hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

krausy4you
Beiträge: 13
11. Okt 2017, 08:45
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(948 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Liebe Mitglieder von Hilf dir selbst,

ich möchte Sie auf unser heutiges Farbmanagement Cafe hinweisen. Dort dreht sich alles um die Anwendung von FOGRA51 und FOGRA52 in der Druckvorstufe. Aus aktuellem Anlass haben wir auch noch die beiden neuen Fogra-Standards FOGRA53 und FOGRA54 aufgenommen. Insbesondere FOGRA53 (als erster Farbkommunikationsstandard) stellt ganz neue Möglichkeiten in der Farbkommunikation bereit.

Gäste, die nicht in das wunderschöne neue Institutsgebäude der Fogra kommen können, können via GoToWebinar teilnehmen.
Die Anmeldung erfolgt einfach durch eine E-Mail an cmcafe@fogra.org

Diskutieren Sie mit, fragen Sie den "Kopf" hinter FOGRA51 Dr. Hanno Hoffstadt und nutzen Sie diese einmalige Chance. Erfahren Sie, warum es FOGRA52 nicht spektral gibt etc.

liebe Grüße
Andreas Kraushaar

PS: Fogra Mitglieder können die Aufzeichnung später kostenlos anhören (dann aber halt keine Fragen mehr stellen).
Top
 
X
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4728
11. Okt 2017, 11:40
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #559857
Bewertung:
(915 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Wenn die Bahn nicht noch mehr Verspätung hat komm ich!

:-)

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696
als Antwort auf: [#559848] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4816
11. Okt 2017, 18:29
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #559863
Bewertung:
(864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Zusammenfassung des dreistündigen Webinars: FOGRA51+52 berücksichtigt nun optische Papieraufheller, benötigt M1-Messung und einen UV-Anteil im Normlicht.
FOGRA53 (eciCMYK) braucht kein Mensch und GMG ist ganz toll. ;-)

Gruß
Bernhard

Lob' das Backup vor dem Restore nicht.
als Antwort auf: [#559848]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Werner am 11. Okt 2017, 18:34 geändert)
Top
 
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4728
12. Okt 2017, 07:19
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #559866
Bewertung:
(802 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Das hört sich so an, als sei das was schlechtes oder falsch?!

Wenn alle Kommentatoren, so wie du, eciCMYK von Anfang an gleich schlecht reden, muss man sich wundern, wenn sich der durchschnittliche Anwender damit nicht auseinander setzt.
Ich werde über eciCMYK gründlich nachdenken.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696
als Antwort auf: [#559863] Top
 
krausy4you
Beiträge: 13
12. Okt 2017, 09:29
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #559868
Bewertung:
(780 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


So wie ich es sehe, wurden alle Fragen beantwortet.
Was die "Tollheit" angeht, so bewerte ich Menschen und Firmen nach den Taten und nicht nach Worten.

Sobald jemand für die Branche etwas tut möchte, kann ich gerne Vorschläge machen. Ich höre oft Kritik aber sehr wenig: - wie kann ich mich einbringen (Geld, Zeit, Testdrucke, Praxisjobs, Teilnahme an Sitzungen ...)

Ich bin für Vorschläge immer offen
Andreas Kraushaar
als Antwort auf: [#559863] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4816
12. Okt 2017, 09:59
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #559869
Bewertung:
(767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Das ist sicherlich weder falsch noch schlecht.

Es spricht nach meinem Verständnis jedoch nur Anwender an, die ihre Bilddaten noch manuell separieren. Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind. Und sie selbst sagen ja auch, dass es sich um ein Nischenprodukt handele und man müsse erst sehen, ob und wie es angenommen wird.

@ Andreas Kraushaar: naja, wenn ich höre/lese, das GMG maßgeblich an FORGRA51–54 beteidigt war (und gleichzeitig ihr neues OBA-Proof-Substrat promotet), dann stößt mir das schon etwas sauer auf. Genauso wie die Tatsache, dass die Profile der ECI ausschließlich mit Heidelberger-Technologie erstellt werden. Schließlich tummeln sich ja noch andere, sehr gute Firmen auf dem Markt ...

Gruß
Bernhard

Lob' das Backup vor dem Restore nicht.
als Antwort auf: [#559868]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Werner am 12. Okt 2017, 10:07 geändert)
Top
 
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4728
12. Okt 2017, 11:51
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #559872
Bewertung:
(723 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Antwort auf: Es spricht nach meinem Verständnis jedoch nur Anwender an, die ihre Bilddaten noch manuell separieren.

Du meinst "Anwender, die Ihre Bilddaten in Photoshop separieren"?
Davon gibt es eine Menge. Und dass man seitens der Fogra diese Anwender mit einer Lösung bedient, ist eine gute Idee.
Die Haltung: "Wer noch mit CMYK arbeitet statt RGB ist ein Old-School-Loser und den ignoriere ich" ist eine falsche und schlechte Haltung, finde ich.

Antwort auf: Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind.

Nö, da fand ich die Erklärungen seitens GMG und Fogra stichhaltig, dass das schon Sinn machen kann.

Antwort auf: Und sie selbst sagen ja auch, dass es sich um ein Nischenprodukt handele und man müsse erst sehen, ob und wie es angenommen wird.

Richtig. Und wenn alle Kommentatoren und Branchen-Influencer das (vor)schnelle Urteil äußern, dass das alles doof sei, muss man sich nicht wundern, dass es eine Nischenlösung bleibt.

Ich denke, dass es schon Sinn macht sich mit dem Thema auseinader zu setzen und sich selber ein Urteil für den eigenen Workflow (und Bestandsdaten) zu fällen.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696
als Antwort auf: [#559869] Top
 
Ulrich Lüder p
Beiträge: 2015
12. Okt 2017, 12:39
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #559873
Bewertung:
(698 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


hallo Christoph,

leider hatte ich keine Zeit gestern für´s Webinar und es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich die Aufzeichnung anschauen kann, deshalb gleich zwischendurch gefragt:

Antwort auf:
Antwort auf: Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind.

Nö, da fand ich die Erklärungen seitens GMG und Fogra stichhaltig, dass das schon Sinn machen kann.


magst Du (gerne nur ganz kurz, aber auch gerne ausführlicher) mal den einen oder anderen Grund, eine Erklärung vorstellen? Ich komme beim besten Willen nicht von alleine drauf, wo eventuell ein Vorteil in welchem Zusammenhang liegen könnte, in einem kleineren Gamut vorliegende CMYK-Daten in den größeren des ECI-CMYK-Austauschprofils zu überführen?

Danke,

Ulrich
als Antwort auf: [#559872] Top
 
olaflist p
Beiträge: 1270
12. Okt 2017, 12:55
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #559874
Bewertung:
(685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Ich muss hier mal als Vorsitzender der ECI auf folgende Punkte hinweisen:

- bei der ECI stand und steht immer die Relevanz und die Qualität des Ergebnisses im Vordergrund; wir erarbeiten und veröffentlichen Ergebnisse nur, wenn abzusehen ist, dass sie dem Markt - und seien es kleine Teilbereiche darin - nützen. Relevanz lässt sich regelmäßig auch daraus herleiten, dass es Menschen und Organisationen gibt, die in erheblichem Umfang Zeit, Energie und Ressourcen investieren (die ECI selbst arbeitet komplett ohne Geld, es fließt niemals Geld zur ECI und auch nicht von der ECI woandershin; das ist übrigens seit über 21 Jahren so). Die Schwerpunktsetzungen der einzelnen in der ECI Mitwirkenden variieren über die Zeit, und es mag sein, dass hier mal GMG mehr besteuert, und dort Heidelberger Druckmaschinen, und woanders wieder andere Hersteller oder sonstige Personen oder Organisationen. Ich denke nicht, dass man hier von tatsächlicher oder versuchter "Vorteilnahme" der Mitwirkenden sprechen kann - im Gegenteil: nach meiner persönlichen Auffassung sollten wir alle sehr dankbar sein, dass sich jemand die ganzen Mühen aufbürdet. Ohne maßgebliche Mitwirkung keine maßgeblichen Ergennisse! Und wem die Ergebnisse dann dennoch nicht genehm sind: überhaupt kein Problem, einfach ignorieren!

- als es vor ca. 15 (!) Jahren darum ging, die inzwischen weit verbreiteten ECI-CMYK-Profile ohne Wenn und Aber verteilen zu dürfen, war einzig und allein Heidelberger Druckmaschinen bereit, eine entsprechende Lizenz zu erteilen. Inzwischen gibt es div. weitere Profile von der ECI, die auch mit Werkzeugen anderer Hersteller erstellt wurden, und die ebenfalls durch die ECI ohne Wenn und Aber verteilt werden können. Wenn es hieran etwas zu mäkeln gibt, dann meines Erachtens gegenüber den Herstellern, die nicht so flexibel waren oder sind.

Olaf Drümmer
Vorsitzender der European Color Initiative (ECI)
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com
als Antwort auf: [#559869] Top
 
Bernhard Werner p
Beiträge: 4816
12. Okt 2017, 13:27
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #559876
Bewertung:
(672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Hallo Olaf,

vielen Dank für die klärenden Worte.

Gruß
Bernhard

Lob' das Backup vor dem Restore nicht.
als Antwort auf: [#559874] Top
 
Ulrich Lüder p
Beiträge: 2015
13. Okt 2017, 13:48
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #559929
Bewertung:
(508 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


jeder, dem danach ist, ist dazu eingeladen mich der Faulheit und Uninformiertheit zu bezichtigen, aber vielleicht mag sich doch jemand erbarmen und mir kurz auf die Sprünge helfen?

Antwort auf: Hallo Christoph
Antwort auf:
Antwort auf: Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind.

Nö, da fand ich die Erklärungen seitens GMG und Fogra stichhaltig, dass das schon Sinn machen kann.


magst Du (gerne nur ganz kurz, aber auch gerne ausführlicher) mal den einen oder anderen Grund, eine Erklärung vorstellen? Ich komme beim besten Willen nicht von alleine drauf, wo eventuell ein Vorteil in welchem Zusammenhang liegen könnte, in einem kleineren Gamut vorliegende CMYK-Daten in den größeren des ECI-CMYK-Austauschprofils zu überführen?

Danke,

Ulrich

als Antwort auf: [#559873] Top
 
big-mac p
Beiträge: 26
16. Okt 2017, 10:58
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #559949
Bewertung:
(352 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Antwort auf: Ich bin für Vorschläge immer offen

Sehr geehrter Herr Dr. Kraushaar,
bei zukünftigen "Einladungen" dieser Art würde ich auf entsprechende Teilnahmegebühren während des Anmeldeprozess hinweisen.
Und wenn rückwirkend Rechnungen per Schneckenpost versendet werden, wären aus meiner Sicht
- eine zeitgemäßere Integration (nicht nur im Bereich Bild und Ton) der Online-Teilnehmer sowie
- ein Downloadmöglichkeit der Aufzeichnung für alle zahlende Teilnehmer
wünschenswert.

Mit freundlichem Gruß

Björn
als Antwort auf: [#559868] Top
 
krausy4you
Beiträge: 13
16. Okt 2017, 11:36
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #559952
Bewertung:
(339 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Hallo Björn,

Danke für den Hinweis. Das mache ich in Zukunft.
Alle Fogra Mitglieder finden die Vorträge und die Aufzeichnung kostenlos einige Tage später auf der Fogra Webseite (man sieht sie nur, wenn man mit den entsprechenden Rechten eingeloggt ist).
Alle Teilnehmer bekommen diesen Link freilich auch.

Für alle, die jetzt nich nachschauen wollen:
Teilnehmer: 99 € Nicht-Mitglied / Fogra Mitglied 70€
Remote: 20/14 €

liebe Grüße
Andreas

PS: Wir nehmen gerne auch Anregungen für weitere Cafes an dieser Stelle entgegen :-)
als Antwort auf: [#559949] Top
 
krausy4you
Beiträge: 13
17. Okt 2017, 13:49
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #559975
Bewertung:
(237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alles zu FOGRA51-FOGRA54


Es gibt einige Anwendungen:
- wenn man zurück über RGB geht (Inverses Gamut Mapping), dann bekommt man erstaunlich gut das "alte" RGB wieder und man kann dann in andere Farbräume geben. Tiefdruck oder auch MultiColor ...
- wenn man Workflows baut, die F53 erwarten, dann müssen F39/F51/PSRLWCPlus/etc Daten umgehoben werden, damit sie unter F53 Behandlung so aussehen wie gewollt

liebe Grüße
Andreas Kraushaar
als Antwort auf: [#559929] Top
 
X