
Beiträge: 22
6. Apr 2004, 08:59
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #78572
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


hallo roger, hallo boskop
entwarnung:
also an defaultfolder x 1.9.3 liegt es soweit ich das überschaue nicht. df läuft bei mir unter 10.3.3 sauber. der beschriebene effekt glaub ich langsm aber sicher ist programmabhängig - zb in indesign u photoshop taucht er nicht auf; hingegen in tex-edit 4.6.6 das ich häufig verwende. und ich nehm nun an, dass man, um den effekt der vom programm aufgerufen wird zu ändern, man ein wenig die kühlerhaube des teiles heben müsste und das lasse ich vorerst lieber ... also nochmals vielen dank fürs mitdenken.

zoe007
als Antwort auf: [#78426] Top
 
Der Holgi S
Beiträge: 967
6. Apr 2004, 13:07
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #78619
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


Hallo zoe007

Meinst Du vielleicht den Effekt beim Aufblenden des Sichern unter Dialogs, wie er bei TextEdit oder Safari vorkommt??

Das geht leider nicht einmal mit TinkerTool...


Viele Grüße
Der Holgi
als Antwort auf: [#78426] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
6. Apr 2004, 23:21
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #78741
Bewertung:
(1289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

effekt beim ein- und ausblenden des finders


hallo holgi

genau den effekt versuchte ich zu beschreiben ... ich geh also mittlerweile davon aus, dass das jeweilige programm auf einen vom system zur vervgügung bzw möglichen effekt zugreift. schön wars man könnte den effekt oder eben keinen wählen. all dieser ballast macht das osx nicht schneller, die augen nur müde und vor allem sieht es heftig und unnötigerweise nach xp u co aus. vielleicht ein verkaufsargument, aber sicher nicht für leute, die täglich von berufswegen zig std am compi sitzen ... aber ballast ist leider zurzeit überall angesagt ... schade weil osx wirklich bezogen auf die stabilität u den leistungsumfang mächtig ist ... nun denn ... guten abend/morgen

zoe007
als Antwort auf: [#78426] Top
 
X