hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Forenindex » Programme » Print/Bildbearbeitung » Adobe InDesign » Was ist neu in der CS6 von InDesign

 

« « 1 2 3 » »  


Dirk Levy  A 
Beiträge: 8910

23. Apr 2012, 08:43

Beitrag #1 von 31
Bewertung:

(6769 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign


Hier in engl. eine Aufstellung
der Neuigkeiten:

http://indesignsecrets.com/...out-indesign-cs6.php

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


(Dieser Beitrag wurde von Dirk Levy am 23. Apr 2012, 09:14 geändert)
Top
 
X

Dirk Levy  A 
Beiträge: 8910

23. Apr 2012, 08:46

Beitrag #2 von 31
Beitrag ID: #493841

Bewertung:

(6751 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Und hier in deutsch von Adobe:

http://www.adobe.com/...w.html?promoid=JSLUK

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de

als Antwort auf: [#493840] Top
 

Quarz  M  p
Beiträge: 2746

23. Apr 2012, 11:27

Beitrag #3 von 31
Beitrag ID: #493858

Bewertung:

(6639 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Hallo Dirk,

danke für den Link.

Aber für mich, 'Printmedienarbeiterin', ist
leider nicht allzuviel Neues dabei.


Gruß
Quarz

-------------------------------------------------------
Win7/64 Prof. | InDesign CS5 7.04 | CS5.5 |


als Antwort auf: [#493841] Top
 

Dirk Levy  A 
Beiträge: 8910

23. Apr 2012, 12:06

Beitrag #4 von 31
Beitrag ID: #493865

Bewertung:

(6604 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Hallo Quarz,

doch ein paar Sachen sind auch für reine Printarbeiten gut,
finde ich:

PDF-Export in Graustufen - endlich....

IDML speichern - geht soweit ich weiß dann bis zur CS4 runter zu öffnen

Alternative Layouts - auch für Print zu gebrauchen

Verknüpfte Inhalte...

Bessere Möglichkeiten PDF-Formulare schon in InDesign anzulegen...

usw., nicht alles, was zuerst nur für neue "Medien" erscheint,
ist nur dafür zu verwenden... ;-)

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de

als Antwort auf: [#493858] Top
 

Martin Fischer  M  p
Beiträge: 10759

23. Apr 2012, 12:19

Beitrag #5 von 31
Beitrag ID: #493872

Bewertung:

(6591 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign


Antwort auf: doch ein paar Sachen sind auch für reine Printarbeiten gut


...
- Zuletzt verwendete Schriften
- Intelligente Texteinpassung
- Flexible Textgestaltung
- Inhaltsaufnahme-Werkzeug
- Ausrichtung am Basisobjekt
- Unterstützung für Sprachen aus dem Nahen Osten
- Unterstützung indischer Sprachen

Gewiss ist darüber hinaus mit Stabilisierungen/Detailverbesserungen alt-eingeführter Leistungsmerkmale zu rechnen.
Martin Fischer

als Antwort auf: [#493865] Top
 

JohanneS.
Beiträge: 498

23. Apr 2012, 12:23

Beitrag #6 von 31
Beitrag ID: #493873

Bewertung:

(6579 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Moin Dirk,

danke — aber »in deutsch«?: “Adapt page layouts in Adobe® InDesign® CS6 software for multiple screen and page sizes automatically using Liquid Layout for .folio files. Use Alternate Layout for greater control. Improve productivity with linked content, Content Collector tools, recently used fonts, grayscale preview, and more.” Na gut, ist nur der erste Absatz.
Ganz schön viel abgeschaut von XPress: Mehrere Layouts in einer Datei, verknüpfte Inhalte, Fensterteilung, Graustufenvorschau, Graustufen-PDF-Export, Berechnungen für Eingabefelder.
Und vielleicht taugen ja die neuen Wörterbücher von HunSpell was.
Und die eigenen Ideen von Adobe? Selbst-anpassende Textrahmen, Ausrichtung an wählbarem Basisojekt, PDF-Formular-Export.
Mager.

Grüße
Johanne

als Antwort auf: [#493841] Top
 

Drienko  M  m
Beiträge: 4382

23. Apr 2012, 12:35

Beitrag #7 von 31
Beitrag ID: #493876

Bewertung:

(6546 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Hallo
Antwort auf [ JohanneS. ] Ganz schön viel abgeschaut von XPress: Mehrere Layouts in einer Datei, verknüpfte Inhalte, Fensterteilung, Graustufenvorschau, Graustufen-PDF-Export, Berechnungen für Eingabefelder.

Ich wollte es nicht schreiben. Wink Ist doch schön das es QuarkXpress noch gibt.


Gruss, Bernd D.
W7 (32-Bit)/W8.1 (64-Bit), ID CS6, QXP 9.5.4.1 / 10.1, Corel Draw X7/Designer X6, MSO 2013, iPad AIR Wink
###
http://www.fc-eislingen.de

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.

als Antwort auf: [#493873] Top
 

Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6019

23. Apr 2012, 13:42

Beitrag #8 von 31
Beitrag ID: #493888

Bewertung:

(6471 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Auch lustig, wenn man hinterher weiß, dass man vorher recht hatte: Ich wusste, dass ich aus dem Kopfschütteln über irgendwelche Maledictoren, die alles sch**e finden, bevor sie es noch gesehen haben, nicht herauskommen würde ;)

Ich wette, JohanneS hat auch so eine Tasse auf seinem Schreibtisch ;)

PS. mich würde ein Vergleich mit der "... kann mehr als ein Layout in einem Dokument" Funktionalität von XPress interessieren, nachdem ein XPress-Anwender gesehen hat, was Adobe da gebaut hat. Das Feature von CS6 ist relativ gut geworden...

Mit freundlichem Gruß
Gerald Singelmann

--------------------------
Alles rund um InDesign und Automatisierung für Profis
http://www.cuppascript.com

als Antwort auf: [#493873] Top

Anhang:
nutzlose-tasse.jpg (16.7 KB)
 

JohanneS.
Beiträge: 498

23. Apr 2012, 14:22

Beitrag #9 von 31
Beitrag ID: #493896

Bewertung:

(6431 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Schade, dass Gerald Singelmann keinen Einsatz für seine Wette angegeben hat. Ich hätte gewonnen, da ich keine Tasse auf meinem Schreibtisch habe.
(Nebenbei: Es ist unhöflich, von Anwesenden in der dritten Person zu reden. Sinngemäß zitiert nach Sven Regener, Neue Vahr Süd, passim.)

»Relativ gut« — das ist doch schon was! Für die Bugfixes warten wir dann wieder mindestens vier Upgrades — siehe »Plötzlich leere Seite« …

Also, was war der Einsatz? Eine InDesign CS6-Lizenz?

Grüße
Johannes

als Antwort auf: [#493888] Top
 

Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6019

23. Apr 2012, 15:37

Beitrag #10 von 31
Beitrag ID: #493906

Bewertung:

(6371 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Aha, Sven Regener ist also die letzte Instanz in Sachen Benimmregeln.
Und alle, die im Internet schon mal was geschrieben haben, sind "anwesend", so dass man nicht über, sondern nur mit ihnen reden darf.
Und "metaphorische Tasse im Kopf" und "Tasse auf dem Schreibtisch" ist nicht zu verwechseln.
Und "relativ" hat als Vorgabe etwas ganz unten auf der Messlatte.

Habe ich alles verstanden, und ich werde versuchen, es in meinem weiteren Lebenswandel zu integrieren.

Eines aber habe ich nicht verstanden: Wieso "Also, was war der Einsatz? Eine InDesign CS6-Lizenz?"?
Sie benutzen InDesign doch gar nicht, weil XPress alles viel früher und besser konnte und kann, absolut wie relativ... Wozu dann die Lizenz?

als Antwort auf: [#493896]

(Dieser Beitrag wurde von Gerald Singelmann am 23. Apr 2012, 15:38 geändert)
Top

Anhang:
matt.jpg (134 KB)
 

JohanneS.
Beiträge: 498

23. Apr 2012, 15:59

Beitrag #11 von 31
Beitrag ID: #493911

Bewertung:

(6337 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Moin Gerald,
Zitat Ich wette,

Wenn das mal keine Wette ist?

Nö, aber er hat das so schön formuliert.

Ja, in einer laufenden Forumsdiskussion sind die Teilnehmer durchaus anwesend, auch wenn Dir das grundsätzlich unbekannt zu sein scheint.

Ich weiß wohl besser, mit welcher Software ich arbeite und mit welcher das besser und mit welcher das schlechter geht. Keine davon ist vollkommen und kann alles wünschenswerte.

Aber warum der Zorn, nur weil ich nicht so gerne mit ID arbeite?

Grüße (auch dafür sollte hier immer Zeit sein!)
Johannes

als Antwort auf: [#493906] Top
 

John S
Beiträge: 72

23. Apr 2012, 16:13

Beitrag #12 von 31
Beitrag ID: #493913

Bewertung:

(6313 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Hallo,


Kritik sollte auch in diesem Forum erlaubt sein. Es mag für den einen oder anderen die neue Version tolle neue Funktionen haben.

Aber für mich spielen auch Fußnoten eine sehr große Rolle. Jetzt meine Frage an Herrn Singelmann, wie sieht es mit dem schwerwiegenden Fehler (leere Seiten) bei den Fußnoten aus. Ich würde gerne 500 Euro investieren um eine verbesserte Fußnotenfunktion zu haben.

Beispiel PDF: Jetzt gibt es die Möglickeit die PDF in Graustufen auszugeben. Toll. Warum kann ich die PDF nicht prozentual verkleinern und vergrößern?? Ferner muss man bei Indesign CS5 aufpassen das alles korrekt ist. Über den Umweg einer Postscript-Datei ist alles ok.

Also es ist wie im April. Manchmal Sonnenschein, aber es kann auch regnen oder schneien!!

Viele Grüße aus dem Spessart
(zur Zeit Sonnenschein)

John

als Antwort auf: [#493906] Top
 

Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6019

23. Apr 2012, 17:15

Beitrag #13 von 31
Beitrag ID: #493917

Bewertung:

(6265 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Zitat Kritik sollte auch in diesem Forum erlaubt sein.

OK, ganz kurz auf die Meta-Meta-Ebene.
Klar, Kritik ist erlaubt und willkommen. Kritik an Kritik hoffentlich auch. Und Lustig-machen über reines Gemaule (daumen-drück) vielleicht auch?

Falls ich zornig rüber gekommen sein sollte, bitte ich um Entschuldigung. "Spöttisch" würde ich zu stehen, aber "zornig" war definitiv nicht meine Intention.

Was haben diese Aussagen gemeinsam?
"Die Software enthält Bugs"
"In komplexer Software können sehr komplexe Bugs auftreten"
"Komplexe Bugs zu fixen geht nicht 'mal eben'"
"Jede Software enthält Ideen, die es so oder in ähnlicher Form schon mal gegeben hat"
"Egal wie komplex eine Software ist, es gibt immer noch Anwender, denen ein Feature fehlt oder nicht gut genug ist"
"Software läuft auf einem Computer"

Richtig: Wer sein Resümee auf Grund einer (oder mehrerer) der ersten fünf Aussagen fällt, redet auf dem Niveau von "Was?!? Ich brauche immer noch einen Computer, um das Programm laufen zulassen?"
Darüber schüttel ich dann halt, manchmal leider öffentlich, den Kopf.


Der Bug mit den leeren Seiten bei Fußnoten ist m.W. behoben worden. Da ich selbst davon noch nie gebissen wurde und also keine Beispieldateien habe, bitte ich aber, vor dem Update selbst mit eigenen Dateien zu testen.
An der Fußnotenfunktionalität selbst hat sich (ganz knapp) nichts getan. Meine Einschätzung für den Grund ist, dass das Zusammenspiel von Spaltenspannen mit Umbruchoptionen sehr viel komplexer war als gehofft. (Das nämlich funzt jetzt.) Daneben war für Fußnoten wahrscheinlich keine Zeit.

Zitat Warum kann ich die PDF nicht prozentual verkleinern und vergrößern??

"Warum" Fragen sind immer so schwierig, wenn man nicht drin steckt.
Gemutmaßte Antwort: Drucken geht direkt aufs Gerät, PDF-Export bedient einen Geräte-unabhängigen Worklow.
Bei einem Geräte-unabhängigen Workflow ist "Ausgabegröße" mangels Gerät nicht definiert; es gibt also nichts wohin skaliert werden müsste, und so gibt es erst mal nur die Dokument-Größe.
Wer das PDF später an ein konkretes Ausgabegerät anpassen muss, kann auf eine Vielzahl von Werkzeugen zurückgreifen, um diese Anpassung vorzunehmen, nicht zuletzt Acrobat, aber auch pdfToolbox und noch ein paar andere.
Aber wie gesagt: nur vermutet. Es kann auch sein, dass es technische Schwierigkeiten gibt, die beim Weg über PostScript nicht auftauchen. Wer weiß.

Zitat Ferner muss man bei[m Export aus] Indesign CS5 aufpassen das alles korrekt ist. Über den Umweg einer Postscript-Datei ist alles ok.

Autsch.
Lassen Sie das bloß niemanden hören, solange Sie nicht irgendwo in dem Absatz fett unterstrichen "in meiner persönlichen bisherigen Erfahrung und mit meinen persönlichen bisherigen Dateien in meinem persönlichen Workflow" unterbringen.
So wie er da steht, ist der Satz falsch.

Mit freundlichem Gruß
Gerald Singelmann

--------------------------
Alles rund um InDesign und Automatisierung für Profis
http://www.cuppascript.com

als Antwort auf: [#493913] Top
 

Ralf Hobirk p
Beiträge: 5198

23. Apr 2012, 17:42

Beitrag #14 von 31
Beitrag ID: #493920

Bewertung:

(6232 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Autsch.
Lassen Sie das bloß niemanden hören, solange Sie nicht irgendwo in dem Absatz fett unterstrichen "in meiner persönlichen bisherigen Erfahrung und mit meinen persönlichen bisherigen Dateien in meinem persönlichen Workflow" unterbringen.
So wie er da steht, ist der Satz falsch.

Dies unterschreibe ich sofort. Mir persönlich ist in meinem Workflow nur eine einzige Situation bekannt, die den Export via Postscript und Distiller notwendig gemacht hat. Und dies seit CS3 bis hin zu CS5. Ich habe die Ursache dafür in meinem Workflow eliminiert. Und zwar Verläufe, die im gedruckten Produkt ohnehin kaum sichtbar waren.

Randnotiz: Es gibt durchaus interessante Neuerungen in ID CS6. Welche davon und wofür für mich persönlich interessant sein werden, weiß ich noch nicht. Aber ich werde es entdecken und für das eine oder andere Feature vermutlich dankbar sein.

---
Viele Grüße aus El Gouna (Red Sea | Egypt) Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.8.5 | CS6 (ID 8.0.1)

als Antwort auf: [#493917] Top
 

Jiorgos p
Beiträge: 116

23. Apr 2012, 17:54

Beitrag #15 von 31
Beitrag ID: #493922

Bewertung:

(6215 mal gelesen)
URL zum Beitrag

Beitrag als Lesezeichen

Was ist neu in der CS6 von InDesign (engl.)


Antwort auf [ Gerald Singelmann ]
Zitat Der Bug mit den leeren Seiten bei Fußnoten ist m.W. behoben worden. Da ich selbst davon noch nie gebissen wurde und also keine Beispieldateien habe, bitte ich aber, vor dem Update selbst mit eigenen Dateien zu testen.
An der Fußnotenfunktionalität selbst hat sich (ganz knapp) nichts getan. Meine Einschätzung für den Grund ist, dass das Zusammenspiel von Spaltenspannen mit Umbruchoptionen sehr viel komplexer war als gehofft. (Das nämlich funzt jetzt.) Daneben war für Fußnoten wahrscheinlich keine Zeit.


Wenn zumindest dieser überaus lästige Fehler behoben wäre, würde ich tatsächlich ernsthaft über ein Update nachdenken. Ich wäre sehr dankbar, wenn das jemand prüfen könnte.

Beste Grüße

Jürgen
CS 6; Win 7

als Antwort auf: [#493917] Top
 
« « 1 2 3 » »  


Forenindex » Programme » Print/Bildbearbeitung » Adobe InDesign » Was ist neu in der CS6 von InDesign

X


^