hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Forenindex -- Suchergebnisse
Ihre Suche lieferte 20 Ergebnisse
« « 1 2 » »
Indesign Konturenstil laden / erstellen PinselstrichIch möchte gerne einen Pinselstrich als Konturenstil in InDesign hinzufügen.

Gibt es irgendwie die Möglichkeit eine lnst-Datei zu erstellen, dass man die in Indesign laden kann oder gibt esd eine andere Möglichkeit diesen Pinselstrich hinzuzufügen?

Ich möchte ihn im Absatzstilformat benutzen. Es sollen meine Headlines mit einem farbigen Pinselstrich unterlegt sein.
Ich finde die Option mit verankertem Objekt etwas zu umständlich für meinen Zweck.
(4/0)
26. Jul 2017, 12:43
Verankertes Objekt am Anfang der Seite
Antwort auf: Das Problem ist, dass die erste Zeile nicht die Textumfluss-Einstellungen akzeptiert.


Hallo Ulrich,

das scheint mir ein technisch nicht lösbares Problem, da bei deiner Anforderung an die Positionierung das Bild seinen eigenen Anker verdrängen müsste. Es kann nicht im Absatz oder über der Zeile verankert werden, weil dann die Textrahmenkanten die Begrenzung nach links wären. Also muss es relativ zur Ankerposition definiert werden, die sich aber durch die Verdrängung in dem Augenblick ändern würde, in dem die Verdrängung wirksam wird. Das Bild läuft also permanent dem Anker hinterher, den es selbst verdrängt. So als würdest du versuchen, deinen linken Fuß genau da zu haben, wo der rechte gerade ist. Das ist eine gefühlte Division durch Null, und man fällt unweigerlich auf die Nase ;-)

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!(19/0)
26. Jul 2017, 12:00
Verankertes Objekt am Anfang der SeiteHallo Uwe,

danke für deine Antwort. Ich komme damit jedoch nicht klar.

Wenn ich das verankerte Objekt in einem eigenen Absatz in die erste Zeile setze, dann ist die erste Textzeile in Zeile 2. Und diese Textzeile bekomme ich nicht höher -- insbesondere nicht, weil die Textzeilen ein Grundlinienraster befolgen müssen.

Zitat Die vertikale Position der Grundlinie dieses Absatzes regelst Du über die Textrahmenoptionen.


Das verstehe ich auch nicht. Die (drei möglichen) Optionen zum Textrahmen des OF bringen überhaupt keine Änderung der vertikalen Position. Die Position des verankerten Objekts steuere ich über "Optionen für verankertes Objekt".

Aber der Haken ist ja beim rechts daneben stehenden Text, der nun in der zweiten Zeile steht und nicht in der ersten wie gewollt ... und den krieg ich nicht weiter nach oben.

Meine "poor man's" Lösung sieht so aus, dass ich das OF am Anfang der ersten Zeile verankere und dem Absatz ein AF zuweise, welches die erste Zeile passend einrückt. Das ist natürlich alles andere als flexibel, weil ja am Anfang der Seite alle möglichen AF stehen können und ich deshalb für alle Varianten eine "Einzugsvariante" erstellen und zuweisen muss.

Beste Grüße
Ulrich
(32/0)
26. Jul 2017, 11:08
Verankertes Objekt am Anfang der SeiteHallo Ulrich,

spendiere dem verankerten Bild einen eigenen Absatz.
Die vertikale Position der Grundlinie dieses Absatzes regelst Du über die Textrahmenoptionen.

Allerdings: Du wirst es wahrscheinlich nicht schaffen, dass beispielsweise ein Versal-"H" der ersten Zeile des zweiten Absatzes mit der oberen Kante des Textrahmens abschließt.

Falls doch, hätte ich gerne gewusst wie Du das anstellst.
Und ich meine damit nicht, dass Du die Grundlinie des ersten Absatzes per Formatierung nach oben schiebst.

Das wäre zwar eine Lösung, aber keine gute…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender(98/1)
25. Jul 2017, 19:42
Verankertes Objekt am Anfang der SeiteHallo zusammen,

ich steh grad aufm Schlauch. Krieg's nicht hin.
Ich möchte ein Bild mit Legende vor dem ersten Buchstaben der ersten Zeile verankern (mit Objektformat), aber so, dass das Bild um einen festen kleinen Betrag in die Kolumne hineinragt (z.B. 2pc) und der größere Teil in die Marginalspalte.

Das Problem ist, dass die erste Zeile nicht die Textumfluss-Einstellungen akzeptiert. Erst ab der zweiten Zeile wird der Text umflossen (angedeutet in der unten stehenden Grafik durch den abgeschnittenen Text, der in InDesign tatsächlich unter dem Bild liegt).

Code
        +-------------------+  
+----------+ xtzeile 1 |
| | Textzeile 2 |
| Bild | Textzeile 3 |
| | Textzeile 4 |
| | Textzeile 5 |
| | Textzeile 6 |
+----------+ Textzeile 7 |
| Textzeile 8 |
| Textzeile 9 |
+-------------------+ <- Textrahmen


Wenn ich das Bild mit dem OF ohne Verankerung an die Stelle setze, klappt es. Aber dann fließt das Bild natürlich nicht mit dem Text mit ...

Habt ihr eine Lösungsidee hierfür?

Beste Grüße
Ulrich
(127/3)
25. Jul 2017, 17:12
"Resize window to initial page" funktioniert nicht mehrIch benutze Adobe Acrobat Pro 9.5.5.

Wann immer ich ein PDF-Dokument zum ersten Mal öffne, gehe ich als Erstes in die Document Properties und aktiviere "Resize window to initial page," damit das Dokument beim nächsten Mal nicht mehr meinen gesamten 27"-Monitor mehr oder weniger komplett zukleistert.

Das hat bis vorgestern funktioniert. Seit gestern funktioniert es aber nicht mehr für neue Dokumente. Alte Dokumente, bei denen ich diese Funktion früher aktiviert hatte, werden nach wie vor wie von mir gewünscht "schön schlank" geöffnet, bei neuen Dokumenten hat diese Aktivierung jedoch keinerlei Effekt mehr.

Weiß jemand, wie ich das wieder reparieren kann?

Grüße - desertman
----------------------------------------------------------------------------
Mac mini 2.3 GHz i7; 16 GB RAM; OS X 10.12.x [US]; Creative Suite CC [US](98/0)
24. Jul 2017, 21:26
Alle Objekte einer linken, bzw. rechten Seite per Script neu ausrichten.Hallo Markus,

bitte sehr.

Sehr wahrscheinlich muss eine spezielle Version des Scripts erstellt werden. Immer noch unter Windows unterwegs?

Würdest Du mir bitte ein Demo-Dokument zustellen, mit den Angaben, welche Rahmen um wie viel verschoben werden sollen?
Besten Dank im voraus.

Gruss, Hans(157/0)
24. Jul 2017, 19:07
Alle Objekte einer linken, bzw. rechten Seite per Script neu ausrichten.Hallo Herr Haesler,

ich bedanke mich auch für das Superscript. Hat mir schon einige Stunden gespart. Es funktioniert auch unter CS6.
Jetzt habe ich das Problem, dass nur bestimmte Rahmen, die alle auf jeder Seite an der gleichen Position stehen, verschoben werden sollen. Meine Versuche Ihr Script anzupassen sind leider gescheitert, da ich im Script den Punkt, an dem die Koordinaten einzutragen sind nicht finde.
Können Sie mir bitte auf die Sprünge helfen?
Markus Dollenbacher(167/1)
24. Jul 2017, 18:40
Silbentrennung in FrameMaker
Antwort auf: FM trennt bei mir Grundsätzlich keine zusammengesetzten Wörter, selbst wenn ich neben dem "-" eine diskrete Trennung mit strg+- setze.



Hallo Zcaotis,

guck mal unter (der englischen Entsprechung von) Format > Dokument > Textoptionen. Das kling irgendwie so, als wäre der Umbruch nach "-" nicht erlaubt.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!(176/0)
24. Jul 2017, 18:32
Silbentrennung in FrameMakerIch glaube mittlerweile, dass die Lösung zu meinem Problem nicht in den Wörterbüchern zu finden ist.

FM trennt bei mir Grundsätzlich keine zusammengesetzten Wörter, selbst wenn ich neben dem "-" eine diskrete Trennung mit strg+- setze.

Wo versteckt sich die Einstellungen die ein Zeilenumbruch im Kompositum erlaubt? Auf Deutsch wäre es erlaubt. Language im Paragraph Designer ist Deutsch. Meine FM-Installation ist Englisch... :/
(178/1)
24. Jul 2017, 18:08
Initialen erstellen mit InDesign CS6Hallo Eberhard,

ich will mich mal hier einmischen.
Du schreibst hier etwas von einem sehr
unruhigen Gesamtbild.
Meinst Du nicht, dass Deine Vorstellung
ein noch viel unruhiges Gesamtbild ergibt?

Ich mache mir sogar die Arbeit, dass
ich aus dem Initialbuchstaben eine Grafik
herstelle und diese dann mit einem
Textumfluss versehe.
siehe Screenshot
Da die Initialien in der immer gleichen
Periodika verwendet werden, habe ich sie
mir in der Bibliothek abgespeichert.

Gruß Quarz
------------------------------
| Win7/64 Prof. | CS6 ver 8.1 |

(178/0)
24. Jul 2017, 15:27
Trennungen von Kuppelwörtern funktionierten nicht mehrHallo Ramius,

das dachte ich auch... Zumindest habe ich es immer überall gelesen als ich noch Proximity verwendet habe. Als wir dann auf CC umgestiegen sind, haben wir dann auch zu Hunspell gewechselt.

Allerdings finde ich es nicht wirklich besser. Gerade auch wegen dem von dir hier geposteten Problem.

Ich denke wir werden auch über kurz oder lang wieder auf Proximity wechseln. Allerdings haben wir dann eben den Käse das manche Dokumente mit Hunspell sind und manche mit Proximity. Aber das soll nicht dein Problem sein... ;-)

Grüße
Stefan(173/0)
24. Jul 2017, 11:36
acrobat 7, formulare und nicht druckbare objekteSuper Lösung mit den Ebenen! Hilfreich zu erwähnen ist, dass beim Pdf-Export aus Indesign ein Häckchen bei »Acrobat-Ebenen erstellen« gesetzt werden muss, sonst sind sie in Acrobat nicht anwählbar. Aber dann klappt das wunderbar mit den Ebeneneigenschaften! Danke
(102/0)
24. Jul 2017, 11:06
Objekt umfließen mit Indesign CC ungenauHallo Stephan,

vielen Dank für deine Tipps. Da solche Aufgaben doch recht selten sind, werde ich diese händisch lösen ohne Script.
Den Hinweis mit den Bezierkurven habe ich zwischenzeitlich eingesetzt.

Gruß
Jürgen
So kann ich hier nicht arbeiten(197/0)
24. Jul 2017, 10:14
Trennungen von Kuppelwörtern funktionierten nicht mehrHallo Stefan

In der Tat, das funktioniert besser. Ich habe immer gedacht, dass Hunspell besser ist.
Besten Dank.

Gruss Ramius
(179/1)
24. Jul 2017, 10:12
« « 1 2 » »