hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
16. Dez 2003, 11:12
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(935 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

gründung GbR


Hallo!
Es wird angedacht, eine Agentur mit den Schwerpunkten Fotografie und Webdesign zu gründen. Die Gründer sind 2 Frauen, fachlich kompetent in beiden Bereichen.Jetzt treten 2 wirtschaftliche Fragen auf, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt:
1:
Wenn man einen Auftrag für eine Website bekommt, und die arbeitsabfolge ungefähr so abläuft:
1. Besprechung kostenlos und unverbindlich
2. Auftrag abschliessen
3. Konzeptund Storyboard
4. layout und Umsetzung
5. Absegnung und überprüfung
6. vertrag über updatearbeiten

wird dann üblicherweise eigentlich in zwischenschriten abgerechnet oder erst nach kompletter serstellung der website.? wenn man sich ein szenario vorstellen würde, in dem ein Kunde nach Konzeption und Layout den Auftrag plötzlich an jemanden weitergibt, steht man schon im regen, oder? wie wird das gehandhabt? erste rechnung nach dem Konzept?

2:
wenn mann zu zweit als GbR arbeitet, wie zahlt man sich dann wirtschaftlich am geschicktesten ein gehalt aus? jeden Monat eine feste Summe, oder je nachdem, was man einnimmt? z.B. immer geteilt durch 3, also jeder 1/3 und 1/3 auf dem geschäftskonto belassen?

vielen dank für gedanken und anregungen!

gruss,
danni Top
 
X
Kusi
Beiträge: 1398
27. Dez 2003, 12:10
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #63574
Bewertung:
(932 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

gründung GbR


Hallo
Es kommt bei mir auf den gesamt Aufwand an. Wenn ich ein Projekt habe, dass 10'000.- kostet und über einen längeren Zeitraum geht, bespreche ich mit dem Kunden mögliche Teilzahlungen. Kleiner Projekte rechne ich nach Abschluss ab. Diese gehen ja dann meistens auch nicht länger als einen Monat. Also unbedingt in die Besprechung einbringen.
Was die Lohnzahlung angeht, da würde ich einen Treuhänder/in mal anfragen, was steuertechnisch das beste ist. Kommt ja auch darauf an, ob genug Grundkapital da ist und wie die Aufgragslage aussieht.

Kusi

http://www.k-k.ch
als Antwort auf: [#62600] Top
 
thomka
Beiträge: 117
17. Jan 2004, 14:33
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #66190
Bewertung:
(932 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

gründung GbR


hallo - hab euren beitrag erst jetzt gelesen, weiß nicht, ob ihr noch an antworten interessiert seid. aber zur existenzgründung würde ich euch vorher unbedingt empfehlen, sowohl eine stelle zur existenzgründungsberatung aufzusuchen (ihk, stadtverwaltung, landratsamt, arbeitsamt) und unbedingt vorher einen vertrauenswürdigen steuerberater suchen, finden und alles mit ihm besprechen (zum beispiel so sachen wie gehaltszahlungen). stellt vor der gründung auf jeden fall einen kosten/nutzen/ausgabenplan auf, sonst sitzt ihr bald auf dem trockenen ;-))

und überlegt euch das mit der gbr nochmal, ist zwar auf den ersten blick das kostengünstigste und einfachste, aber die haftungsfrage ist hier eben sehr risikoreich: ihr haftet für eure geschäftsschulden eben auch privat bis zum letzten hemd, und jede(r) für jede(n).

viel erfolg!!!
thomas
als Antwort auf: [#62600] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
14. Apr 2004, 08:30
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #79686
Bewertung:
(932 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

gründung GbR


Hi,

eine GbR zahlt keine Gehälter, dazu wäre eine GmbH notwendig. Wenn einer der Gesellschafter der GbR eine monatliche Zahlung erhält, läuft dies immer als Entnahme von Eigenkapital (meinetwegen vorschüssig aus dem zu erwartenden Gewinn).
als Antwort auf: [#62600] Top
 
X