hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Forenindex -- Lesezeichen

8 Lesezeichen für faq

Tutorials und Tools zu DW
Adobe

Adobe Exchange (Erweiterungen)

Layout-Hilfen

PVII

bietet super Tutorials und exzellente Erweiterungen für Dreamweaver. Teilweise kostenlos, teilweise für ganz kleines Geld.
Außerdem haben die Jungs einen sehr schnellen Support bei Problemen mit den gekauften Erweiterungen.

YAML – Ein (X)HTML/CSS-Framework

Mit Bearbeitungshilfen für DW MX 2004.
Ab DW 8 kaum Einschränkungen, so dass keine Hilfsmittel nötig sind, das Basislayout in DW zu bearbeiten.

---------------------------------------------

Tools

Dreamweaver Site-Definitionen sichern und vieles mehr...
Aktuelle Version für Studio 8 ist erschienen.

Infos: http://mm-exporter.joexx.de
Support-Forum: http://forum.joexx.de

Viel Spaß damit

Loethelm...
loethelm
7. Jan 2004, 11:07
ZUERST LESEN: Meine Skripts gehen nicht im Netz
Generell: NIE ohne Site-Datei mit GoLive
arbeiten!

Die Site-Datei ist u.a. die Grundlage dafür
das die Aktionen von GoLive auch richtig
verlinkt und mit der externen Skriptbibliothek
übertragen werden.
Ohne Site-Datei geht einer der größten Vorteile
von GoLive verloren.
Die Arbeit mit der Site-Datei wird auch sehr
gut in der Online-Hilfe (ist auf der eigenen
Festplatte nicht im Netz) erklärt.

Ich bin dabei für dieses Thema Tutorials
für GoLive 6, CS und CS2 zu schreiben,
das für GoLive CS2 ist bereits fertig und
hier zu finden:

http://www.gltipps.de/pages/tipps/tipp27.html

Und hier für die GoLive CS1:

http://www.gltipps.de/pages/tipps/tipp28.html

Und abschließend für GoLive 6:

http://www.gltipps.de/pages/tipps/tipp29.html

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
Adobe GoLive CS Buch
http://www.galileodesign.de/685?GPP=levy...
Dirk Levy
28. Sep 2004, 10:50
Tipps und Tricks rund um HTML/CSS
Tipp 1: HTML-Check
http://validator.w3.org/

Tipp 2: CSS-Check
http://jigsaw.w3.org/css-validator/

Tipp 3: HTML-Check (Alternative in Deutsch)
http://validator.de.selfhtml.org/

Tipp 4: "Web Content Accessibility Guidelines 1.0"-Check
http://webxact.watchfire.com/ (2007 von IBM gekauft, Dienst wurde eingestellt)
http://www.w3.org/WAI/ER/tools/complete/

Tipp 5: "U.S. Section 508 Guidelines"-Check
http://www.contentquality.com/fulloptions.asp

Tipp 6: Wie sieht eine Suchmaschine meine Seite...
http://www.delorie.com/web/lynxview.html

Tipp 7: HTML- und CSS-Referenz in Deutsch
http://de.selfhtml.org/

Tipp 8: Usability, Psychologie, Ergonomie, Kommunikation
http://kommdesign.de/texte/

Tipp 9: Tipp von ganesh im Browser-Forum (Danke ganesh)
http://www.hilfdirselbst.ch/...ods/browserlinks.php

Tipp 10: Tipp entfernt, da nicht mehr gültig

Tipp 11: Internet vs. Papier (Danke Sabine)
http://www.dodabo.de/...oel_kein_papier.html

Tipp 12: Navigationen mit CSS, Bilder/Text-Wechsel mit CSS (Danke Pozor)
http://www.meyerweb.com/eric/css/edge/

Tipp 13: Alles Rund um Listen
http://css.maxdesign.com.au/index.htm

Tipp 14: CSS-Bugs im Internet Explorer und deren Hacks
http://positioniseverything.net/explorer.html

Tipp 15: CSS-Bugs im Opera und deren Hacks
http://positioniseverything.net/op-omnibus.html

Tipp 16: CSS-Bugs im Mozilla (Gecko) und deren Hacks
http://positioniseverything.net/gecko.html

Tipp 17: Welche Schriften sind auf den verschiedenen Betriebssystemen installiert? (Danke Dirk)
Übersicht, Windows, Mac, Unix

Tipp 18: Wie sehen Farbenblinde meine Website?
http://vischeck.com/ (Inkl. PS-Filter als Download)
http://colorfilter.wickline.org/

Tipp 19: Artikel über den Sinn der Barrierefreiheit.
http://www.testticker.de/...icle20060104034.aspx

Tipp 20: Das "Box-Model" und seine Probleme
http://de.selfhtml.org/...mate/box_modell.htm#

Tipp 21: Gute Designs zur Inspiration und zum downloaden (Danke Sabine)
http://openwebdesign.org/
http://www.oswd.org/

Tipp 22: Wie unterscheide ich die verschiedenen IEs (Conditional Comments)
http://msdn.microsoft.com/...ms537512(en-us).aspx
http://www.javascriptkit.com/howto/cc2.shtml
http://de.selfhtml.org/...chen.htm#alternative
http://www.positioniseverything.net/...idepages/cond_1.html

Tipp 23: Das IE-Box-Model und die verschiedenen Doctypes
http://www.w3.org/.../valid-dtd-list.html
http://css.maxdesign.com.au/...c/about-boxmodel.htm

Tipp 24: flash valide einbauen
http://www.dodabo.de/html+css/flashsatay/

Tipp 25: alternative Stylesheets anbieten/einbauen (CSS Stylesheet-Switcher)
http://www.dynamicdrive.com/...ylesheetswitcher.htm
http://www.inetsolution.com/...e-switcher-howto.asp

Tipp 26: Wie sieht meine Seite in verschiedenen Browsern aus
http://browsershots.org

Tipp 27: Wie breit soll ich meine Webseiten planen (Viewport und Auflösung)
http://aktuell.de.selfhtml.org/.../aufloesung-viewport

Tipp 28: Wer kennt welche CMS - ein Vergleich - eine kleine Hilfe
http://www.hilfdirselbst.ch/...che_CMS_P257151.html

Tipp 29: Mehrere IEs auf einem Computer gleichzeitig laufen lassen.
http://browsers.evolt.org/?ie/win32/standalone (Download der IEs)
http://www.lipfert-malik.de/...ial/multiple-ie.html (Anleitung zum Einbauen)
http://blog.case.edu/...ning_on_same_machine (Jetzt auch mit IE8)
oder
http://tredosoft.com/Multiple_IE (Danke Bernhard)

Tipp 30: Nützliche Zusatztools für Webdeveloper
http://getfirebug.com/ (Danke Bernhard)
https://addons.mozilla.org/firefox/60
http://www.tingelets.com/ (Danke Bernhard)
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/5369 (Danke Philyra)
http://zappatic.net/...ects/safarivalidator (Danke Meister Propper)

Tipp 31: Style Master 4.03 kostenlos zum Download
http://maclife.de/index.php?module=pagesetter&func=viewpub&tid=1&pid=1995 (Danke Lady Stardust) [leider nicht mehr erhältlich]

Tipp 32: How to Create an Image Map Using CSS
http://www.webreference.com/...image_map/index.html (Danke Sabine)

Tipp 33: Wurde meine Website geklont, bzw. der Inhalt geklaut?
http://www.copyscape.com/

Tipp 34: CSS in E-Mails, oder "wo die Welt noch dunkler ist als bei Browsern"
http://www.campaignmonitor.com/css/

Tipp 35: Tool um Farben am Bildschirm zu messen (Danke Bernhard)
http://de.geocities.com/fritz_kunkel/Programmierung/programming.htm (nicht mehr erreichbar)

Tipp 36: Witziges Spiel zum Thema "Accessibility, Barrierefreiheit und Webstandards" (Danke Bernhard)
http://www.vorsprungdurchwebstandards.de/...ierefrei-checkliste/

Tipp 37: Dust me selectors "Nichtverwendete Styles finden" (Danke ganesh)
http://www.sitepoint.com/dustmeselectors/

Tipp 38: CSS in E-Mails der Acid-Test
http://www.email-standards.org/...ur-own-email-client/
Wie die verschiedenen Clients abschneiden
http://www.email-standards.org/clients/

Tipp 39: Ermitteln der Sprache des Browsers
http://aktuell.de.selfhtml.org/...kel/php/httpsprache/

Tipp 40: Styling an input type="file"
http://www.quirksmode.org/dom/inputfile.html

Tipp 41: Zeichenreferenz (Welche Zeichen gibt es?)
http://www.terena.org/...s/html-eurolat1.html (Danke Bernhard)
http://de.selfhtml.org/...referenz/zeichen.htm

Tipp 42: CSS Reset
http://meyerweb.com/...5/01/reset-reloaded/

Tipp 43: Facebook, Myspace und Twitter in Newsletter intergrieren
http://emailmarketingtipps.wordpress.com/...acebook-und-myspace/
http://www.wprecipes.com/...is-to-twitter-button

Tipp 44: Gratis Profi Newsletter Templates zum downloaden
http://www.lyris.com/...mail-templates-html/
http://www.campaignmonitor.com/templates/

Tipp 45: Welche Websites sind sonst noch auf meinem Server
http://www.axandra.com/...ed-hosting-check.php

Tipp 46: Time-Check, wielange dauert das laden meiner Webseite
http://tools.pingdom.com/

Tipp 47: HTML-E-Mail Tester (Firefox Add-on)
http://email-marketing.me/

Tipp: 48: CSS-Debugging: CSS-Hacks versus Conditional Comments
http://www.heise.de/...per/artikel/144149/0

Tipp: 49: Problematik bzgl. Farbenausgabe aus Photoshop (Danke Bernhard)
http://www.viget.com/...save-for-web-simply/

Tipp: 50: SEO Tools - Search Engine Optimization Tools
http://www.webconfs.com/

Tipp 51: Überprüfen, bzw. suchen von toten Links
http://www.dead-links.com/
http://validator.w3.org/checklink

Tipp 52: Welche Flash-Versin habe ich und was ist aktuell
http://www.adobe.com/software/flash/about/
http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Tipp 53: Marktanteile von Browsern, Plugins, Bildschirmgrössen usw. ...
http://www.webhits.de/deutsch/webstats.html
http://marketshare.hitslink.com/

Tipp 54: Browserweiche per CSS (etwas veraltet ...)
http://www.lipfert-malik.de/...s-weiche-filter.html

Tipp 55: Microsoft dokumentiert Abweichungen von IE7 und IE8 von W3C-Standards
http://msdn.microsoft.com/...0829%28VS.85%29.aspx

Tipp 56: Speedtest für Deine Website
http://www.webpagetest.org/

Tipp 57: Schriften im Web testen und vergleichen
http://www.typetester.org/

Spezialisten-Tipp 1: HTML 4.01-Spezifikation (Deutsch)
http://edition-w3.de/...EC-html401-19991224/

Spezialisten-Tipp 2: XHTML 1.0-Spezifikation (Deutsch)
http://www.edition-w3c.de/...REC-xhtml1-20020801/

Spezialisten-Tipp 3: CSS2-Spezifikation (Deutsch)
http://edition-w3c.de/...8/REC-CSS2-19980512/

Spezialisten-Tipp 4: CSS2.1-Spezifikation (Englisch)
http://www.w3.org/...5/WD-CSS21-20050613/

Spezialisten-Tipp 5: Alle Test Suites, Testen der Browser-Konformitäten
http://www.w3.org/Style/CSS/Test/

Spezialisten-Tipp 6: World Wide Web Consortium (alle Spezifikationen)
http://www.w3.org/...
FSt
8. Feb 2005, 22:50
|||| Grundlagen zur Suchmaschinenoptimierung
Hallo Leute

Wir haben hier eine _ganz einfache_ Anleitung für die ersten SEO-Schritte zusammengestellt.
Verschiedene Autoren haben kräftig mitgeholfen. Danke Dirk Levy, oesi50, Lady Stardust, ganesh

Diese Anleitung ist nicht abschliessend; also helft mal alle kräftig mit ...



Worauf muss ich achten, wenn ich eine Website möglichst hoch bei Suchmaschinen platziert haben möchte ...

Aufzählung ist +/- in absteigender Wertigkeit:
- Spamfreie Websites
- Alle Seiten vernünftig bennen (title)
- ordentliche Strukturierung der Seiten (H1, H1, H3, usw.)
- bei Javascript-Menus (Navigation, Links) darauf achten, dass auch user-agents ohne JS den Inhalt finden (z.B. via a href="page.html" onclick="..." oder noscript-tags)
- Position der Schlüsselwörter in der URI und im Content (nicht meta=keyword gemeint)
- Nach Möglichkeit auf Bildnavigationen verzichten und stattdessen Text benutzen
- valides HTML (abhängig von der Schwere der Abweichung)
- valides CSS
- alt-Texte verwenden (z.B. bei Bildern)
- Wortschatzquotient
- Versuchen pro Schlüsselwort eine Seite zu optimieren
- Anzahl der Backlinks
- Text des Backlinks
- Thematisches Umfeld des Backlinks
- Ranking der Seiten, die Backlinks enthalten
- Ranking der Seite selbst
- robots.txt verwenden
- Sitemap benutzen (Google-Sitemap)

und natürlich
- Einen guten Inhalt bieten ... Wink


Negativ werden folgende Kriterien bewertet (führt bei Google zur Abwertung):
(keine Wertung in der Aufzählung: ein Foul ist ein Foul Wink
- Text wird nur durch Grafiken dargestellt, kein Text im Body-Bereich
- Links zu Affiliate Domains
- Links zu "schlechten Nachbarn", Linkfarmen und ähnliches
- Redirekt durch Refresh-Mechanismen
- Single pixel links
- Verwendung von Frames
- Seiten mit irrelevanten Wörtern überfrachtet.
- "Brückenseiten" (Doorway-Pages)
- Doppelt vorhandene Sites oder Seiten
- Die Seite stimmt nicht mit der angezeigten Beschreibung in Suchmaschinen überein
- verborgener Text und verborgene Links
- keinen Backlink zur Seite (mindestens 1 Link muss existieren, am besten DMOZ)
- Cloaking (der Spider/Bot bekommt eine andere Seite zu sehen als der Benutzer)
- mehr als 100 ausgehende Links auf einer Seite

Wer sich sehr ausführlich mit diesem Thema beschäftigen möchte, dem sei dieser Link empfohlen:
http://www.abakus-internet-marketing.de/...mierung/grundlag.htm

Thorsten Schwarz hat eine kleine Zusammenstellung der 5 DOs und 5 DONTs der SEO zusammengestellt.
Kleiner persönlicher Kommentar meinerseits: Die Tipps zum Linkkauf ganz unten bitte ignorieren. Das ist ein viel zu heisser Lauf ...
http://www.marketing-boerse.de/.../details/5-SEO-Tipps

Hier gibts eine SEO-Erfolgs-Pyramide. Wer sich an die hält, dem sollte der Erfolg eigentlich sicher sein ...
http://blog.tiracon.com/...eo-erfolgs-pyramide/...
FSt
22. Mär 2006, 10:49
|| Wie man zu einer Antwort kommt...
Bevor Sie anfangen zu schreiben:

• Zuerst - Haben Sie das Handbuch oder die Online-Hilfe gelesen? Viele Probleme können auf diesem Wege am schnellsten gelöst werden.

• Außerdem - Haben Sie unter http://www.hilfdirselbst.org/indesign.php geschaut? Manche Frage-Dauerbrenner und Skript-Lösungen sind dort archiviert.

• Dann - Haben Sie das Forum durchsucht? Wir haben hier ein paar Dauerbrenner, die immer wieder und wieder gefragt werden.

• Zuletzt - Haben Sie nach dem Problem gegoogelt? Nicht nur, dass viele Fragen auch woanders schon diskutiert wurden, Google findet auch bei HDS manchmal besser als die HDS-eigene Suche.


Wenn das alles nichts gebracht hat, geht es los: Sie formulieren Ihr Problem...

Der Vorgang des Erklärens

• Formulieren Sie eine Überschrift mit Inhalt Überschriften wie "InDesign Problem" oder "HILFE! DRINGEND!!" sorgt dafür, dass:
- die Frage später nicht wiedergefunden wird
- vielleicht gerade diejenigen, die sich mit Ihrem eigentlichen Thema auskennen, die Frage nicht lesen
- von manchen aus Prinzip ignoriert wird
Denken Sie daran: dieses Forum ist nicht nur dazu da, Ihnen zu helfen. Helfen Sie mit, dass andere die Antworten finden können, die Ihnen gegeben werden.

• Denken Sie kurz nach, welche technischen Details wichtig sein könnten Wir brauchen IMMER die Version und Plattform Ihrer InDesign-Installation.
Bei Abstürzen brauchen wir alle möglichen System-Spezifikatioinen.
Bei Druckproblemen brauchen wir die Marke des Druckers und die wichtigsten Einstellungen, WIE Sie drucken.
Bei PDF-Problemen brauchen wir immer die Info, ob Sie den Weg über Export oder Distiller gehen und auch hier die Einstellungen, die Sie schon probiert haben.
Bei Fehlermeldungen brauchen wir den genauen Wortlaut der Fehlermeldung.

• Beachten Sie eine gewisse Netiquette Das Wahren einiger Umgangsformen erhöht die Chancen auf eine freundliche und vielleicht sogar kompetente Antwort. Beispiele sind:

- Schreiben Sie nicht nur in Großbuchstaben.
Großbuchstaben werden im Netz als Schreien interpretiert. Und wir werden nicht sooo gern angeschrien. Und schlechter lesen kann man so einen Text auch.

- Vermeiden Sie Telegramm-Stil Wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen, eine vernünftige Frage zu formulieren, warum sollte sich irgendjemand die Zeit nehmen, eine vernünftige Antwort zu formulieren?

- Stellen Sie Ihre Frage nur einmal Viele HDS-Mitglieder lesen jede Frage in allen Foren, mit denen sie sich auskennen. Picken Sie das eine Forum heraus, das am ehesten mit dem Problem zu tun hat. Falls ein Druckproblem im Acrobat Forum besser aufgehoben sein sollte, gibt es Wege, es aus dem InDesign-Forum dorthin zu schieben. Doppelte Postings werden üblicherweise gelöscht oder ignoriert.

- Wir sind nicht Ihr emotionaler Punchingball Wenn Ihr Tonfall entgleitet, entsteht meistens eine ellenlange Diskussion über Umgangsformen, bevor irgend jemand darüber nachdenkt, ob das (vielleicht auch erwähnte) Problem eine Lösung hat. Und so mancher, der vielleicht der eine wäre, der die Antwort weiß, zieht sich vorher zurück.
Agressive oder beleidigende Mitteilungen gehören ins Stammtisch-Forum.
Denken Sie daran: alle die hier antworten, tun dies unentgeltlich in ihrer Arbeits- oder Freizeit. Keiner ist verpflichtet, Ihre Frage zu beantworten.

• "In Quark/Word/... geht das..." ist eine überflüssige Information Es ist legitim, Funktionalität von anderen Programmen zu zitieren, wenn Sie nicht wissen, wie Sie das Problem sonst erklären sollen.
Es ist unglaublich ermüdend, immer und immer wieder zu lesen, dass jene Funktion in jenem Programm enthalten ist und dass doch deswegen InDesign diese Funktion auch haben müsste.
Wenn Sie dieser Meinung sind, teilen Sie das nicht uns mit, sondern Adobe direkt: http://www.adobe.com/support/feature.html

• Verwenden Sie Absätze Machen Sie uns das Lesen leichter, indem Sie Struktur in Ihre Frage bringen. Acht Zeilen ohne <Return> machen keinen Spaß beim Lesen.

Danke...
Gerald Singelmann
24. Jul 2006, 00:47
FAQ des Entrypoint Forums
Willkommen im Entrypoint Forum, das Einstiegsforum von HDS.

Natürlich hat man Fragen wenn man ein Forum erstmals besucht. Untenstehend findest Du einige Fragen und Antworten, die den Erstkontakt erleichtern sollen.



F: Was ist das Entrypointforum?

A: Dies ist ein Forum für alle, die in die Welt der Datenverarbeitung hineinschnuppern wollen, sei es als Anfänger, Wiedereinsteiger die schon einmal in der Branche gearbeitet haben und ihr Wissen auffrischen wollen, Hobbyprogrammierer und Schüler in den Unterstufen, die plötzlich mit Problemen im EDV-Unterricht konfrontiert werden.

Es ist auch ein Wegweiser für neue Benutzer, die nicht sofort den richtigen Weg zu einem der Fachforen gefunden habe.

.

F: Wie kann ich von diesem Forum profitieren?

A: Das Forum steht unter dem Motto:

Es gibt keine dummen Fragen sondern nur dumme Antworten.

Also fragt ohne jegliches Bedenken und ich werde versuchen, für jeden eine adäquate Antwort zu finden.



F: Wie kann mir das Forum beim Lernen helfen?

A: Wir werden gemeinsam lernen, ich werde Dir Lernhilfen wie Bücher oder Lernvideos empfehlen, Dich in jeder Hinsicht beraten und mich mit Dir über jeden Lernfortschritt freuen. Sollte etwas in die Hose gehen, werden wir es gemeinsam nochmals versuchen, solange bis es klappt. Außerdem werde ich für alle interessante Artikel ins Forum stellen.



F: Was passiert, wenn mir dieses Forum zu eng wird?

A: Dann werde ich Dich an ein Fachforum verweisen, welches Deinen Bedürfnissen entspricht und dem Moderator bitten, sich besonders um Dich zu bemühen. Außerdem merkst Du es ja dann selber, wenn Du immer öfter eine Notiz von mir bekommst, dass ich Deinen Thread in das betreffende Fachforum verschoben habe.



F: Wie kann ich mich registrieren und Foren abonnieren?

A: Unter http://www.hilfdirselbst.ch/gforum/gforum.cgi findest Du den Punkt Registrieren. Bitte die Felder ausfüllen und die Registrierung abschicken. Du bekommst von HDS eine E-Mail, dann kannst Du Dich einloggen, Deine eigenen Daten gegebenenfalls ändern, Foren abonnieren und auch das Aussehen Deines Forums anpassen. Aber am wichtigsten ist, Du kannst eigene Threads verfassen und auch auf einzelne Beiträge antworten.



.

F: Was sind Cookies und können die meinem Computer schaden?

A: Cookies sind prinzipiell Textdateien und können dem Computer nicht schaden.

Allerdings werden Cookies oft benutzt, um Dein Surfverhalten festzustellen um zielgerichtete Werbung an Deinen Browser zu senden. Es ist also sinnvoll, die Cookies in Deinem Browser von Zeit zu Zeit löschen. Das Forum verwendet das Coockie nur als Loginhilfe und ist deshalb völlig unbedenklich.



F: Wie lösche ich Cookies?

A: Siehst Du, das könnte schon Deine erste Frage in diesem Forum sein.



Zum Schluss habe ich noch ein Anliegen:

Wir sind alle Kollegen und wollten einen netten und sachlichen Umgangston untereinander pflegen. Bitte lese folgenden Link dazu:

http://www.hilfdirselbst.ch/.../gforum.cgi?do=faq;.



Und nun wünsche ich Dir viel Spaß und Erfolg in diesem Forum,
...
willy48
2. Sep 2006, 16:16
Apple Scripts von Hans Haesler
Hallole

Hier der Link zu dem Beitrag von Bernhard über Hans Haeslers Apple Scripts.

Auf HDS ist jetzt das Apple-Script Forum der Page zu finden und somit auch Hans.
http://www.hilfdirselbst.ch/....cgi?jump=forum%3D62
...
Drienko
27. Feb 2007, 14:51
Die sieben Todsünden der Suchmaschinenoptimierung
http://www.marketing-boerse.de/...l/details/SEO-Tricks

Zitat von Torsten Schwarz Schwarze Schafe unter den Suchmaschinen-Optimierern nutzen Tricks, um ihre Kunden schnell nach oben zu bringen. Das kann zur Verbannung führen.

Vorsicht bei Suchmaschinen-Tricks - manche enden tödlich. Schwarze Schafe unter den Suchmaschinen-Optimierern nutzen Tricks, um
ihre Kunden schnell nach oben zu bringen. Das kann zur kompletten
Verbannung der Website aus dem Index führen. Hier sind die wichtigsten Tricks, die zum Ausschluss Ihrer Seiten aus dem Suchmaschinen-Index führen können:

Versteckter Text für Suchmaschinen
Gestalten Sie Ihre Webseiten für die Besucher, nicht für die Suchmaschinen. Wer meint, die Suchwortdichte zu erhöhen, indem er sie in weißer Schrift auf weißem Grund schreibt, schneidet sich ins eigene Fleisch. Gleiches gilt für versteckte Links.

Extra Seiten nur für Suchmaschinen (Cloaking)
Auch wenn Ihre Seiten zu wenige Suchmaschinen-relevante Texte haben: Widerstehen Sie der Versuchung, den Suchmaschinen andere Seiten anzuzeigen, als den Besuchern. Dies wird als "Cloaking" bezeichnet und wird bestraft. Solche für Google optimierten Seiten haben wenig Grafik und eine hohe Suchwortdichte. Sie sind für Menschen nicht sichtbar, weil Besucher blitzschnell per JavaScript auf eine für sie gemachte Seite umgeleitet werden.

Wer trickst, wird angeschwärzt
Vermeiden Sie jegliche Tricks, die das Suchmaschinen-Ranking verbessern sollen. Wenn die Agentur Ihrer Konkurrenz etwas erkennt, was nach Suchmaschinen-Spam aussieht, kann sie es zum Beispiel bei Googles Spamreport-Seite direkt anzeigen. Eine so angeschwärzte Seite wird dann von Mitarbeitern der Suchmaschine geprüft und, wenn sich die Anschuldigung bestätigt, aus dem Index entfernt.

Suchworte nicht übertrieben oft nennen
Sie kommen nicht mit dem Begriff „Detektei“ nach oben, indem Sie ihn zigfach auf der Seite wiederholen. Auch Texte, in denen die Texte wirr oder irreführend sind, machen sich verdächtig. Vermeiden Sie es, Seiten mit für den Leser irrelevanten Wörtern zu überfrachten.

Keine Doorway-Pages oder Brückenseiten
Doorway-Pages sind Seiten, die speziell für einige wenige Suchwörter optimiert sind. Diese sollen dann für genau jene Suchwörter oben in den Suchresultaten gelistet werden. Die Seiten sind meist nach dem gleichen Schema aufgebaut und schlecht gestaltet. Die Seiten werden per Hand oder mit Software-Tools wie Webposition Gold beziehungsweise aus einer Datenbank heraus erzeugt.

Senden Sie keine automatischen Anfragen an Google.
Verwenden Sie zur Anmeldung von Seiten oder zum Überprüfen von Rankings keine spezielle Software. Diese Programme verbrauchen bei den Suchmaschinen Rechenleistung und sind deshalb dort nicht beliebt. Webposition Gold sendet zum Beispiel solche automatischen, programmgesteuerten Anfragen an Google.

Keine falschen Links
Viele Hyperlinks auf Ihre Seite sind etwas Gutes, wenn sie von seriösen Seiten kommen. Auf keinen Fall sollten Sie jedoch mithilfe von „Linkfarmen“ versuchen die Zahl der Links auf Ihre Seite hochzutreiben. Nehmen Sie nicht an Link-Programmen teil, die dazu dienen, Ihr Ranking oder Ihren Seitenrang-Wert zu verbessern. Meiden Sie insbesondere Links zu Webspammern oder "schlechte Gegenden" im Web, da Ihr eigenes Ranking durch solche Links negativ beeinflusst werden kann. Auch sollten Sie nicht selbst auf dubiose Seiten verlinken.

Sollten Sie diesen Beitrag lesen, nachdem Sie getrickst haben und von Suchmaschinen abgestraft wurden, können Sie ein Gnadengesuch einreichen. Einzige Voraussetzung: Alle oben genannten Tricks müssen abgestellt werden. Wenn Sie überzeugend Besserung geloben, sind Sie in etwa einem Monat wieder im Index. Wenn Sie jedoch auch hierbei noch tricksen wollen, rechnen Sie bitte mit etwa sechs Monaten Index-Ausschluss.

...
FSt
9. Mai 2007, 08:51