hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

« « 1 2 » »  
florianak
Beiträge: 6
3. Jun 2004, 21:44
Beitrag #1 von 17
Bewertung:
(13294 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


hallo zusammen!

da meine finanziellen mittel als abiturient (gestern mit 2,2 abgeschlossen *freu* ) etwas begrenzt sind, kann ich meinen moni nat. nicht mit teuren profigeräten kalibieren.

wenigstens für monotone farbflächen kann man ja eine farbtafel benutzen, um die farbe nach dem aussehen im druck auszuwählen.
ich bin auf der suche nach einer cmyk farbtafel, welche viele mischfarben mit dazugehörigen cmyk werten möglichst getreu darstellt.
bei amazon.de bin ich auf das buch hier gestoßen:

http://www.amazon.de/.../302-8436759-7593661

von der beschreibung her hört es sich ja ganz brauchbar an.
trotzdem die frage: kenn jemand von euch dieses buch und kann es empfehlen/davon abraten?
danke im voraus!
gruß,
florian Top
 
X
boskop  M  p
Beiträge: 3451
3. Jun 2004, 21:56
Beitrag #2 von 17
Beitrag ID: #88928
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo Florian
als Arbeitsgrundlage sicherlich unentberlich, für diesen Preis ok. Achte darauf, dass die Tafeln nach Euroscale Coated bzw. uncoated gedruckt sind. Noch besser wäre nach den Standards Isocoated/uncoated, aber dass wird wohl noch zu früh sein, sowas zu finden.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#88924]
(Dieser Beitrag wurde von boskop am 18. Jun 2004, 06:31 geändert)
Top
 
florianak
Beiträge: 6
3. Jun 2004, 23:01
Beitrag #3 von 17
Beitrag ID: #88936
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


http://www.satzinform.de/hihbcmyk_faq.htm

das sieht auch ganz interessant aus, was ist davon zu halten?
ist sogar billiger :)
macht einen etwas professionelleren eindruck, kann mich aber auch täuschen.

gruß
florian
als Antwort auf: [#88924] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
4. Jun 2004, 06:31
Beitrag #4 von 17
Beitrag ID: #88951
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo Florian
klingt gut, ist sogar die Druckspezifikation deklariert. Genau kontrollieren wirst Du's eh nicht können und bei dem Preis scheint mir das Risiko klein zu sein.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#88924] Top
 
florianak
Beiträge: 6
4. Jun 2004, 18:35
Beitrag #5 von 17
Beitrag ID: #89104
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


habe das handinhandbuch cmyk gerade bestellt.
wenns jemanden instessiert, kann ich ja meine meinung dazu dann hier reinposten :)

gruß
floh
als Antwort auf: [#88924] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
4. Jun 2004, 19:29
Beitrag #6 von 17
Beitrag ID: #89112
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo floh,

was wirklich helfen würde, wäre mal eine spektrale Vermessung.

Ich denke das ich mir das Teil auch mal ordern werde und es mal durchmesse. Dann sehen wir klarer.
MfG

Thomas
als Antwort auf: [#88924]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 17. Jun 2006, 23:03 geändert)
Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
4. Jun 2004, 20:52
Beitrag #7 von 17
Beitrag ID: #89128
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo Thomas
das wäre super, wenn Du das vermessen könntest - gäbe evtl. eine richtige Kaufempfehlung!
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#88924] Top
 
florianak
Beiträge: 6
11. Jun 2004, 15:32
Beitrag #8 von 17
Beitrag ID: #90437
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


na, ist aus dem vermessen schon was geworden?

mein exemplar ist auf jedenfall heute gekommen!

ich bin absolzut zufrieden mit der farbtafel, für meine zwecke reicht sie absolut aus.
das tafelwerk ist in 3 kapitel aufgeteilt, nach verschiednenen papiersorten:
1., papierklasse 2:
Matt gestrichenes Bilderdruckpapier, weiß, holzfrei, Bogenoffset
Papier: LuxoArt Silk 170g/m²
Vertrieb: SCHNEIDERSÖHNE Papier
Rasterfrequenz: 174lpi/70er Raster
2., papierklasse 4:
ugestrichenes Offsetdruckpaiert, weiß
Papier: Munken Lynx 200g/m² 1,13 vol.
Rasterfrequenz: 136 lpi/54er Raster
3.,: Paperklasse 4 "recycling"
Papier: Recystar 150g/m² 1,3 vol.
Rasterfrequenz 138 lpi / 54er Raster

jedes kapitel beinhaltet 35 farbtafeln.
die erste stellt die grundfarben c m y k in 5% schritten da, die letzen beiden tafeln in einem kapitel zeigen empfehlungen für cmyk simulationen von hks farben (86 hks farben werden simuliert)

auf manchen gegenüberliegenden seiten haben sich die dunklen farben dereinen auf die hellen farben der anderen in geringem maße abgedrückt, so dass diese nicht absolut unverfälscht sein dürften. daher kommt wohl der günstige preis. finde ich jedoch nicht weiter schlimm. tritt auch nur im kapitel "gestrichenes papier" vereinzelt auf.
ich hätte aber gerne noch ein urteil eines profis zu diesem tafelwerk, aber das steht hier in diesem thread ja noch aus :)

von meiner seite eine kaufempfehlung, für den gelegenheitsdesigner. für professionelle anwendungen kommt man wahrscheinlich nicht an den teuren werken vorbei, da hier wohl penibel auf farbrichtigkeit und unverfälschtheit geachtet wird. ich bin aber zufrieden :)

gruß,
florian
als Antwort auf: [#88924] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
11. Jun 2004, 22:39
Beitrag #9 von 17
Beitrag ID: #90493
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo Florian
bin mir gar nicht so sicher, dass viele professionelle Anwender teure Farbatlanten einsetzen, sondern ich glaube, dass die meisten dieser verwendeten Werke noch aus der PRE-CMS-Zeit stammen und von irgendwelchen Druckereien produziert wurden. Die richtigen Profis messen mit Spektralfotometern - so wie TR.
Aber es ist sicher unverzichtbar, sowas im Regal stehen zu haben.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#88924] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
18. Jun 2004, 02:10
Beitrag #10 von 17
Beitrag ID: #91732
Bewertung:
(13291 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo miteinander,

so, ausgemessen.
Zumindestens das Mattgestrichene (PK2) und das Naturpapier (PK4)

Genaueres zu den Materialien im Posting 2 weiter oben.

Im allgemeinen bin ich von der Skala auch sehr angetan. Das was die Spiralbindung beim allgemeinen Handling behindert, macht die möglichkeit, das Teil wirklich platt aufzuschlagen wieder wett, besonders beim Messen.

Ich habe also nun aus den Skalen die Felder des Fograkeils herausgesucht und gemessen (Gretag-Macbeth Eye-one mit Basiccolor catch 2.5.2). Ein Manko ist, das nicht alle Felder des Medienkeils in der Skala enthalten sind. So fehlen von den gedeckten, dunklen Tönen 2 (A11: 40/70/70/20 ohne 20K gemessen, A16: 100/40/40/20 als 100/50/50/0 gemessen). Desweiteren ist die Grauachse nicht in der Form in den Skalen vorhanden, daher habe ich die nächstbesten möglichkeiten vermessen:
Fogra Skala
10/6/6/0 -> 10/5/5/0
20/12/12/0 -> 20/10/10/0
40/27/27/0 -> 40/30/30/0
60/45/45/0 -> 60/50/50/0
80/65/65/0 -> 80/70/70/0
100/85/85/0-> 100/90/90/0

Also sind all diese Werte nicht relevant, liegen aber wenn man sich die Lab Werte anschaut in den zu erwartenden Richtungen daneben, also bei aufgerundetem M&Y -> zu dunkel und zu warm; bei abgerundetem M&Y -> zu hell und zu kalt.

Auch zu erwähnen ist, das nicht wie vorgeschrieben, auf untergelegtem Bedruckstoff gemessen wurde (zwar doch, allerdings kann durch den Schön- und Widerdruck eine Verschwärzlichung im Vergleich zu unbedruckten Rückseiten auftreten).

Hier die Messprotokolle:

Papierklasse 2, Mattgestrichen auf ISOcoated referenziert :
http://www.richard-ebv.de/...buch%20CMYK-000.html
und hier nochmal grafisch:
http://www.richard-ebv.de/...es/Farbtests/PK2.png

Papierklasse 4, ungestrichen auf ISOuncoated referenziert :
http://www.richard-ebv.de/...buch%20CMYK-001.html
und hier nochmal grafisch:
http://www.richard-ebv.de/...es/Farbtests/PK4.png

Quintessenz:

Das Teil hat fast Proofqualität (soweit man das nach so wenigen Messungen sagen kann. Wirkt aber auch vom gesammten Druckbild sehr homogen, also keine Abrisse oder Sprünge in den Charts.

Beide Serien haben die Hauptprobleme in den Volltönen der Primärfarben.

Die PK2 hat die meisten Probleme bei 100C und 100M und mit dem Spitzenwert von Delta E von über 11 beim 100K. (Insgesamt ist die reine Grauskala Farblich ok aber durchweg zu hell, also zu dünn gedruckt.

PK4 liegt da nochmal um einiges besser. Da gibt es wirklich nur einen nicht proofgerechten Ausreisser, nämlich in dem Fall das 100M mit Delta E von 6,65.

In Anbetracht der Schwankungen im Fortdruck und den auch nicht einfach zu druckenden Skalen (Man kann die Farbe immer nur quer zur Anlage für die zunehmenden Abstufungen anpassen. In Maschinenrichtung muss man alles mit einer Farbmenge drucken.)

Ich würde mal sagen, das man mit dieser Skala sehr gute Farbauswahlen treffen kann, zumindestens um Welten besser als mit meiner alten vergilbten und abgegriffenen euroskalen Skala.

Wenn alle so gut gedruckt sind (Wer weiss, vielleicht hat ja jemand meine Ankündigung mitbekommen und mir ne Gute geschickt ;-) ), ist das Teil seine knapp 20 Euro sicherlich wert.

Also hier noch mal als unparteiische Empfehlung der Link:

http://www.satzinform.de/hihbcmyk_faq.htm

MfG

Thomas Richard
als Antwort auf: [#88924]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 18. Jun 2004, 14:22 geändert)
Top
 
florianak
Beiträge: 6
18. Jun 2004, 15:07
Beitrag #11 von 17
Beitrag ID: #91890
Bewertung:
(13290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


danke für den technisch fundierten test!

zitat: "wenn alle so gut gedruckt sind..."

habe ja oben geschrieben, das bei meinem exemplar kleine fehlerchen drin sind. hab das jetzt einfach mal gescannt. hast du in deinem exemplar auch so fehlerchen drin oder ist dein druck durchweg perfekt?
die fehler von den beiden scans treten nur auf dem pk2 auf.
http://marco.rshomebase.com/misc/fehler1.jpg
http://marco.rshomebase.com/misc/fehler2.jpg

die jpgs sind cmyk, hab sie in dem farbereich belassen, weil du mac OSX hast (sieht man an den screenshots). das kann ja im inernet cmyk bilder anzeigen, windows bringt da ne fehlermeldung :P
was meinst du zu den "farbklecksen" auf den tafeln? schlimm (reklamationsgrund) oder normal (weil technisch nur unter hohem aufwand vermeidbar)?

gruß,
florian
als Antwort auf: [#88924] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
18. Jun 2004, 18:10
Beitrag #12 von 17
Beitrag ID: #91931
Bewertung:
(13290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo Florian,

Tritt hier auch leicht auf.

Aber nicht durchgehend und auch nicht so, das es zu wirklichen Farbveränderungen führt.
Die Felder sind halt ein wenig fleckig. Ein Blick durch die Lupe zeigt, das magenta- und cyanfarbige Schmutzschlieren auf oder unter dem Raster liegt. Ich bin kein Drucker, die können da sicherlich genauer sagen was da nicht stimmt. Vielleicht ist Farbe ins Wasser gegangen.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#88924] Top
 
gd
Beiträge: 289
20. Jun 2004, 23:31
Beitrag #13 von 17
Beitrag ID: #92275
Bewertung:
(13290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Guten Abend,

sieht aus wie ein zusetzten des Rasters. Passiert beim Drucken wenn die Feuchtung der Druckplatten nicht stimmt. In diesem Fall war sie zu gering eingestellt.

Gruß Dietmar
als Antwort auf: [#88924] Top
 
barbagianni S
Beiträge: 486
7. Jul 2004, 13:41
Beitrag #14 von 17
Beitrag ID: #95514
Bewertung:
(13290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo zusammen
hat schon jemand diese alternativ gekauft:

http://shop.torso.de/...cgi/Art01-00001.html

Es würde mich interessieren ob es tatsächlich so gut ist wie man schreibt
als Antwort auf: [#88924] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3798
7. Jul 2004, 14:28
Beitrag #15 von 17
Beitrag ID: #95537
Bewertung:
(13290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

farbtafel


Hallo, Barbagianni!

Wenn Du im Angebot etwas nach unten scrollst, steht folgender Satz: "Alle Farbtafeln sind auf den Prozeßfarben der Euro-Skala aufgebaut." Euroscala! Nicht mehr aktuell, also.

Gruß,

Uwe Laubender

The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de
als Antwort auf: [#88924] Top
 
« « 1 2 » »  
X