hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 » »  
[ck] m
Beiträge: 20
3. Jan 2017, 11:26
Beitrag #1 von 18
Bewertung:
(1238 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung

Hallo zusammen,

ich komme mit einer Grep-Aufgabenstellung nicht weiter. Gleichzeitig bin ich mir unsicher, ob mein Vorhaben per Grep überhaupt lösbar ist.

Die Aufgabe: "100% Baumwolle" (siehe Bild) soll immer in einer Zeile stehen. Wenn der String "100% Baumwolle" durch die festgelegte Textrahmenbreite getrennt oder umbrochen wird (orange markiert) soll der reguläre Ausdruck matchen.

(Wichtig: Am Text selbst darf zu keinem Zeitpunkt etwas verändert werden. Der Regex soll lediglich die unerwünschten Umbrüche farblich hervorheben.)

Habt ihr dazu eine Idee?

Danke und Grüße
Carsten
Top

Anhang:
 
X
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 11623
3. Jan 2017, 12:42
Beitrag #2 von 18
Beitrag ID: #554692
Bewertung:
(1210 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Carsten,

lege ein Zeichenformat "kein Umbruch" mit dem Zeichenattribut "Kein Umbruch" an.
Richte einen GREP-Stil ein mit dem oben angelegten ZF und folgendem Ausdruck ein:

Code
(?<=%) (?=\w)


Damit wird ein Leerzeichen zwischen % und einem Wortzeichen (Buchstaben, Zahl) gegen Umbruch geschützt.

Es geht auch

Code
% \w


oder einfach (jedes Leerzeichen nach einem %, egal, was dahinter kommt)

Code
%[Leerzeichen]



Ich gehe davon aus, dass Baumwolle getrennt werden darf: 100% Baumwolle
Andernfalls wäre folgender Ausdruck angebracht:

Code
% \w+


Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#554689]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 3. Jan 2017, 12:46 geändert)
Top
 
[ck] m
Beiträge: 20
3. Jan 2017, 14:01
Beitrag #3 von 18
Beitrag ID: #554693
Bewertung:
(1158 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Martin,

vielen Dank für deine Mühe. :-) Die Idee ist klasse, der Ansatz genial (!) und ich habe Projekte im Kopf wo ich das direkt umsetzen werde wenn es funktioniert. Ich werde es später testen und berichten. Für das aktuelle Projekt muss dennoch eine andere Lösung her. ;-)

Noch ein paar weitere Infos zum aktuellen Fall:
Der Text kommt aus einer Datenbank; Texte, Formate und Musterseite dürfen nicht verändert werden. Ich benutze das Script "highlight-grep-in-indesign" (https://www.rolanddreger.net/de/249/highlight-grep-in-indesign/) und bin dafür auf der Suche nach einer Abfrage die mir die o.g. Fälle optisch hervorhebt damit ich sie manuell mit "erlaubten Mitteln" (Textrahmen etwas aufziehen, weiche Umbrüche einfügen) korrigieren kann.

Sollte es für das Problem keine Lösung geben hast Du mir trotzdem - für andere Projekte - sehr weitergeholfen. Danke.

PS: Baumwolle darf übrigens nicht getrennt werden. ;)
als Antwort auf: [#554692]
(Dieser Beitrag wurde von [ck] am 3. Jan 2017, 14:03 geändert)
Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 11623
3. Jan 2017, 14:12
Beitrag #4 von 18
Beitrag ID: #554694
Bewertung:
(1154 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Antwort auf: Der Text kommt aus einer Datenbank; Texte, Formate und Musterseite dürfen nicht verändert werden.


Dann dürfte die Aufgabe nicht lösbar sein, es sei denn, dass abweichende Formatierung erlaubt ist (Markierung über bedingte Textformate).

Antwort auf: PS: Baumwolle darf übrigens nicht getrennt werden. ;)


Dann erhältst Du in Deinem Beispiel mit dem schmalen Textrahmen Übersatz, hältst aber immerhin die Regel ein. ;-)

Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#554693] Top
 
Quarz  M  S
Beiträge: 3202
3. Jan 2017, 14:52
Beitrag #5 von 18
Beitrag ID: #554695
Bewertung:
(1130 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Martin,

man könnte doch, statt mit dem
ZF 'kein Umbruch' mit einem
ZF 'Textmarker'
die Stellen markieren.

Gruß
Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

als Antwort auf: [#554694] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 11623
3. Jan 2017, 17:02
Beitrag #6 von 18
Beitrag ID: #554698
Bewertung:
(1061 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Quarz,

Eingriffe in die Formate und in Text sind nicht erlaubt.
"Wasch mich, aber mach mich nicht nass!"

Außerdem ginge "per ZF markieren" vermutlich nur über Unterstreichen (mit entsprechender Stärke und Versatz) - und wäre nicht druckneutral (anders als z.B. die Markierung über bedingten Text). Das Bedingte(r) Text-Format kann nicht Bestandteil eines Zeichenformats sein und damit auch nicht Bestandteil eines GREP-Stils.

Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#554695]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 3. Jan 2017, 17:07 geändert)
Top
 
Quarz  M  S
Beiträge: 3202
3. Jan 2017, 17:26
Beitrag #7 von 18
Beitrag ID: #554700
Bewertung:
(1045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Martin,

Antwort auf: Der Regex soll lediglich die unerwünschten
Umbrüche farblich hervorheben.

Wenn die Korrekturen fertig sind, oder es
wird die Reinzeichnung gemacht, dann kann
man ja das ZF in 'schwarz' ändern.

Ich sehe da kein Problem.

Jedoch, ich weiß nicht, ob der Text überhaupt
für den Druck bestimmt ist.

Einstellung für den Textmarker siehe Screenshot

Gruß
Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

als Antwort auf: [#554698] Top

Anhang:
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5630
3. Jan 2017, 17:49
Beitrag #8 von 18
Beitrag ID: #554701
Bewertung:
(1029 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Quarz,

deine Rechnung wird nicht aufgehen ;-) Es soll ja nicht farbig ausgezeichnet werden, wo per GREP-Stil ein bestimmtes ZF angewandt wird, sondern die Stellen, an denen es tatsächlich zum Umbruch oder zur Trennung kommt.

Ich hatte schon nach dem Lesen des Originalposts heute Morgen darüber nachgedacht, sehe aber keine Möglichkeit dafür.

Die Aufgabenstellung lautet in etwa so: Weise ein ZF zu, aber wende es nicht an, sondern markiere mir nur die Stelle, an der es angewandt werden würde. IMHO mission impossible…

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.8.5 | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#554700] Top
 
Quarz  M  S
Beiträge: 3202
3. Jan 2017, 18:26
Beitrag #9 von 18
Beitrag ID: #554702
Bewertung:
(979 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Ralf,

wenn die Datei nicht zu groß ist, dann
habe ich sie doch schnell durchgesehen -
ob Fehler oder nicht.

Aber wir machen die Rechnung ohne den Wirt.

Gruß
Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

als Antwort auf: [#554701] Top
 
drerol74 m
Beiträge: 368
3. Jan 2017, 22:09
Beitrag #10 von 18
Beitrag ID: #554704
Bewertung:
(823 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Carsten,

mit dem angehängten Skript sollte es dir möglich sein, nicht gewünschte Trennungen zu finden. Es ist etwas abgeändert, damit es (für deinen konkreten Fall) auch Wortgruppen erfasst.

Einfach »100% Baumwolle« in das Eingabefeld eingeben und auf den »Start«-Button klicken.

Es springt dir dann alle Stellen an, die eine Trennung aufweisen. Mit dem Button »Markieren« könntest du der Textstelle eine Bedingung zuweisen. Die Suche allein ändert nichts am Dokument.

Wenn statt einem einfachen Leerzeichen auch beispielsweise ein geschütztes Leerzeichen nach dem % vorkommen kann, muss damit gesondert gesucht werden.

Vielleicht hilft es.

Schöne Grüße
Roland
als Antwort auf: [#554693] Top
 
[ck] m
Beiträge: 20
4. Jan 2017, 08:39
Beitrag #11 von 18
Beitrag ID: #554705
Bewertung:
(704 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Guten Morgen zusammen,

allen ein herzliches Dankeschön! :) Ich gehe heute mal die verschiedenen Lösungsvorschläge durch. Da mir der erste Vorschlag bei einem anderen Projekt sehr weiterhilft (und ich auch Zugriff auf die Musterseiten habe) werde ich das dort direkt einmal testen. Dann beschäftige ich mich wieder mit der "Baumwolle". ;-)

Zitat Eingriffe in die Formate und in Text sind nicht erlaubt.
"Wasch mich, aber mach mich nicht nass!"

:-D Aus diesem Grund habe ich bislang das Script https://www.rolanddreger.net/...ht-grep-in-indesign/ benutzt. (Einfaches Skript zur Suche von Text und GREP-Ausdrücken in Adobe InDesign. Die Treffer werden im Dokument hervorgehoben.)

Bis später …
Carsten
als Antwort auf: [#554704] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 11623
4. Jan 2017, 09:58
Beitrag #12 von 18
Beitrag ID: #554707
Bewertung:
(662 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Guten Morgen Carsten,

Antwort auf: Aus diesem Grund habe ich bislang das Script https://www.rolanddreger.net/...ht-grep-in-indesign/ benutzt.


Dieses Skript highlightGREP.jsx ist ebenso genial wie das oben von Roland gelieferte Skript properWordDivision_wordGroup.jsx.

Antwort auf: (Einfaches Skript zur Suche von Text und GREP-Ausdrücken in Adobe InDesign. Die Treffer werden im Dokument hervorgehoben.)


Die Hervorhebung kommt nicht aus dem Nichts, sondern erfolgt durch Zuweisung eines "Bedingter Text"-Formats (zumindest temporär).

Die Hervorhebung ist unter bestimmten Bedingungen (so lange der Benutzer die "Voreinstellung" für Bedingten Text nicht ändert) zwar nicht ausgaberelevant (Druck oder Export), aber streng genommen ist sie denoch ein Eingriff in den Text - als abweichende Formatierung).

Hinsichtlich der Aufgabenstellung halte ich diese Lösungen von Roland (insbesondere das oben nachgereichte properWordDivision_wordGroup.jsx) für die besten aller möglichen - mit den am wenigsten störenden Eingriffen in den Text.

Danke schön, Roland!

Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#554705]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 4. Jan 2017, 10:12 geändert)
Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3685
4. Jan 2017, 10:40
Beitrag #13 von 18
Beitrag ID: #554710
Bewertung:
(641 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Antwort auf [ Martin Fischer ] … Die Hervorhebung kommt nicht aus dem Nichts, sondern erfolgt durch Zuweisung eines "Bedingter Text"-Formats (zumindest temporär).

Die Hervorhebung ist unter bestimmten Bedingungen (so lange der Benutzer die "Voreinstellung" für Bedingten Text nicht ändert) zwar nicht ausgaberelevant (Druck oder Export), aber streng genommen ist sie denoch ein Eingriff in den Text - als abweichende Formatierung).


Hallo zusammen,

ich möchte mich da Martin unbedingt anschließen!

Hinzuzufügen ist, dass der Benutzer die "Voreinstellung" für Bedingten Text beispielsweise so ändern könnte, dass die farblichen Unterlegungen auch für den Druck ausgegeben werden: "Einblenden und drucken". Was natürlich in diesem Fall nicht zielführend wäre.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#554707] Top
 
drerol74 m
Beiträge: 368
8. Jan 2017, 18:12
Beitrag #14 von 18
Beitrag ID: #554772
Bewertung:
(446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Danke Martin und ja, ihr habt natürlich recht, ganz ohne Verwendung von Texteigenschaften geht eine Markierung nicht. (Es sei denn, man legt hinter dem Text etwa entsprechende Rechtecke an.)

Ich bevorzuge dafür meist Bedingungen: die haben wenig Nebenwirkungen (auch weil von wenigen NutzerInnen verwendet), lassen sich leicht wieder entfernen und sind sehr flexibel.

Antwort auf [ Uwe Laubender ] Hinzuzufügen ist, dass der Benutzer die "Voreinstellung" für Bedingten Text beispielsweise so ändern könnte, dass die farblichen Unterlegungen auch für den Druck ausgegeben werden: "Einblenden und drucken". Was natürlich in diesem Fall nicht zielführend wäre.


Praktisch, wenn man beispielsweise dem Kunden auch im exportierten PDF die Textstellen zur Ansicht hervorheben möchte.

Schöne Grüße
Roland
als Antwort auf: [#554710] Top
 
[ck] m
Beiträge: 20
9. Jan 2017, 15:19
Beitrag #15 von 18
Beitrag ID: #554787
Bewertung:
(342 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Grep: InDesign Rahmenumbruch/Silbentrennung


Hallo Martin,
Zitat lege ein Zeichenformat "kein Umbruch" mit dem Zeichenattribut "Kein Umbruch" an.
Richte einen GREP-Stil ein mit dem oben angelegten ZF und folgendem Ausdruck ein:

Dein Ansatz ist für den automatisierten Aufbau (Printausleitung) sehr genial (da dazu kein Eingriff im Text notwendig ist und somit kein Unterschied zum Quelltext der Datenbank entsteht) und funktioniert hervorragend. :) Das "100% Baumwolel-Thema" musste für einige Tage zurückgestellt werden. Dazu später mehr. Danke euch allen. :)
als Antwort auf: [#554692] Top
 
« « 1 2 » »  
X